Zatec
Dieser Artikel beschreibt die Stadt Žatec in Böhmen. Für die gleichnamige Gemeinde in Mähren, siehe Žatec na Moravě.
Žatec
Wappen von Žatec
Žatec (Tschechien)
DEC
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Ústecký kraj
Bezirk: Louny
Fläche: 4269 ha
Geographische Lage: 50° 20′ N, 13° 33′ O50.32722222222213.545833333333233Koordinaten: 50° 19′ 38″ N, 13° 32′ 45″ O
Höhe: 233 m n.m.
Einwohner: 19.813 (2. Oktober 2006)
Postleitzahl: 438 01
Verkehr
Bahnanschluss: Praha–Chomutov
Struktur
Status: Stadt
Ortsteile: 7
Verwaltung (Stand: 2007)
Bürgermeister: Erich Knoblauch
Adresse: náměstí Svobody 1
438 01 Žatec 1
Website: www.mesto-zatec.cz

Žatec (deutsch Saaz) ist eine Stadt im Landkreis Louny des Ústecký kraj im nördlichen Tschechien mit etwa 20.000 Einwohnern. Žatec ist Zentrum eines traditionellen Hopfenanbaugebietes und damit für die böhmischen Bierbrauereien von Bedeutung.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

In den historischen Quellen liegt für 1004 die erste Erwähnung von Žatec (lateinisch: Satzi) in der Chronik des Thietmar von Merseburg vor, als der deutsche Kaiser die slawische Burg von der polnischen Besetzung befreite. Die Stadt wurde 1265 zur Königsstadt erhoben und war im Frühmittelalter eines der wichtigsten Verwaltungszentren des böhmischen Staates. Vom 15. Jahrhundert bis 1848 war Žatec Sitz eines der 16, später 12 böhmischen Kreise. Diesem Saatzer Kreis (Žatecký kraj) wurde von 1714 bis 1751 der westlich benachbarte Elbogener Kreis (Loketský kraj) zugeschlagen.

Aufgrund der Beneš-Dekrete wurde die deutsche Bevölkerung 1945 enteignet und vertrieben.

Einwohnerentwicklung

Die Stadt Saaz hatte am 1. Dezember 1930 18.100 Einwohner, am 17. Mai 1939 waren es 16.247 und am 22. Mai 1947 12.620 Bewohner.

Persönlichkeiten

Johannes von Saaz wirkte ab ca. 1373 hier als Stadtschreiber, Notar und Rector scholarium (Schulrektor), später als Pronotar in der Prager Neustadt. Er verfasste 1401 eine der wichtigsten deutschsprachigen Prosadichtungen des späten Mittelalters: Der Ackermann aus Böhmen.

In Saaz/Žatec geboren wurden:

In Wissotschan/Vysočany bei Saaz/Žatec geboren wurde:

Quellen

  1. http://www.usti-aussig.net/autori/karta/jmeno/117-karl-lehrmann

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Žatec — Žatec …   Deutsch Wikipedia

  • Žatec — Bandera …   Wikipedia Español

  • Žatec — (IPA2|ˈʒatɛts; de. Saaz) is an old town in the Czech Republic, in the Ústí nad Labem Region. It has a population of 19,813 (2006).The earliest historical reference to Sacz is in the Latin chronicle of Thietmar of Merseburg of 1004. During the… …   Wikipedia

  • Žatec — Héraldique …   Wikipédia en Français

  • ZATEC — (Czech Žatec; Ger. Saaz), town in N.W. Bohemia, Czech Republic. Jews settled in Zatec before 1350. The burghers of Zatec sought to expel them in the early 16th century, but the king did not consent. However, after the publication of the Bohemian… …   Encyclopedia of Judaism

  • Žatec —   [ ʒatɛts], Stadt in der Tschechischen Republik, Saaz …   Universal-Lexikon

  • Zatec — Original name in latin atec Name in other language Saaz, Zatec, Zhatec, jatetsu, zha tai ci, atec, Жатец State code CZ Continent/City Europe/Prague longitude 50.32717 latitude 13.54577 altitude 243 Population 19607 Date 2008 11 28 …   Cities with a population over 1000 database

  • Žatec — Sp Žãtecas Ap Žatec L Čekija …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė

  • Žatec na Moravě — Žatec …   Deutsch Wikipedia

  • Žatec (Jihlava) — Žatec Administration Pays  Tcheque, republique ! …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”