Ben Nevis (Whiskybrennerei)
Ben Nevis
Ben nevis destillery.JPG

Ben Nevis Destillerie

Land Schottland
Region Highlands
Geographische Lage 56° 49′ 37,7″ N, 5° 5′ 35,6″ W56.827144-5.093217Koordinaten: 56° 49′ 37,7″ N, 5° 5′ 35,6″ W
Typ Malt
Status aktiv
Eigentümer Nikka
Gegründet 1825
Gründer John MacDonald
Wasserquelle Allt A Mhullin Burn
Washstill(s) 2
Spiritstill(s) 2
Produktionsvolumen 2.000.000 l
Website www.bennevisdistillery.com

Ben Nevis ist eine Whiskybrennerei bei Fort William, Invernessshire, Schottland, Großbritannien.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Brennerei am Fuße des Ben Nevis, dessen Namen sie übernommen hat, wurde 1825 durch „Long“ John MacDonald gegründet. Nach dessen Tod 1856 übernahm sein Sohn Donald die Destillerie. Seit 1908 dienen die Gebäude der ehemaligen Nevis Brennerei, die 1878 von Donald P. MacDonald gegründet wurde, als Lagerhäuser. 1955 gelangte die Destillerie in den Besitz des kanadischen Millionärs Joseph W. Hobbs, der eine 1971 wieder abgebaute Coffey Still einbauen ließ. Damit konnte zum ersten Mal in einer Brennerei neben Malt auch Grain Whisky hergestellt werden. 1981 kam die Brennerei zu Whitbread, die sie aber 1986 stilllegten. 1989 übernahm Nikka die Distillerie. Seit 1990 wird wieder produziert.

Produktion

Das Wasser der zur Region Highlands/Western Highlands gehörenden Brennerei stammt aus dem Allt A Mhullin Burn. Sie verfügt über einen Maischbottich (mash tun) (9,5 t) aus Edelstahl und sechs Gärbottiche (wash backs) (zusammen 300.000 l). Destilliert wird in zwei wash stills (zusammen 50.000 l) und zwei spirit stills (zusammen 40.000 l) die über Dampfspiralen erhitzt werden.

Besichtigungen

Ben Nevis verfügt über ein Besucherzentrum und kann besichtigt werden.

Adresse

Lochy Bridge, Fort William, Scotland PH33 6TJ

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ben Nevis (Begriffsklärung) — Ben Nevis heißen folgende Berge: Ben Nevis, höchster Berg Schottlands und Großbritanniens (1344 m) Ben Nevis (Otago), Berg auf Neuseelands Südinsel in der Region Otago (2330 m) Ben Nevis (Nelson), Berg auf Neuseelands Südinsel in der Region… …   Deutsch Wikipedia

  • Fort William (Highland) — Fort William gälisch An Gearasdan Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Whisky — Single Malt Whisky, hier Lagavulin mit Nosing Glas …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der schottischen Brennereien — Inhaltsverzeichnis 1 In Betrieb befindliche schottische Whisky Brennereien 2 Nicht mehr produzierende Brennereien 3 Neu errichtete Brennereien, deren Whisky noch nicht im Handel ist …   Deutsch Wikipedia

  • Bladnoch — Distillerie Pays Écosse Ville Wigstown (Lowlands) Coordonnées …   Wikipédia en Français

  • Schottland — (engl. Scotland) [Karte: Großbritannien und Irland I u. II], früher eigenes Königreich, seit 1707 die nördl. Hälfte des Vereinigten Königreichs Großbritannien, mit den dazu gehörigen 787 Inseln (Hebriden, Orkney und Shetlandinseln, zusammen… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Craigellachie (distillerie) — Pour les articles homonymes, voir Craigellachie. Craigellachie …   Wikipédia en Français

  • Dumbarton (distillerie) — Dumbarton La distillerie Dumbarton en 2004 Distillerie Pays Royaume Uni Ville Dumbarton (Lowlands) …   Wikipédia en Français

  • Girvan (distillerie) — Girvan Distillerie Pays Royaume Uni Ville Girvan (South Ayrshire, Écosse) Coordonn …   Wikipédia en Français

  • Strathclyde (distillerie) — Pour les articles homonymes, voir Strathclyde. Strathclyde …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”