Benešova

Mařík z Benešova (Mauricius de Benessow, deutsch Mauritius von Beneschau; 15. Jahrhundert) war ein böhmischer Gelehrter.

Leben

1435 legte Mauricius an der Prager Universität die Bachelor-Prüfung ab, fünf Jahre später die des Meisters der Freien Künste. 1442 ernannte man ihn zum Dekan der artistischen Fakultät und 1447 bis 1448 zum Rektor der Universität.

Lehre

Sein Hauptinteressengebiet galt dem französischen Philosophen Johannes Buridan. Genau wie dieser galt Mauricius als Anhänger des gemäßigten Normalismus. Zu seinen bedeutenden Werken gehören auch Anmerkungen zu Aristoteles.

Werke

  • Introitus in veterem artem – quaestiones in librum Isagogen Porphyrii (disputata de universalibus Porphyrii), (Prag, 1443–50)
  • Quaestiones in librum Praedicamentorum Aristotelis (Prag 1444)
  • Comportata in titulos Quaestionum Johannis Buridani in I–VIII libros Physicorum Aristotelis (Prag).

siehe auch: Liste der Rektoren der Karls-Universität


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Benešová — ist der Familienname folgender Personen: Božena Benešová, (1873–1936), tschechische Dichterin, Schriftstellerin Iveta Benešová (* 1983), tschechische Tennisspielerin Mařík z Benešova, tschechischer Gelehrter Martina Benešová (* 1985),… …   Deutsch Wikipedia

  • Benešová —   [ bɛnɛʃɔvaː], Božena, tschechische Schriftstellerin, * Neutitschein (heute Nový Jičín) 30. 11. 1873, ✝ Prag 8. 4. 1936; schrieb bürgerliche Familienromane voller Ironie und Skepsis. In der Trilogie »Úder« (1926), »Podzemn í plameny« (1929),… …   Universal-Lexikon

  • Benesova — Iveta Benešová Iveta Benešová (* 1. Februar 1983 in Most) ist eine tschechische Tennisspielerin. Mit sieben Jahren begann sie, Tennis zu spielen. 1998 absolvierte sie ihr erstes Spiel als Profi in Prag. Erfolge Im Verlauf ihrer bisherigen… …   Deutsch Wikipedia

  • Martina Benešová — (* 12. Februar 1985) ist eine tschechische Badmintonspielerin. Karriere Martina Benešová gewann von 2002 bis 2005 fünf Juniorentitel in Tschechien, ehe sie 2008 erstmals bei den Erwachsenen siegen konnte. 2009 erkämpfte sie sich zweit weitere… …   Deutsch Wikipedia

  • Iveta Benešová — Nationalität: Tschechien …   Deutsch Wikipedia

  • Božena Benešová — Foto 1923 Božena Benešová, geborene Božena Zapletalová, (* 30. November 1873 in Neutitschein; † 8. April 1936 in Prag) war eine tschechische Schriftstellerin. Den größten Teil ihres Lebens verbrachte sie in Uherské Hradiště und Napajedla, wo sie… …   Deutsch Wikipedia

  • Iveta Benesova — Iveta Benešová Iveta Benešová (* 1. Februar 1983 in Most) ist eine tschechische Tennisspielerin. Mit sieben Jahren begann sie, Tennis zu spielen. 1998 absolvierte sie ihr erstes Spiel als Profi in Prag. Erfolge Im Verlauf ihrer bisherigen… …   Deutsch Wikipedia

  • Iveta Benešová — Iveta Benešová …   Wikipédia en Français

  • Iveta Benesova — Iveta Benešová Iveta Benešová …   Wikipédia en Français

  • Iveta Benešová — País República Checa Residencia Most …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”