BenchIT
Logo von BenchIT
BenchIT
Entwickler ZIH, TU Dresden
Betriebssystem Linux, Mac OS X, Unix u. a.
Kategorie Benchmark
Deutschsprachig nein, nur englisch
benchit.org

BenchIT ist ein Programmpaket, das einen einfachen Zugang zum Benchmarking von POSIX-kompatiblen Systemen ermöglicht. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf dem Bereich des Hochleistungsrechnens.

Inhaltsverzeichnis

Voraussetzungen

Benötigt werden nur elementare Werkzeuge wie eine POSIX-Shell und ein C-Compiler. BenchIT befähigt den Nutzer auf einem breiten Spektrum von Systemen zu arbeiten, dazu gehören zum Beispiel Linux, Mac OS, BSD und die meisten Unixe wie SuperUX und AIX. BenchIT basiert auf drei Komponenten:

  • dem Hauptprogramm (Schnittstelle für die Messkerne)
  • den Kerneln (Messkerne)
  • dem Webserver/GUI zur Anzeige und zum Vergleich der Daten
Programmablauf in BenchIT struktureller Aufbau von BenchIT
Programmablauf / struktureller Ablauf in BenchIT

Kern/Hauptprogramm

Der Core, welcher ein generisches Interface für die Messroutinen bietet, Batch-System-Support leistet und andere grundlegende Features implementiert.

Kernel/Mess-Kerne

Die Messkerne werden gegen das generische Interface programmiert. Diese Kerne können prinzipiell in jeder Sprache geschrieben sein und jedes denkbare Problem enthalten, das analysiert werden soll. BenchIT enthält schon einige grundlegende Kernel, wie Matrix-Matrix-Multiplikationen, FFT, Kernel zur Messung von Speicherbandbreite und Latenz und einige mehr. Diese Routinen sind meist in C oder Fortran geschrieben, aber auch Java und Skriptsprachen (Ruby, PHP) sind möglich.

Webserver/GUI

Messergebnisse können auf benchit.org hochgeladen und mit anderen verglichen werden.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”