Benediktinerabtei St. Mauritius (Tholey)
Kirche und Benediktinerabtei St. Mauritius
Statue des heiligen Mauritius vor dem Gästehaus St. Lioba der Benediktinerabtei Tholey
Orgel der Abteikirche St.Mauritius Tholey

Die Abtei Tholey (Abteikirche unter dem Patronat des heiligen Mauritius) in Tholey im Saarland ist heute ein Benediktinerkloster und gehört der Beuroner Kongregation an.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Bereits im 5. und 6. Jahrhundert nach Christus hatte sich auf den Trümmern einer römischen Bäderanlage eine Klerikergemeinschaft zusammengefunden. Auf Weisung von Magnerich, von 566 bis 600 Bischof von Trier, schlossen sich die Eremiten zu klösterlichen Gemeinschaften zusammen. Einer solchen ersten Gemeinschaft am Fuße des Schaumbergs soll Wendelin vorgestanden haben. Die Legende besagt, dass Wendelin erster Abt von Tholey gewesen sein soll.

Das benediktinische Leben begann in Tholey vermutlich um 750. Ende des 15. Jahrhunderts trat die Abtei der Bursfelder Kongregation bei. Die Valentinuskapelle in Wiesbach war ein Stützpunkt des Klosters. 1794 wurde das Kloster durch französische Revolutionstruppen geplündert und gebrandschatzt und im gleichen Jahr aufgehoben. 1798 wurden die Gebäude versteigert, 1806 wurden sie als Pfarrkirche und Pfarrwohnung Eigentum der Gemeinde.

Die Abtei wurde 1949 kanonisch wiedererrichtet und 1950 von Mönchen aus St. Matthias in Trier besiedelt. Die Renovierung der Kirche wurde zur Zeit des Abtes Dr. Petrus Borne angestoßen. In dieser Zeit gründete Pater Maurus Sabel die Tholeyer Sängerknaben (1950–1978), einen beachteten Knabenchor. Heute arbeiten die Mönche in der Seelsorge und betreiben Gastwirtschaft und Gästehaus.

Äbte

  • 1949–1976 Dr. Petrus Borne
  • 1977–1981 Hrabanus Heddergott
    • 1982–1985 Athanasius Weber (Prior-Administrator)
  • 1985–2008 Makarios Hebler

Literatur

  • Manfred Peter: Der heilige Wendelin – Die Geschichte eines faszinierenden Lebens; Otzenhausen: Burr, 2005; ISBN 3-9806866-5-5
  • Jörg Schmitz: Leben und Werk des Architekten Wilhelm Peter Schmitz (1864–1944). Dombaumeister, Denkmalpfleger, Kunstschriftsteller und Lothringischer Konservator. Ein Rheinischer Architekt des Späthistorismus (Aachen, Köln, Trier, Metz), Band 2: Werkverzeichnis; Diss. Phil. Uni Trier 2003; Tönning: Der Andere Verlag, 2005; ISBN 3899593839; S. 325–341
  • Franz-Josef Reichert: Die Baugeschichte der Benediktiner-Abtei Tholey; Veröffentlichungen des Instituts für Landeskunde im Saarland, Bd. 3; Saarbrücken: Institut für Landeskunde im Saarland, 1961; ISBN 978-3-923877-03-4

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Artikel: Vom Spitzenkoch zum Abt: Mauritius Choriol ist Administrator in Tholey vom 10. September 2008 auf ORDEN online abgerufen am 10. September 2008
  2. Artikel: Mauritius Choriol wiedergewählt vom 30. August 2011 auf ORDEN online abgerufen am 30. August 2011

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • St.-Mauritius-Dom — St. Mauritius Der Heilige Mauritius war ein Schutzheiliger des Heeres, der Infanterie, der Messer und Waffenschmiede und wurde angerufen vor Kämpfen, Gefechten und Schlachten. Er gilt zudem als Schutzheiliger der Handwerker, die mit dunkler Farbe …   Deutsch Wikipedia

  • St.-Mauritius-Kirche — St. Mauritius Der Heilige Mauritius war ein Schutzheiliger des Heeres, der Infanterie, der Messer und Waffenschmiede und wurde angerufen vor Kämpfen, Gefechten und Schlachten. Er gilt zudem als Schutzheiliger der Handwerker, die mit dunkler Farbe …   Deutsch Wikipedia

  • St. Mauritius Dom — St. Mauritius Der Heilige Mauritius war ein Schutzheiliger des Heeres, der Infanterie, der Messer und Waffenschmiede und wurde angerufen vor Kämpfen, Gefechten und Schlachten. Er gilt zudem als Schutzheiliger der Handwerker, die mit dunkler Farbe …   Deutsch Wikipedia

  • St.-Mauritz-Kirche — St. Mauritius Der Heilige Mauritius war ein Schutzheiliger des Heeres, der Infanterie, der Messer und Waffenschmiede und wurde angerufen vor Kämpfen, Gefechten und Schlachten. Er gilt zudem als Schutzheiliger der Handwerker, die mit dunkler Farbe …   Deutsch Wikipedia

  • Mauritius Choriol — OSB (* 1959 in Erstein, Elsass) ist ein römisch katholischer Ordensgeistlicher. Seit 2008 ist er Prior Administrator der 634 gegründeten Benediktinerabtei St. Mauritius (Tholey). Leben Mauritius Choriol war nach einer Lehre als Koch in Luxemburg… …   Deutsch Wikipedia

  • Tholey — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • St. Wendelin — Dieser Artikel behandelt die Person Heiliger Wendelin; für weitere Bedeutungen siehe Wendelin (Begriffsklärung). Wendelin (lat. Wendelinus, auch Wendalinus, ung. Wendel) ist ein katholischer Heiliger. Der Legende nach soll er im 6. Jahrhundert im …   Deutsch Wikipedia

  • Mauritius (Heiliger) — Darstellung des hl. Mauritius als „Mohr“ im Dom St. Mauritius, Magdeburg (um 1250) Mauritius (deutsch: Moritz, frz. Maurice; * angeblich bei Theben in Ägypten; † angeblich um 290 in Agaunum im Wallis) war der Legende nach der Anführer der… …   Deutsch Wikipedia

  • Abtei Tholey — Kirche und Benediktinerabtei St. Mauritius Statue des heiligen Mauritius vor dem Gästehaus St. Lioba der Benediktinerabtei Tholey Die Abtei Tholey ( …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Baudenkmäler in Tholey — In der Liste der Baudenkmäler in Tholey sind alle Baudenkmäler der saarländischen Gemeinde Tholey und ihren Ortsteilen aufgelistet. Grundlage ist die Veröffentlichung der Landesdenkmalliste im Amtsblatt des Saarlandes vom 22. Dezember 2004.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”