Zellbiologie
Zellen in einem Schnitt durch Flaschenkork, aus Robert Hookes Micrographia

Die Zellbiologie, auch Cytologie genannt (hergeleitet von altgriechisch κύτος kytos „Zelle“ und altgriechisch λόγος lógos „Lehre“, Zytologie oder Zellenlehre), ist eine Kategorie der Biologie, in der mit Hilfe der Mikroskopie und molekularbiologischer Methoden die Zelle erforscht wird, um biologische Vorgänge auf zellulärer Ebene zu verstehen und aufzuklären. Dazu gehört die Untersuchung der verschiedenen Kompartimente und Zellorganellen, Zellteilung, die Bewegung von Zellen und Zellverbänden sowie die Kommunikation von Zellen untereinander.

Die Zellbiologie hat enge Kontakte mit den Nachbardisziplinen Biochemie, Molekularbiologie, Physiologie, Entwicklungsbiologie, Botanik, Zoologie und Immunologie. Der Begriff „Zytologie“ wird auch synonym für die Zytodiagnostik gebraucht.

Geschichte

Literatur

Weblinks

Wikibooks Wikibooks: Biologie für Mediziner – Lern- und Lehrmaterialien
Wiktionary Wiktionary: Zytologie – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Zellbiologie — ⇒ Cytologie …   Deutsch wörterbuch der biologie

  • Zellbiologie — Zẹll|bio|lo|gie, die (Biol.): Zweig der Biologie, der sich mit der ↑ Zelle (5), ihrem Aufbau u. ihren Funktionen befasst. * * * Zẹll|bio|lo|gie, die (Biol.): Zweig der Biologie, der sich mit der Zelle, ihrem Aufbau u. ihren Funktionen befasst …   Universal-Lexikon

  • Max-Planck-Institut für molekulare Zellbiologie und Genetik — Institutsgebäude MPI CBG Kategorie: Forschungseinrichtung Träger: Max Planck Gesellschaft …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Gesellschaft für Zellbiologie — Die Deutsche Gesellschaft für Zellbiologie (DGZ) ist eine Gesellschaft, in der sich Zoologen, Botaniker, Mikrobiologen, Biochemiker, Biophysiker, Mediziner, Genetiker, Molekularbiologen, Immunologen, Mikrobiologen und andere in der biologischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Max-Planck-Institut für Zellbiologie — Das Max Planck Institut für Zellbiologie war ein Forschungsinstitut mit Sitz in Ladenburg. Es wurde 1947 als Kaiser Wilhelm Institut für Meeresbiologie gegründet.[1] Nach der Gründung der Max Planck Gesellschaft als Nachfolgeorganisation der… …   Deutsch Wikipedia

  • Flipflop (Zellbiologie) — Als Flipflop bezeichnet man den Seitenwechsel eines Lipidmoleküls in einer Zellmembran. Biomembranen bestehen aus zwei Lipidschichten, wobei die wasserabweisenden Strukturen der Moleküle ( Schwänze ) nach innen zeigen, die wasseranziehenden (… …   Deutsch Wikipedia

  • Moderne Untersuchungsmethoden in der Zellbiologie — Um die Funktion von Zellen zu verstehen und unter dem optischen Auflösungsvermögen von Lichtmikroskopen liegende Strukturen aufzulösen, werden verschiedene moderne optische, chemische und biologische Methoden verwendet bzw. kombiniert. Diese… …   Deutsch Wikipedia

  • Soma (Zellbiologie) — Soma als Kurzform zu Zytosoma (von griech. κύτος kytos „Höhlung“ und σῶμα soma „Körper“) bezeichnet den Körper einer Zelle abzüglich ihrer Fortsätze, des Kerns und der Organellen. Im Soma findet der Hauptteil des Stoffwechsels statt, weswegen es… …   Deutsch Wikipedia

  • Zweikomponentensystem (Zellbiologie) — Zweikomponentensystem (Two Component System, TCS) bezeichnet in der Zellbiologie ein recht allgemeines System der Weiterleitung von Informationen der Umgebung in eine Zelle. Lebende Zellen sind darauf angewiesen, dass externe Signale, die eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Preis — Gottfried Wilhelm Leibniz, Porträt von Francke um 1700 Der Gottfried Wilhelm Leibniz Preis, eigentlich Förderpreis für deutsche Wissenschaftler im Gottfried Wilhelm Leibniz Programm der Deutschen Forschungsgemeinschaft, kurz Leibniz Preis, ist… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”