Benedikt IV.

Benedikt IV. († August 903 in Rom) war Papst von 900 bis 903. Sein Name bedeutet: der Gesegnete (lateinisch).

Er stand auf der Seite des 896 verstorbenen Papstes Formosus und wurde in Kämpfe römischer Adelsfamilien verwickelt. Wie sein Vorgänger Johannes IX. bestätigte er die Rechtmäßigkeit des Pontifikats des Formosus. Benedikt IV. krönte im Februar 901 den König der Langobarden, Ludwig von Niederburgund, zum römischen Kaiser, der jedoch schon 902 seinem Gegner Berengar I. unterlag.

Benedikt IV. starb im August 903 in Rom.

Literatur

  • Ottorino Bertolini: Benedetto IV, papa. In: Alberto M. Ghisalberti (Hrsg.): Dizionario Biografico degli Italiani (DBI), Band 8 (Bellucci - Beregan), Istituto della Enciclopedia Italiana, Rom 1966, S. 27–31 (italienisch).
  • Ottorino Bertolini: Benedetto IV. In: Massimo Bray (Hrsg.): Enciclopedia dei Papi, Istituto della Enciclopedia Italiana, Band 2  (Niccolò I, santo, Sisto IV), Rom 2000, OCLC 313581688, S. 54–58 (italienisch).
  • Rudolf Schieffer: Benedikt IV. In: Lexikon des Mittelalters (LexMA). Band 1, Artemis & Winkler, München/Zürich 1980, ISBN 3-7608-8901-8, Sp. 1858.

Weblinks

 Commons: Benedikt IV. – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Vorgänger Amt Nachfolger
Johannes IX. Papst
900–903
Leo V.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Benedikt — oder Benedict ist ein männlicher Vorname oder Familienname. Die weibliche Form lautet Benedikta, Benedicta oder Benedikte. Inhaltsverzeichnis 1 Namensbedeutung 2 Varianten 3 Namenstage 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Benedikt Waldeck — Benedikt Franz Leo Waldeck um 1848/49 Benedikt (Franz Leo) Waldeck (* 31. Juli 1802 in Münster; † 12. Mai 1870 in Berlin) war ein deutscher Politiker und gilt als einer der führenden Linksliberalen in Preußen während der Revolution von 1848/49.… …   Deutsch Wikipedia

  • Benedikt III. — Benedikt III. († 17. April 858 in Rom) war Papst von 855 bis 858. Sein Name bedeutet: der Gesegnete (latein.). Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Benedikt III. und die Päpstin Johanna 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Benedikt der Afrikaner — Benedikt der Mohr (Ikonenmalerei) Der Heilige Benedikt OFMCap (Beiname der Mohr, il Moro oder der Afrikaner; * 31. März 1526 in San Fratello; † 4. April 1589 in Palermo) war ein schwarzer …   Deutsch Wikipedia

  • Benedikt IX. — Benedikt IX. (eigentlich Theophylakt III. von Tusculum) (* um 1012 oder 1021; † um 1055 in Grottaferrata) war mit Unterbrechungen Papst von 1032 bis 1048. Sein Name bedeutet: der Gesegnete (latein.). Inhaltsverzeichnis 1 Familie und Werdegang 2… …   Deutsch Wikipedia

  • Benedikt von Ahlefeldt — ist der Name folgender Personen: Benedictus de Alevelde senior († 1380), Heerführer des dänischen Königs Waldemar IV. und der erste der sicheren Stammreihe von Ahlefeldt Benedikt von Ahlefeldt (Propst) (* um 1435; † um 1505), dänischer Amtmann… …   Deutsch Wikipedia

  • Benedikt VIII. — Benedikt VIII. (eigentlich Theophylakt II. von Tusculum; † 9. April 1024 in Rom) war Papst vom 20. oder 21. Mai 1012 bis zu seinem Tode. Sein Name ist lateinisch für „der Gesegnete“. Leben Benedikt VIII. wurde als Sohn des Grafen und kaiserlichen …   Deutsch Wikipedia

  • Benedikt Bilgeri — (* 1906 in Hard; † 1993) war ein österreichischer Lehrer und Historiker. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Vorarlberger Historikerstreit 3 Werke …   Deutsch Wikipedia

  • Benedikt Carpzov — bzw. Benedict Carpzov ist der Name folgender Angehöriger der sächsische Gelehrtenfamilie Carpzov: Benedikt Carpzov der Ältere (1565–1624), Rechtswissenschaftler Benedikt Carpzov der Jüngere (1595–1666), Strafrechtler und Hexentheoretiker August… …   Deutsch Wikipedia

  • Benedikt Zuckermann — (auch: Benedict Zuckermann; * 9. Oktober 1818 in Breslau; † 17. Dezember 1891 ebenda) war ein streng orthodox lebender jüdischer Gelehrter, Bibliothekar (seit 1857) und Lehrer für Mathematik und Astronomie …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”