Benimmunterricht

Als Benimmunterricht wird die pädagogische Vermittlung von „guten Umgangsformen“ an Kinder und Jugendliche im Rahmen des Schulunterrichts bezeichnet.

Ein solcher Unterricht wird von konservativen Politikern, wie etwa dem saarländischen Bildungsminister Jürgen Schreier – meist vor dem Hintergrund von Medienberichten über besonderes Fehlverhalten Jugendlicher – von Zeit zu Zeit gefordert[1]

Worin dieses „gute Benehmen“ hierbei genau bestehen soll, ist zumeist nicht Thema der Debatte, ein Beispiel für eine konkrete Umsetzung ist das Bremer Unterrichtsfach Umgangsformen, Benehmen, Verhalten, welches dort versuchsweise an einer Schule unterrichtet wird.[2] Im Falle dieser Schule zuvor von Seiten der Lehrkräfte ein sehr schlechtes soziales Klima bemängelt, welches sich durch den Unterricht gebessert haben soll.[3]

Der Verband Bildung und Erziehung fordert statt eines Benimmunterrichts mehr Vorbilder sowohl im realen Umfeld etwa durch die Lehrer wie auch in den Medien.[4]

Quellen

  1. Der Westen
  2. rp-online
  3. Swantje Werner: Benimmunterricht. In: Spiegel Online. Abgerufen am 23. Januar 2010.
  4. Pressemitteilung: Gute Vorbilder statt Benimmunterricht. 9. Januar 2009, abgerufen am 23. Januar 2010.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Benimm-Unterricht — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

  • Betragen — Umgangsformen sind Formen und Muster zwischenmenschlicher Interaktion. Von der Gesellschaft werden solche Verhaltensformen entweder negativ als derb, roh, ungehobelt oder unhöflich oder positiv als gut erzogen, höflich, kultiviert oder edel… …   Deutsch Wikipedia

  • Esssitte — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung …   Deutsch Wikipedia

  • Guter Ton — Umgangsformen sind Formen und Muster zwischenmenschlicher Interaktion. Von der Gesellschaft werden solche Verhaltensformen entweder negativ als derb, roh, ungehobelt oder unhöflich oder positiv als gut erzogen, höflich, kultiviert oder edel… …   Deutsch Wikipedia

  • Kultivieren — Kultiviertheit (als Substantivierung des Adjektivs kultiviert) bezeichnet umgangssprachlich im sozialen Kontext eine verfeinerte, gepflegte Lebensweise, die sich an den Wertvorstellungen einer bestimmten sozialen Gruppe oder Schicht orientiert.… …   Deutsch Wikipedia

  • Kultiviert — Kultiviertheit (als Substantivierung des Adjektivs kultiviert) bezeichnet umgangssprachlich im sozialen Kontext eine verfeinerte, gepflegte Lebensweise, die sich an den Wertvorstellungen einer bestimmten sozialen Gruppe oder Schicht orientiert.… …   Deutsch Wikipedia

  • Tischmanieren — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung …   Deutsch Wikipedia

  • Tischordnung — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung …   Deutsch Wikipedia

  • Tischsitte — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung …   Deutsch Wikipedia

  • Umgangsform — Umgangsformen sind Formen und Muster zwischenmenschlicher Interaktion. Von der Gesellschaft werden solche Verhaltensformen entweder negativ als derb, roh, ungehobelt oder unhöflich oder positiv als gut erzogen, höflich, kultiviert oder edel… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”