Bendigo
Bendigo
Central bendigo from botanic gardens.jpg
Staat: Australien Australien
Bundesstaat: Flag of Victoria (Australia).svg Victoria
Koordinaten: 36° 45′ S, 144° 16′ O-36.75144.26666666667Koordinaten: 36° 45′ S, 144° 16′ O
 
Einwohner: 76.051 (2006[1])
 
Zeitzone: AEST (UTC+10)
Postleitzahl: 3550
 
LGA: City of Greater Bendigo
Webpräsenz:
Bendigo (Australien)
Bendigo
Bendigo

Bendigo ist eine Stadt im australischen Bundesstaat Victoria und liegt genau im geografischen Zentrum des Staates etwa 150 km nordwestlich von Melbourne auf etwa 225 m Höhe.

Bendigo wurde 1855 gegründet und ist mit 76.000 Einwohnern (im Großraum) die viertgrößte Stadt Victorias.

Der Ort ist ein Ergebnis des Goldrauschs, der mit ersten Goldfunden in der Gegend 1851 ausbrach. Innerhalb kürzester Zeit kamen Tausende von Goldsuchern in die Stadt und bis 1870 war die Stadt, die bis 1891 noch Sandhurst hieß, die wichtigste Goldlagerstätte der Welt. Bis 1950 wurden dort über 600 t Gold abgebaut, dann ließen die immer schwieriger werdenden Abbaubedingungen den Ertrag zurückgehen. Mit neuen Verfahren hofft man in Zukunft auch auf die restlichen Goldvorräte zugreifen zu können, die noch einmal denselben Umfang haben sollen.

Der Reichtum des Goldes spiegelt sich in der Stadt wider, deren Bild von zahlreichen großen Gebäuden im Kolonialstil geprägt ist. Dementsprechend ist Tourismus eine wichtige Einnahmequelle der Stadt. Eine Attraktion ist die "Talking Tram", die historische Stadtstraßenbahn.

Bendigo bildet das Zentrum des lokalen Verwaltungsgebiets der City of Greater Bendigo.

Das Rathaus von Bendigo.


Söhne und Töchter der Stadt

Weblinks

 Commons: Bendigo, Victoria – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Australian Bureau of Statistics (25. Oktober 2007): Bendigo (Urban Centre/Locality) (Englisch). 2006 Census QuickStats. Abgerufen am 13. Dezember 2009.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bendigo — (früher Sandhurst), Stadt im britisch austral. Staat Victoria, an der Eisenbahn Melbourne Echuca, mit (1901) 31,020 Einw., Sitz eines katholischen Bischofs, hat 24 Kirchen, darunter eine deutsche, große Wasserwerke, Gerichtshof, 9 Banken,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bendigo — Bendigo, früher Sandhurst, Stadt in der brit. austral. Kolonie Victoria, (1903) 42.540 E.; Goldfelder …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Bendigo —   [ bendɪgəʊ], Stadt im Bundesstaat Victoria, Australien, 150 km nordwestlich von Melbourne, 70 300 Einwohner; Sitz eines katholischen und eines anglikanischen Bischofs; Museumsbergwerk; Verwaltungs und Wirtschaftszentrum mit Industrie, Bergbau… …   Universal-Lexikon

  • Bendigo — [ben′di gō΄] city in central Victoria, Australia: pop. 57,000 …   English World dictionary

  • Bendigo — For other uses, see Bendigo (disambiguation). Bendigo Victoria View of Central Bendigo and eastern suburbs from Camp Hill …   Wikipedia

  • Bendigo — 36° 45′ 00″ S 144° 10′ 00″ E / 36.7500, 144.1667 …   Wikipédia en Français

  • Bendigo — /ben di goh /, n. a city in central Victoria in SE Australia: gold mining. 52,741. * * * ▪ British boxer byname of  William Thompson   born October 11, 1811, Nottingham, Nottinghamshire, England died August 23, 1880, Beeston, Nottinghamshire… …   Universalium

  • Bendigo — /ˈbɛndəgoʊ/ (say benduhgoh) noun a city in central Victoria; major commercial centre; pastoral and manufacturing industries. The Bendigo area is in territory traditionally inhabited by the Djadjawurung people. The city owes its development to the …   Australian English dictionary

  • Bendigo — Original name in latin Bendigo Name in other language BXG, Bendigo, Bentinko, ban de ge, ben di ge, bendigo, Бендиго, Бендіго State code AU Continent/City Australia/Melbourne longitude 36.75818 latitude 144.28024 altitude 221 Population 100617… …   Cities with a population over 1000 database

  • Bendigo — geographical name city SE Australia in central Victoria NNW of Melbourne population 30,133 …   New Collegiate Dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”