Benjamin Ames

Benjamin Ames (* 30. Oktober 1778 in Andover, Massachusetts; † 28. September 1835 in Houlton, Maine) war ein US-amerikanischer Politiker (Demokratisch-Republikanische Partei) und von 1821 bis 1822 der dritte Gouverneur des Bundesstaates Maine.

Frühe Jahre

Benjamin Ames absolvierte die Harvard University. Nach einem anschließenden Jurastudium wurde er im Jahr 1806 als Anwalt zugelassen. Danach begann er eine erfolgreiche juristische Laufbahn. Zwischen 1807 und 1811 war er Bezirksstaatsanwalt im Lincoln County. Dann amtierte er bis 1814 als Richter an einem Berufungsgericht.

Politische Laufbahn

Nach der Gründung des Bundesstaates Maine im Jahr 1820 wurde er Mitglied und Präsident des Repräsentantenhauses dieses Staates. Nachdem Gouverneur William D. Williamson am 5. Dezember 1821 von seinem Amt zurückgetreten war, um in den Kongress zu wechseln, musste Ames dessen Amtszeit beenden. Er war damit nach William King und Williamson der dritte Amtsinhaber in der ersten Legislaturperiode der Gouverneure von Maine. Drei Tage vor Ablauf dieser Zeit trat auch Ames von diesem Amt zurück und Senatspräsident Daniel Rose musste die Zeit zwischen dem 2. und 5. Januar 1822 überbrücken. Im Jahr 1827 wurde Ames noch einmal in das Staatsparlament von Maine gewählt. Er starb am 28. September 1835.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Benjamin Ames — (October 30, 1778 September 28, 1835) was a Democratic Republican governor of the U.S. state of Maine who served from December 5, 1821 to January 2, 1822. He was born in Andover, Massachusetts and attended Harvard University. He died in 1835 in… …   Wikipedia

  • Ames — ist der Familienname folgender Personen: Abie Ames (1918–2002), US amerikanischer Jazz , Blues und Boogie Woogiepianist Adelaide Ames (1900–1932), amerikanische Astronomin Adelbert Ames (1835–1933), General und Politiker Adrienne Ames (1907–1947) …   Deutsch Wikipedia

  • Benjamin G. Humphreys — Benjamin Grubb Humphreys (* 26. August 1808 im Claiborne County, Mississippi; † 20. Dezember 1882 in Jackson, Mississippi) war ein US amerikanischer Politiker und von 1865 bis 1868 Gouverneur des Bundesstaates …   Deutsch Wikipedia

  • Benjamin F. Butler — Benjamin Franklin Butler Benjamin Franklin Butler (* 5. November 1818 in Deerfield, New Hampshire; † 11. Januar 1893 in Washington D.C.) war US amerikanischer Jurist, Politiker und …   Deutsch Wikipedia

  • Benjamin Franklin Butler — (* 5. November 1818 in Deerfield, Rockingham County, New Hampshire; † 11. Januar 1893 in Washington D.C.) war ein US amerikanischer Jurist …   Deutsch Wikipedia

  • BENJAMIN DE TUDÈLE — Le Juif navarrais Benjamin de Tudèle est sans doute le premier voyageur européen du Moyen Âge qui ait connu la Chine. Écrit en hébreu, son itinéraire fournit un guide touristique et une description économique, ethnique, politique du monde… …   Encyclopédie Universelle

  • Benjamin Tallmadge — (Gemälde von Ezra Ames) Benjamin Tallmadge (* 25. Februar 1754 in Brookhaven, New York; † 7. März 1835 in Litchfield, Connecticut) war ein US amerikanischer Politiker. Zwischen 1801 und 1817 …   Deutsch Wikipedia

  • Benjamin Lincoln — Benjamin Lincoln. Gemälde von Charles Willson Peale um 1784. Benjamin Lincoln (* 24. Januar 1733 in Hingham, Massachusetts, Kolonie des Königreich Großbritannien; † 9. Mai 1810 in Hingham, Massachusetts, USA) war ein amerikanischer Gen …   Deutsch Wikipedia

  • Benjamin Russell (journalist) — Benjamin Russell (September 13, 1761 ndash; January 4, 1845) was an American journalist, born in Boston. Early lifeHe enlisted in the Revolutionary army, where he rose to the rank of major.Fact|date=May 2007 Benjamin s Rev. War Pension… …   Wikipedia

  • Benjamin Franklin Butler (politician) — Infobox Congressman name =Benjamin Franklin Butler state =Massachusetts district =5th, 6th 7th term start =March 4, 1867 term end =March 3, 1873 (5th) March 4, 1873 – March 3, 1875 (6th) March 4, 1877 – March 3, 1879 (7th) preceded =John B. Alley …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”