Benediktikirche (Erfurt)

Die Benediktikirche war eine Pfarrkirche in der Altstadt von Erfurt. Sie war die westliche Brückenkopfkirche der Krämerbrücke, deren östliche Brückenkopfkirche, die Ägidienkirche noch erhalten ist. Nach der Benediktikirche ist heute der Benediktsplatz benannt.

Geschichte

Die Existenz einer Vorgängerkirche ist für das 11. Jahrhundert belegt. 1325 wurde die gotische Benediktikirche gemeinsam mit der Krämerbrücke errichtet. Beim Stadtbrand von 1472 wurde sie zerstört und anschließend wiederaufgebaut. Nach der Einführung der Reformation in Erfurt 1525 wurde die Gemeinde der Benediktikirche mit denen der Paulskirche und der Inneren Martinikirche zusammengelegt, weshalb in der Folgezeit in der Benediktikirche nur noch selten Gottesdienste stattfanden.

1802 wurden die Glocken verkauft, 1807 dann die gesamte Kirche an den Kaufmann Sigismund George, der sie bis 1810 teilweise abreißen ließ. 1895 wurden schließlich die letzten baulichen Reste der Kirche abgetragen.

Literatur

  • Gerd Schöneburg: Kirchen im Erfurter Gebiet. Erfurt 2007.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Benediktikirche — Nach dem Heiligen Benedikt sind folgende Kirchen benannt: Deutschland Kloster Benediktbeuern: Basilika St. Benedikt (Benediktbeuern) St. Benedikt (Lankwitz) in Berlin St. Benediktus (Düsseldorf) in Düsseldorf Heerdt Benediktikirche (Erfurt) St.… …   Deutsch Wikipedia

  • Nikolaiturm (Erfurt) — Nikolaiturm Die Nikolaikirche war eine Pfarrkirche im Norden der Altstadt von Erfurt. Sie wurde 1013 erstmals urkundlich erwähnt und 1747 abgerissen, nachdem sie bei einem Brand 1744 schwer beschädigt wurde. Erhalten blieb nur der Turm, der… …   Deutsch Wikipedia

  • Schottenkirche Erfurt — Schottenkirche in der Schottenstraße in Erfurt Schottenkirche St. Nicolai und St. Jacobi, dreischiffige Basilika, ehemalige Benediktiner Klosterkirche St. Jacobus von 1136, Filialkloster der von Marianus Scotus gegründeten Abtei St. Jakob in… …   Deutsch Wikipedia

  • St. Wigbert (Erfurt) — Wigbertikirche in Erfurt Die St. Wigberti Kirche ist ein katholischer Kirchenbau in Erfurt. Als Pfarrei besteht St. Wigbert seit der Mitte des 10. Jahrhunderts. Die heutige spätgotische Kirche wurde 1473 geweiht. Der Patron St. Wigbert, dessen… …   Deutsch Wikipedia

  • Wigbertikirche Erfurt — Wigbertikirche in Erfurt Die St. Wigberti Kirche ist ein katholischer Kirchenbau in Erfurt. Als Pfarrei besteht St. Wigbert seit der Mitte des 10. Jahrhunderts. Die heutige spätgotische Kirche wurde 1473 geweiht. Der Patron St. Wigbert, dessen… …   Deutsch Wikipedia

  • Innere Martinikirche (Erfurt) — Die Martinikirche war eine Pfarrkirche an der Schlösserbrücke in der Altstadt von Erfurt. Zur Unterscheidung von der (äußeren) Martinikirche, die außerhalb der älteren Stadtmauer Erfurts steht, trägt sie den Namenszusatz intra bzw. Innere… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Kirchen in Erfurt — Dieser Artikel enthält historische Kirchengebäude in Erfurt (Thüringen). Inhaltsverzeichnis 1 Überblick 2 Kirchen in der Altstadt und den Stadtteilen 3 Nicht mehr vorhandene Kirchen …   Deutsch Wikipedia

  • Severikirche (Erfurt) — Severikirche vom Domplatz Severikir …   Deutsch Wikipedia

  • Augustinerkloster (Erfurt) — Die Kirche des Augustinerklosters Erfurt …   Deutsch Wikipedia

  • Michaeliskirche (Erfurt) — Michaeliskirche von Norden Michaeliskirche von Osten …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”