Zaki Badawi

Mohamed Aboulkhair Zaki Badawi (arabisch ‏محمد أبو الخير زكي بدوي‎, DMG Muḥammad Abū l-Ḫair Zakī Badawī) KBE (* 14. Januar 1922 in asch-Scharqiyya, Ägypten; † 24. Januar 2006 in London) war ein prominenter islamischer Gelehrter, Aktivist und Förderer. Er war Direktor der moslemischen Hochschule in London, welche er 1986 gegründet hatte.

Badawi studierte an der al-Azhar-Universität in Kairo Theologie und erlangte 1947 einen Master in arabischer Sprache und Literatur. Er erhielt den König Faruq-Preis als bester Student und zog 1951 nach England, um Psychologie an der UCL zu studieren. Einen Bachelor Titel erhielt er 1954 und später einen Doktortitel von der London Universität.

Badawi kehrte an die al-Azhar-Universität zurück um moslemisches Gedankentum und wissenschaftliche Forschungsmethoden zu lehren. Er etablierte eine moslemische Hochschule in Malaysia und unterrichtete an der Universität von Malaya in Singapur und in Kuala Lumpur. 1964 wurde er Professor für islamische Ausbildung an der Ahmadu Bello Universität, Nigeria und Professor für islamische Ausbildung und Kunstdekan am Bayero College, Nigeria. 1976 arbeitete er in London für das Hajj Research Centre der King Abdul Aziz Universität in Saudi-Arabien.

1978 wurde Badawi Direktor des Islamic Cultural Centre (ICC) and Chef Imam der London Central Mosque in Regent’s Park. Badawi wurde 1984 zum Vorsitzenden des Imam und Moscheenrates gewählt.

Er trat 1982 dem islamischen Bankensystem in Luxemburg bei und war an der Gründung des IFH beteiligt.

Im Jahr 1997 hielt er für die islamische Gemeinschaft zusammen mit religiösen Autoritäten anderer Religionen eine Fernsehansprache zum Tod von Prinzessin Diana.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Zaki Badawi — Shaikh Mohammed Aboulkhair Zaki Badawi KBE (January 14, 1922 – January 24, 2006) was a prominent Egyptian Islamic scholar, community activist, and promoter of interfaith dialogue. He was the principal of the Muslim College in London, which he… …   Wikipedia

  • Badawi — The word Badawi means Bedouin in Arabic.Badawi may refer to: *Badawi (musician), avant garde musician, real name Raz MesinaiPeople with the surname Badawi: *Abdur Rahman Badawi, Egyptian existentialist philosopher *Abdullah Ahmad Badawi,… …   Wikipedia

  • Badawi — Der Name Badawi bezeichnet: Badawiyya, islamisch mystischer Sufi Orden Abdul Hamid Badawi (1887–1965), ägyptischer Jurist und Richter am Internationalen Gerichtshof Abdullah Ahmad Badawi (* 1939), malaysischer Politiker und ehemaliger… …   Deutsch Wikipedia

  • Raschid Rida — Raschīd Ridā (voller Name: Muhammad Raschīd ibn ʿAlī Ridā ibn Muhammad Schams ad Dīn ibn Muhammad Bahāʾ ad Dīn ibn Munlā ʿalī Chalīfa, arabisch ‏محمد رشيد بن علي رضى بن محمد شمس الدين بن محمد بهاء الدين بن منلى علي خليفة‎‎; * 23. September 1865… …   Deutsch Wikipedia

  • Ridā — Raschīd Ridā (voller Name: Muhammad Raschīd ibn ʿAlī Ridā ibn Muhammad Schams ad Dīn ibn Muhammad Bahāʾ ad Dīn ibn Munlā ʿalī Chalīfa, arabisch ‏محمد رشيد بن علي رضى بن محمد شمس الدين بن محمد بهاء الدين بن منلى علي خليفة‎‎; * 23. September 1865… …   Deutsch Wikipedia

  • Festival of Muslim Cultures — The Festival of Muslim Cultures, a national celebration of Muslim cultures held in the United Kingdom, began in January 2006 and ended July 2007.From official site; [ [http://www.muslimcultures.org/index2.php?option=home Festival of Muslim… …   Wikipedia

  • 14. Jänner — Der 14. Januar (in Österreich und Südtirol: 14. Jänner) ist der 14. Tag des Gregorianischen Kalenders, somit verbleiben noch 351 (in Schaltjahren 352) Tage bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Dezember · Januar · Februar …   Deutsch Wikipedia

  • 24. Jänner — Der 24. Januar (in Österreich und Südtirol: 24. Jänner) ist der 24. Tag des Gregorianischen Kalenders, somit verbleiben 341 Tage (in Schaltjahren 342 Tage) bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Dezember · Januar · Februar …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Mo–Moj — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Raschīd Ridā — (voller Name: Muhammad Raschīd ibn ʿAlī Ridā ibn Muhammad Schams ad Dīn ibn Muhammad Bahāʾ ad Dīn ibn Munlā ʿAlī Chalīfa / ‏محمد رشيد بن علي رضى بن محمد شمس الدين بن محمد بهاء الدين بن منلى علي خليفة‎ / Muḥammad Rašīd b. ʿAlī Riḍā b. Muḥammad… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”