Benita Johnson

Benita Johnson (* 6. Mai 1979 in Mackay; gebürtig Benita Jaye Willis) ist eine australische Langstreckenläuferin.

Ihre ersten Erfolge hatte sie auf der Bahn, wo sie die aktuellen Ozeanien-Rekorde über 3000 m (8:38,06 am 13. Juli 2003 in Gateshead), 5000 m (14:47,60 am 6. September 2002 in Berlin) und 10.000 m (30:37,68 als Achte der Leichtathletik-Weltmeisterschaft 2003 in Paris) aufstellte.

Neben dem Gewinn der Crosslauf-Weltmeisterschaft 2004 errang sie Erfolge im Halbmarathon: Sie wurde bei der Weltmeisterschaft 2003 Dritte und siegte beim Great North Run 2004 in 1:07:55. Das Debüt über die volle Distanz beim New-York-City-Marathon desselben Jahres verlief allerdings enttäuschend. Sie wurde Vierzehnte in 2:38:03.

2005 belegte sie beim London-Marathon den sechsten Platz in 2:26:32. 2006 stellte sie einen australischen Rekord im 10-km-Straßenlauf (31:17) auf und verbesserte als Dritte des Chicago-Marathons den 18 Jahre alten Ozeanien-Rekord im Marathon von Lisa Martin-Ondieki auf 2:22:36.

2007 siegte sie beim Berliner Halbmarathon in 1:08:28.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Benita Johnson — et Ashu Kasim au Freihofer Run for Women 2009 Benita Johnson, née Benita Jaye Willis le 6 mai 1979 à Mackay dans le Queensland, est une athlète australienne. Elle a connu ses premiers succès sur la piste, elle détient ainsi les records d Océanie… …   Wikipédia en Français

  • Benita Johnson — (born 6 May, 1979 in Mackay, Queensland as Benita Jaye Willis ) is an Australian distance runner, who is a three time national champion in the women s 5.000 metres.In 2004, she won the 8K at the 2004 IAAF World Cross Country Championships and… …   Wikipedia

  • Benita Willis — Benita Johnson Benita Johnson, née Benita Jaye Willis le 6 mai 1979 à Mackay dans le Queensland, est une athlète australienne. Elle a connu ses premiers succès sur la piste, elle détient ainsi les records d Océanie du 3 000 m, du 5 000 m et du 10 …   Wikipédia en Français

  • Benita Willis — (Benita Jaye Willis, von 2002 bis 2009 unter dem Namen Benita Johnson startend; * 6. Mai 1979 in Mackay) ist eine australische Langstreckenläuferin. Ihre ersten Erfolge hatte sie auf der Bahn, wo sie die aktuellen Ozeanien Rekorde über 3000 m… …   Deutsch Wikipedia

  • Freihofer's Run For Women — Freihofer’s Run For Women ist ein Frauenlauf in Albany (New York), der seit 1979 stattfindet. Er ist einer der bedeutendsten Straßenläufe weltweit über die Distanz von 5 km; gleichzeitig nehmen aber auch viele Volksläuferinnen teil. Von 1979 bis… …   Deutsch Wikipedia

  • Freihofer’s Run For Women — ist ein Frauenlauf in Albany (New York), der seit 1979 stattfindet. Er ist einer der bedeutendsten Straßenläufe weltweit über die Distanz von 5 km; gleichzeitig nehmen aber auch viele Volksläuferinnen teil. Von 1979 bis 1991 gehörte auch ein 10… …   Deutsch Wikipedia

  • Records d'Océanie d'athlétisme — Les records d Océanie d athlétisme sont régis par l Association océanienne d athlétisme (OAA) sous la tutelle de la Fédération internationale d’athlétisme (IAAF). Records d Océanie en date du 16/02/08[1] : Sommaire 1 Hommes en extérieur 2 …   Wikipédia en Français

  • List of Australian athletics champions (Women) — Australian Championships in Athletics for women have been conducted since 1930 [http://www.athletics.com.au/history/aust tf/index.htm Athletics Australia National Championship results] ] . At the first National Championships, only three events… …   Wikipedia

  • List of Oceanian records in athletics — Contents 1 Outdoor 1.1 Men 1.2 Women 2 Indoor 2.1 Men …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Joh — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”