Benefeld (Bomlitz)

Benefeld ist ein Teilort der Gemeinde Bomlitz im niedersächsischen Landkreis Soltau-Fallingbostel. In Benefeld leben 2.232 Einwohner; die Gemarkung umfasst lediglich 2 km² (Stand 2008).

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Lage

Benefeld liegt in der südwestlichen Lüneburger Heide im von recht engen Tälern gegliederten Naturraum der Fallingbosteler Lehmplatten, dem als Kulturraum annähernd die Heidmark entspricht. Benefeld bildet zusammen mit dem 1 km östlich liegenden Ort Bomlitz den zweipoligen Kern der Gemeinde Bomlitz.

Nachbargemeinden

Benachbarte Ortschaften sind - von Norden aus im Uhrzeigersinn - Jarlingen, Bommelsen, Kroge, Bomlitz (Kernort), Uetzingen (alle der Gemeinde Bomlitz zugehörig) und Hünzingen (zu Walsrode gehörend).

Flüsse

Die Ortslage von Benefeld berührt die beiden größten Nebenflüsse der Böhme, im Osten die Bomlitz und im Westen die Warnau.

Geschichte

Der Ort Benefeld ist aus mehreren Industriesiedlungen und Arbeiterlagern zusammengewachsen und nach dem im Bomlitztal liegenden Hof Benefeld (Name vermutlich im Sinne von Gebeinefeld) benannt. Diese Siedlungen wurden nach 1935 errichtet im Zuge der Ausweitung der Bomlitzer Sprengstoffindustrie (Vorläuferin der heutigen Dow Wolff Cellulosics) auf die bautechnisch günstige grundwasserferne Hochfläche der Lohheide. Diese teils unterirdischen Werksanlagen der Eibia sind heute weitgehend eingeebnet und nun wieder Erholungsgebiet. Seit dem Zusammenschluss zur Großgemeinde im Jahre 1968 ist die vorher selbständige Gemeinde Benefeld eine von inzwischen acht Ortschaften der Gemeinde Bomlitz.

Infrastruktur

In Benefeld gibt es ein Bürgerhaus, wo für Vereinsarbeit und Veranstaltungen des kulturellen und gesellschaftlichen Lebens Räumlichkeiten zur Verfügung stehen.

Verkehr

Benefeld liegt abseits des überregionalen Verkehrs. Die Bundesautobahn 27 verläuft 9 km entfernt südwestlich, die A 7 8 km entfernt südöstlich. Die von Dorfmark über Visselhövede nach Rotenburg (Wümme) führende Bundesstraße 440 verläuft nordöstlich, 3 km entfernt.

Weblinks

52.9043989.629867Koordinaten: 52° 54′ 16″ N, 9° 37′ 47″ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bomlitz — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bomlitz (Fluss) — Bomlitz Das Bomlitztal im Erholungsgebiet Eibia Lohheide bei BomlitzVorlage:Infobox Fluss/KARTE fehlt …   Deutsch Wikipedia

  • Benefeld — Ortsmitte von Benefeld Benefeld ist ein Teilort der Gemeinde Bomlitz im niedersächsischen Landkreis Heidekreis. In Benefeld leben 2.232 Einwohner; die Gemarkung umfasst 2 km² (Stand 2008). Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Bomlitz–Walsrode — Bomlitz–Walsrode Station Bomlitz mit Altwerk Wolff und Museumsfahrzeugen Kursbuchstrecke (DB): bis 1991: 163 ex 217g Streckennummer: 1712 (Walsrode–Cordingen) …   Deutsch Wikipedia

  • KZ Benefeld — Das Außenlager Benefeld des Konzentrationslagers Bergen Belsen, lokal Lager Sandberg genannt, lag im Süden von Benefeld, eines heute zur Gemeinde Bomlitz gehörenden Ortes im heutigen niedersächsischen Landkreis Heidekreis[1]. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Jordan-Bomlitz-Bahn — Bahnstrecke Bomlitz–Walsrode Kursbuchstrecke (DB): bis 1991: 163 ex 217g Streckennummer: 1712 (Walsrode–Cordingen) Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Stromsystem: bis 1976: 600 V = Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Kroge (Bomlitz) — Kroge ist ein Ortsteil der Gemeinde Bomlitz im niedersächsischen Landkreis Heidekreis. In dem Dorf leben 290 Einwohner auf einer Fläche von 7 km². Inhaltsverzeichnis 1 Geografie 1.1 Lage 1.2 Nachbargemeinden …   Deutsch Wikipedia

  • Borg (Bomlitz) — Die Cordinger Mühle an der Warnau bei Borg Borg ist ein Ortsteil der Gemeinde Bomlitz im niedersächsischen Landkreis Heidekreis. In dem Dorf leben 627 Einwohner auf einer Fläche von 8 km². Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • KZ Bomlitz — Das Konzentrationslager Bomlitz war ein Außenlager des Konzentrationsstammlagers Bergen Belsen.[1] Es befand sich in der Nähe von Bomlitz, einer Gemeinde im heutigen niedersächsischen Landkreis Soltau Fallingbostel. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Konzentrationslager Bomlitz — Das Konzentrationslager Bomlitz war ein Außenlager des Konzentrationsstammlagers Bergen Belsen.[1] Es befand sich in der Nähe von Bomlitz, einer Gemeinde im heutigen niedersächsischen Landkreis Soltau Fallingbostel. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”