Yves Congar

Yves-Marie-Joseph Kardinal Congar OP (* 8. April 1904 in Sedan, Frankreich; † 22. Juni 1995 in Paris) war ein römisch-katholischer Theologe und Kardinal.

Congar gilt zusammen mit Jean Daniélou und Henri de Lubac als Vorkämpfer der Nouvelle théologie, die vor allem zwischen 1940 und 1950 bestimmte Strömungen der zeitgenössischen Philosophie im Zusammenhang der Glaubenslehre betrachtete, die Frage nach der Unveränderlichkeit und der Geschichtlichkeit der Wahrheit stellte, das Verhältnis zwischen Natur und Gnade bestimmen wollte und die Themen des Marxismus, der nichtchristlichen Religionen und der Gotteserkenntnis neu aufs theologische Tablett brachte. Damit waren Themen des Zweiten Vatikanischen Konzils vorgegeben und in der theologischen Diskussion eingebracht.

Leben

Yves-Marie-Joseph Congar trat in den Dominikanerorden ein und studierte in Reims und Paris die Fächer Katholische Theologie und Philosophie. Er empfing am 25. Juli 1930 das Sakrament der Priesterweihe und arbeitete anschließend als Dozent am Dominikanerseminar „Le Saulchoir“. Ab 1935 war er Sekretär der bedeutenden Zeitschrift „Revue des sciences philosophiques et théologiques“. Yves-Marie-Joseph Congar nahm als Sanitäter der Französischen Armee am Zweiten Weltkrieg teil und saß von 1940 bis 1945 in Deutscher Kriegsgefangenschaft in Colditz. Der Vatikan untersagte ihm in den Jahren 1954 bis 1956 die Ausübung seiner Lehrtätigkeit und das Veröffentlichen von Büchern, da er sich mit Positionen, die als extrem empfunden wurden, in der Bewegung der Arbeiterpriester engagierte. Nach seiner Rehabilitierung arbeitete Yves-Marie-Joseph Congar als Berater der Vorbereitungskommission des Zweiten Vatikanischen Konzils, an dem er in den Jahren 1962 bis 1965 als Experte wahrnahm. Ab 1968 war er wegen einer schweren neurologischen Erkrankung in seinen Betätigungsmöglichkeiten nachhaltig eingeschränkt.

Papst Johannes Paul II. nahm Yves-Marie-Joseph Congar am 26. November 1994 als Kardinaldiakon mit der Titelkirche San Sebastiano al Palatino in das Kardinalskollegium auf. Congar wurde wegen seines fortgeschrittenen Alters und seines schlechten Gesundheitszustandes vom Empfang der seit Johannes XXIII. für alle Kardinäle vorgesehenen Bischofsweihe dispensiert. Er starb am 22. Juni 1995 in Paris und wurde in der Gruft der Dominikaner auf dem Friedhof Montparnasse bestattet.

Literatur

  • Y. Congar: Der Heilige Geist, Freiburg i.Br. 1982
  • Y. Congar: Der Fall Lefebvre, Freiburg u.a. 1977.
  • É. Fouilloux: „Frère Yves, Cardinal Congar, Dominicain. Itinéraire d’un théologien.“ Revue des Sciences Philosophiques et Théologique, LXXIX (1995)
  • J.-P. Jossua: „Yves Congar. La vie et œuvre d’un théologien.“ Cristianesimo nella storia, XVII (1996), 1–12

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Yves Congar — Biographie Naissance 8 avril 1904 à Sedan (France) Ordination sacerdotale 25 juillet 1930 Décès 22 juin 1995 à …   Wikipédia en Français

  • Yves Congar — Yves Marie Joseph Cardinal Congar (April 8, 1904 June 22, 1995) was a French Dominican priest and theologian.Born in Sedan, in northeast France, in 1904, Congar s home was occupied by the Germans for much of World War I. During this time he kept… …   Wikipedia

  • Yves Congar — Yves Marie Joseph Congar (Sedan, Francia, 8 de abril de 1904 22 de junio de 1995). Fraile dominico y teólogo católico, inicialmente cuestionado por el Vaticano, fue uno de los artífices intelectuales del Concilio Vaticano II. Fue creado cardenal… …   Wikipedia Español

  • Yves-Marie Congar — Yves Congar Cardinal Yves Congar de l Église catholique romaine …   Wikipédia en Français

  • Congar — Yves Marie Joseph Kardinal Congar OP (* 8. April 1904 in Sedan, Frankreich; † 22. Juni 1995 in Paris) war ein römisch katholischer Theologe und Kardinal. Congar gilt zusammen mit Jean Daniélou und Henri de Lubac als Vorkämpfer der Nouvelle… …   Deutsch Wikipedia

  • CONGAR (Y.) — Yves CONGAR 1904 1995 Né à Sedan le 13 avril 1904, Yves Congar est issu d’une famille bien implantée localement. Il y achève ses études secondaires, avant de s’orienter vers le sacerdoce sous l’influence de l’abbé Lallement, un compatriote.… …   Encyclopédie Universelle

  • Yves (Vorname) — Yves [iːv] ist ein männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Üffes 3 Namenstag 4 Varianten …   Deutsch Wikipedia

  • Congar — may refer to: Saint Congar of Congresbury Saint Cyngar of Llangefni Yves Congar, theologian and cardinal This page or section lists people that share the same given name. If an internal link led you …   Wikipedia

  • Yves — es un nombre de pila francés. Está emparentado con Ivo y Evo. Puede hacer referencia a: Personajes Jacques Yves Cousteau (1910 1997), explorador e investigador francés. Yves Allégret (1907 1987),director de cine francés. Yves Chaland (1957 1990) …   Wikipedia Español

  • Congar, Yves — ▪ French priest Introduction in full  Yves Marie Joseph Cardinal Congar  born April 13, 1904, Sedan, France died June 22, 1995, Paris       French Dominican priest who was widely recognized in his lifetime as one of the most important Roman… …   Universalium

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”