Bengt Erland Fogelberg
Stockholm:
Reiterstandbild des Königs
Karl XIV. Johann (Schweden)
am Hafen.

Bengt Erland Fogelberg, auch Benedict Fogelberg (* 8. August 1786 in Göteborg; † 22. Dezember 1854 in Triest) war ein schwedischer Bildhauer.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Erste handwerkliche Erfahren gewann Fogelberg als Lehrling seines Vaters im Gelbgießergewerbe. Seit 1803 arbeitete er für einige Jahre bei dem Stockholmer Hofziseleur Rung. Später gab er das Handwerk auf und widmete sich der Kunst. Die Stockholmer Kunstakademie verlieh ihm bereits 1811 ihre höchste Medaille. Ein Stipendium ermöglichte ihm 1820 einen Aufenthalt in Paris; 1821 nahm er seinen dauernden Wohnsitz in Rom, wo er sich durch tüchtige Leistungen bald einen Namen machte. Er gehört zu den ersten, welche die nordischen Göttergestalten plastisch darzustellen wagten, und zwar übertrug er, von Bertel Thorvaldsen beeinflusst, die antiken Formen auf die nordische Welt. Wie sehr auch sein Talent anzuerkennen ist, so ist ihm doch eine plastische Verkörperung der schwankenden Umrisse jener Göttergestalten in überzeugender Wahrheit nicht gelungen.
Nachdem er 1854 in Schweden Ehrengast bei den Enthüllungen von dreien seiner Hauptwerke war, starb Fogelberg am 22. Dezember 1854 während der Rückreise nach Rom in Triest.

Werke

Das Museum zu Stockholm besitzt die Statuen von Odin, Thor, Merkur den Argus tötend, Venus und Apollo Citharoedus. Eine Statue des Königs Gustav II. Adolf erhielten die Städte Bremen (Original; errichtet 1856) und Göteborg (Zweitguss; errichtet 1854). Gemeinschaftlich mit Johan Niclas Byström vollendete Fogelberg die kolossalen Bildsäulen der Könige Gustav II. Adolf, Karl X. Gustav, Karl XI. (Schweden), Karl XII. (Schweden), Karl XIII. (Schweden) und Karl XIV. Johann (Schweden) im Schloß zu Stockholm.

Quellenangaben

Weblinks

 Commons: Bengt Erland Fogelberg – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien
Meyers Konversationslexikons logo.svg Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890. Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet oder neu geschrieben hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt und dies mit Quellen belegt ist, wenn der Artikel heutigen sprachlichen Anforderungen genügt und wenn er keine Wertungen enthält, die den Wikipedia-Grundsatz des neutralen Standpunkts verletzen.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bengt Erland Fogelberg — (also Benedict Fogelberg ), (August 8, 1786 December 22, 1854) was a Swedish sculptor. Fogelberg was born at Gothenburg. His father, a copper founder, encouraging an early exhibited taste for design, sent him in 1801 to Stockholm, where he… …   Wikipedia

  • Bengt Erland Fogelberg — Statue équestre de Bengt Erland Fogelberg à Stockholm de Bernadotte Bengt Erland Fogelberg (aussi Benedict Fogelberg), (8 août 1786, Göteborg 22 décembre 1854, Trieste), sculpteur suédois. Il vécut presque toujou …   Wikipédia en Français

  • Fogelberg — ist der Familienname folgender Personen: Bengt Erland Fogelberg (auch Benedict Fogelberg; 1786–1854), schwedischer Bildhauer Dan Fogelberg (Daniel Grayling „Dan“ Fogelberg; 1951–2007), US amerikanischer Sänger, Komponist und Multiinstrumentalist… …   Deutsch Wikipedia

  • Fogelberg — Fogelberg, Bengt Erland, schwed. Bildhauer, geb. 8. Aug. 1786 in Gotenburg, gest. 22. Dez. 1854 auf einer Reise in Triest, studierte auf der Akademie zu Stockholm und ging 1820 nach Rom, wo er sich durch seine Leistungen bald einen Namen machte.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Fogelberg — Fogelberg, Bengt Erland, schwed. Bildhauer, geb. 8. Aug. 1786 in Göteborg, seit 1820 in Rom, gest. 22. Dez. 1854 in Triest; Nachfolger der Kunstrichtung Thorwaldsens. Nordische Götterfiguren, Porträtstatuen …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Fogelberg —   [schwedisch bærj], Bengt Erland, schwedischer Bildhauer, * Göteborg 8. 8. 1786, ✝ Triest 22. 12. 1854; studierte in Stockholm, Paris und Rom, wo er seit 1821 unter dem Einfluss B. Thorvaldsens arbeitete.   Werke: Denkmäler schwedischer Könige… …   Universal-Lexikon

  • Benedict Fogelberg — Stockholm: Reiterstandbild des Königs Karl XIV. Johann (Schweden) am Hafen. Bengt Erland Fogelberg, auch Benedict Fogelberg (* 8. August 1786 in Göteborg; † 22. Dezember 1854 in Triest) war ein …   Deutsch Wikipedia

  • Benedikt Fogelberg — Stockholm: Reiterstandbild des Königs Karl XIV. Johann (Schweden) am Hafen. Bengt Erland Fogelberg, auch Benedict Fogelberg (* 8. August 1786 in Göteborg; † 22. Dezember 1854 in Triest) war ein …   Deutsch Wikipedia

  • Königliche Erzgießerei in München — Die Königliche Erzgießerei in München war ein deutsches Bronzegussunternehmen, welches von 1822 bis 1931 bestand. Inhaltsverzeichnis 1 Rechtsform 2 Situierung Verkehrsanbindung 3 Beschäftigte 4 Bedarf …   Deutsch Wikipedia

  • Fonderie royale de Munich — 48°8′53″N 11°33′8″E / 48.14806, 11.55222 La fonderie royale de Munich ( …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”