Benedict Drechsler

Benedict Drechsler (* 1. August 1651 in Platten; † 16. Februar 1690 in Johanngeorgenstadt) war ein sächsischer Bergverständiger und Chemiker.

Leben

Der aus dem Erzgebirge stammende Drechsler war der Sohn des evangelischen deutschen Schulmeisters und Organisten Georg Conrad Drechsler (1612–1683) in der böhmischen Bergstadt Platten. Im Kleinkindalter wurde er mit seinen Eltern als Exulanten aus dem katholischen Böhmen vertrieben. Seine Familie ließ sich in Johanngeorgenstadt nieder und gehörte zu den Gründern der Stadt.

Von 1680 bis 1684 betrieb Drechsler die Fundgrube nebst Stolln Unverhofft Glück unweit des heutigen Eisstadions bei Johanngeorgenstadt. Gleichzeitig mutete er die Kursachsen-Fundgrube. Nach dem Tod des Vaters übernahm er 1683 das Elternhaus auf der Kärnergasse 218 in Johanngeorgenstadt.

Drechsler betrieb nicht nur in Johanngeorgenstadt mehrere Bergwerke, sondern auch an der von dort über das Jägerhaus am Ochsenkopf führenden Schneeberger Straße. Zwischen Ochsenkopf und Morgenleithe mutete er das Bergwerk Erzbaum-Christi. Dort entdeckte er den sächsischen Schmergel, der fortan dem spanischen, schwedischen und englischen vorgezogen wurde.

Johann Georg Krünitz schreibt dazu in seiner Oeconomische Encyclopädie: Auch der in Sachsen auf dem Ochsenkupferwalde bei dem Jägerhause angetroffene Schmergel dient zum Reinschleifen. Man muß den Schmergel auf einer dicken und glatten Platte von gegossenem Eisen, und mit einem wohlgestählten Hammer ganz fein zerdrücken und fein reiben, durch ein Florsieb sieben, und durch das Schlämmen in Wasser zu dreierlei Sortirungen abtheilen, welche für allerlei Schleifungsarten hinreichend sind.[1]

Sein gleichnamiger Sohn wurde Goldarbeiter und übernahm die Schwefelhütte im Lehmergrund.

Einzelnachweise

  1. Bd. 146, 1827

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Benedict Drechsler junior — (* 17. September 1678 in Johanngeorgenstadt; † im 18. Jahrhundert) war ein sächsischer Goldarbeiter und Unternehmer, der nach Franken zog und dort Bergkommissar wurde. Leben Er war der Sohn des aus der böhmischen Bergstadt Platten als Exulant… …   Deutsch Wikipedia

  • Drechsler (Familienname) — Drechsler ist ein deutscher Familienname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Varianten 3 Bekannte Namensträger 4 Siehe auch …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Dr — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Bergstadt Platten — Horní Blatná …   Deutsch Wikipedia

  • Horní Blatná — Horní Blatna …   Deutsch Wikipedia

  • Johanngeorgenstadt — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Insufflation — (Latin insufflatio blowing on or into ) is the practice of inhaling substances into a body cavity. Insufflation has limited medical use, but is a common route of administration with many respiratory drugs used to treat conditions in the lungs… …   Wikipedia

  • Track and Field Sports — ▪ 2007 Introduction World Indoor Championships.       At the International Association of Athletics Federations (IAAF) world indoor championships, held in Moscow on March 10–12, 2006, Russia and the U.S. divided up a majority share of the gold… …   Universalium

  • Liste des abréviations d'auteur en taxinomie végétale — Cette liste ne doit pas être modifiée. Attention, si vous souhaitez ajouter une nouvelle entrée, faites le sur cette autre page à partir de laquelle cette liste est mise à jour automatiquement. Cette liste est triée par ordre alphabétique des… …   Wikipédia en Français

  • Liste berühmter Begräbnisstätten — Inhaltsverzeichnis 1 Ägypten 2 Argentinien 3 Australien 4 Belgien 5 Brasilien 6 Chile 7 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”