Beni Izguen
Beni Isguen, die von dicken Mauern umgebene heilige Stadt, deren Stadttore um 18 Uhr geschlossen werden.

Beni Isguen ist eine "heilige" Stadt in der nördlichen algerischen Zentral-Sahara im M'zab-Tal. Sie ist eine Nachbarstadt von Ghardaia, und bildet zusammen mit dieser und den Nachbarstädten Melika, Bou Nora und Atteuf eine "Pentapolis" im M'zab. Beni Isguen, 1347 gegründet, ist von dicken Mauern umgeben. Ein Stadtrundgang ist nur einem Führer möglich, und kein Fremder oder Andersgläubiger darf in der Stadt die Nacht bei den hier besonders strenggläubigen Mozabiten verbringen. Die sechsschiffige Oasenmoschee stammt aus dem 12. Jahrhundert. Zusammen mit den anderen Oasen im M'zab-Tal steht Beni Isguen wegen seines exemplarischen Städtebaus seit 1982 auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbe.

Hergestellt werden Schmuck- und Messingwaren, Teppiche und Keramikwaren.

Weblinks

32.453.69166666666677Koordinaten: 32° 27′ N, 3° 42′ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Moufdi Zakaria — Nom de naissance Cheikh Zakaria Activités poète Naissance 12 avril 1913 Béni Izguen …   Wikipédia en Français

  • HISTORY bibliography — General ■ Abun Nasr, Jamil M. History of the Maghrib. 2nd rev. ed. Cambridge: Cambridge University Press, 1975. ■ Ajayi, J. F. A, and Michael Crowder. History of West Africa. 2 vols. London: Longman Group, 1971, 1974. ■ Akkache, A. Tacfarinas.… …   Historical dictionary of the berbers (Imazighen)

  • Valle de M'Zab — Valle de M Zab¹ Patrimonio de la Humanidad Unesco Vista panorámica de Ghardaïa (Tagherdayt) con el lecho seco de Wadi M zab en el lado derecho …   Wikipedia Español

  • Mozabites — Cet article concerne le peuple mozabite. Pour la langue mozabite, voir Mozabite. Les Mozabites sont un groupe ethnique berbère vivant principalement dans la région du Mzab algérien [1] et les grandes villes algériennes. La plupart sont ibadites,… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”