Benedikt Obermüller
Benedikt Obermüller Ski Alpin
Nation DeutschlandDeutschland Deutschland
Geburtstag 11. April 1930
Geburtsort Rottach-Egern
Sterbedatum 10. Mai 2005
Sterbeort Rottach-Egern
Karriere
Disziplin Slalom, Riesenslalom
 

Benedikt „Beni“ Obermüller (* 11. April 1930 in Rottach-Egern; † 10. Mai 2005 ebenda) war ein deutscher Skirennläufer. Er galt in den 1950er Jahren als der stärkste Slalomfahrer des Deutschen Skiverbandes (DSV).

Obermüller wurde 1952 erstmals Deutscher Meister im Slalom. Bis 1959 folgten fünf weitere Meistertitel: 1953, 1955, 1957 und 1959 im Slalom, sowie 1959 zusätzlich im Riesenslalom.[1] Ebenfalls im Winter 1952 nahm er in Oslo erstmals an Olympischen Winterspielen teil. In seiner Paradedisziplin, dem Slalom erreichte er den 13. Platz, in der Abfahrt kam er auf Rang 17, im Riesenslalom auf Rang 28.

Zum Höhepunkt seiner Karriere wurde die Skiweltmeisterschaft 1954 im schwedischen Åre, bei der er im Slalom hinter dem Norweger Stein Eriksen die Silbermedaille gewann. Sie war die erste Medaille für die alpinen Herren des DSV nach Ende des Zweiten Weltkriegs. Zwei Jahre später nahm Obermüller in Cortina d’Ampezzo noch einmal an den Olympischen Winterspielen teil und wurde im Slalom Neunter.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Statistik auf www.sport-komplett.de

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Benedikt Obermüller — Beni Obermüller Beni Obermüller, né le 11 avril 1930 à Rottach Egern, est un skieur alpin allemand. Championnats du monde Championnats du monde de 1954 à Aare (Suède) : Médaille d argent en Slalom Arlberg Kandahar Meilleur résultat : 5e …   Wikipédia en Français

  • Liste der deutschen Meister im alpinen Skisport — Logo des Deutschen Skiverbandes Die Liste der Deutschen Meister im Alpinen Skisport listet alle Sportler und Sportlerinnen auf, die seit 1932 einen deutschen Meistertitel in einer Disziplin des Alpinen Skisports gewannen. Seit diesem Jahr werden… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpine Skiweltmeisterschaft 1952 — Bei den VI. Olympischen Spielen 1952 in Oslo wurden sechs Wettbewerbe im Alpinen Skisport ausgetragen. Wettkampforte waren der Norrefjell in der Gemeinde Krødsherad (ca. 120 km nordwestlich von Oslo) und der Rødkleiva Hügel in der Nähe des… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ob — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Olympische Winterspiele 1952/Ski Alpin — Bei den VI. Olympischen Spielen 1952 in Oslo wurden sechs Wettbewerbe im Alpinen Skisport ausgetragen. Wettkampforte waren der Norefjell in der Gemeinde Krødsherad (ca. 120 km nordwestlich von Oslo) und der Rødkleiva Hügel in der Nähe des… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpine Skiweltmeisterschaft 1956 — Bei den VII. Olympischen Spielen 1956 in Cortina d Ampezzo wurden sechs Wettbewerbe im Alpinen Skisport ausgetragen. Die drei Erstplatzierten in der Abfahrt, im Riesenslalom und im Slalom erhielten nebst den Olympiamedaillen auch… …   Deutsch Wikipedia

  • Ski alpin aux Jeux olympiques de 1952 — Articles principaux : Ski alpin aux Jeux olympiques et Jeux olympiques d hiver de 1952. Infobox compétition sportive Ski alpin aux Jeux olympiques de 1952 …   Wikipédia en Français

  • Rottach-Egern — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Alpine Skiweltmeisterschaft 1954 — Die 13. Alpine Skiweltmeisterschaft fand vom 1. bis 7. März 1954 in Åre in Schweden statt. Inhaltsverzeichnis 1 Männer 1.1 Abfahrt 1.2 Riesenslalom 1.3 Slalom …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Weltmeister im Alpinen Skisport — Anja Pärson ist die erfolgreichste aktive WM Teilnehmerin und gewann als einzige Weltmeistertitel in allen fünf Ski Disziplinen Die Liste der Weltmeister im Alpinen Skisport listet alle Sieger sowie die Zweit und Drittplatzierten bei den Alpinen… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”