Benedikt Hase

Charles Benoît Hase (deutsch: Karl Benedikt Hase, * 11. Mai 1780 in Bad Sulza bei Naumburg; † 21. März 1864 in Paris) war Gräzist und Paläograph sowie Professor und Bibliothekar in Paris.

Hase studierte nach Besuch des Gymnasiums in Weimar seit 1798 in Jena und Helmstedt, ging 1801 nach Paris und erhielt dort 1805 eine Anstellung an der Kaiserlichen Bibliothek, wurde 1812 zugleich Miterzieher der beiden Söhne der Königin Hortense Eugenie Beauharnais (Napoleon Ludwig und Ludwig Napoleon), 1816 Professor der griechischen Paläographie und des Neugriechischen an der Schule der orientalischen Sprachen (École de langues orientales), 1824 Mitglied der Académie des Inscriptions et Belles-Lettres, 1830 Professor der deutschen Sprache und Literatur an der École polytechnique, 1832 Konservator der Handschriften der Bibliothek, 1852 Professor der vergleichenden Grammatik an der Universität. Er starb am 21. März 1864 in Paris.

Ein hervorragender Kenner des Griechischen und der Paläographie, doch kein fruchtbarer Schriftsteller, hat sich Hase verdient gemacht durch die hauptsächlich mit den Gebrüdern Wilhelm und Ludwig Dindorf bearbeitete neue Ausgabe von Stephanus' Thesaurus graecae linguae (Paris 1832-65, 9 Bde.).

Weiterhin stammt von ihm eine Ausgabe des Leo Diaconus (Paris 1819; neu bearbeitet in der Ausgabe der Byzantiner, Bonn 1828), von Lydus' De ostentis et de mensibus (Paris 1823) und eine Anzahl von Monographien.

Literatur



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Karl Benedikt Hase — Charles Benoît Hase (deutsch: Karl Benedikt Hase, * 11. Mai 1780 in Bad Sulza bei Naumburg; † 21. März 1864 in Paris) war Gräzist und Paläograph sowie Professor und Bibliothekar in Paris. Hase studierte nach Besuch des Gymnasiums in Weimar seit… …   Deutsch Wikipedia

  • Hase [4] — Hase, 1) Karl Benedikt, Philolog, geb. 11. Mai 1780 in Sulza, gest. 21. März 1864 in Paris, studierte seit 1798 in Jena und Helmstedt, ging 1801 nach Paris, erhielt daselbst 1805 eine Anstellung an der Bibliothek und ward 1816 Professor der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Charles Benoît Hase — (deutsch: Karl Benedikt Hase, * 11. Mai 1780 in Bad Sulza bei Naumburg; † 21. März 1864 in Paris) war Gräzist und Paläograph sowie Professor und Bibliothekar in Paris. Hase studierte nach Besuch des Wilhelm Ernst Gymnasiums in Weimar seit 1798 in …   Deutsch Wikipedia

  • Altphilologe — In der Liste der klassischen Philologen werden alle Personen gesammelt, die für dieses Fach habilitiert wurden, als Autoren relevant sind oder andere bedeutende Beiträge zur Alten Geschichte geleistet haben. Aufgrund der besonderen Situation der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste bekannter Altphilologen — In der Liste der klassischen Philologen werden alle Personen gesammelt, die für dieses Fach habilitiert wurden, als Autoren relevant sind oder andere bedeutende Beiträge zur Alten Geschichte geleistet haben. Aufgrund der besonderen Situation der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der klassischen Philologen — In der Liste der klassischen Philologen werden alle Personen gesammelt, die für dieses Fach habilitiert wurden, als Autoren relevant sind oder andere bedeutende Beiträge zur Alten Geschichte geleistet haben. Aufgrund der besonderen Situation der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Träger des Ordens Pour le Mérite für Wissenschaften und Künste — Dies ist die Liste der Träger des Ordens Pour le Mérite für Wissenschaften und Künste nach Aufnahmedatum. „Der Orden Pour le mérite für Wissenschaften und Künste, den König Friedrich Wilhelm IV. von Preußen, beraten durch Alexander von Humboldt,… …   Deutsch Wikipedia

  • Газе, Карл Бенедикт — Карл Бенедикт Газе Charles Benoît Hase Дата рождения: 11 мая 1780(1780 05 11) Место рождения: Бад Зульца Дата смерти …   Википедия

  • Liste klassischer Philologen — In der Liste Klassischer Philologen werden alle Personen gesammelt, die für dieses Fach habilitiert wurden, als Autoren relevant sind oder darüber hinaus bedeutende Beiträge zur Klassischen Philologie geleistet haben. Aufgrund der besonderen… …   Deutsch Wikipedia

  • Wilhelm-Ernst-Gymnasium Weimar — Südansicht des „Alten Gymnasiums“ am Herderplatz in Weimar (vor der Sanierung) Das Wilhelm Ernst Gymnasium am Herderplatz 14 in Weimar wurde 1712 von Herzog Wilhelm Ernst gegründet und ist das älteste Schulgebäude der Stadt. Hier gaben u.a. die… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”