Benjamin Boyce
Benjamin Boyce im Studio 2006
Chartplatzierungen Erklärung der Daten
Alben
Solo 4 C.i.t.a.
  DE 54 07.12.1998 (1 Wo.) [1]
Singles
Change
  DE 66 07.06.1999 (9 Wo.) [1]
Where is Your Love
  DE 59 03.05.2004 (5 Wo.) [1]

[1]

Benjamin John Boyce (* 23. August 1968 in Edgware, London) ist ein englischer Popsänger.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Boyce ist der Sohn einer Pianistin und eines Cellisten. 1996 lernte er, durch seine häufigen Auftritte bei dem Musiksender VIVA, die Moderatorin Aleksandra Bechtel kennen. Mit ihr war er bis 2001 liiert. 1997 zog der Engländer nach Deutschland. Er lebte zwischen 1997 und 2009 in Köln. Ende 2009 verlegte er seinen Wohnsitz nach Amsterdam. Im Oktober 2007 wurde Boyce Vater einer Tochter.

Karriere

Seine Karriere startete er 1992 als Mitglied der englisch-niederländischen Boygroup Caught in the Act (CITA). Mit seinen Bandkollegen Bastiaan Ragas, Eloy de Jong und Lee Baxter verkaufte er zwischen 1992 und 1998 mehr als 20 Millionen Platten weltweit. Nach der Auflösung der Band 1998, startete er seine Solokarriere. Mit den Singles Change und 10.000 Light Years, sowie dem Album Benjamin Boyce, welche bei Sony Music verlegt wurden, konnte er sich mehrmals in den deutschen Charts platzieren. Nach einer längeren Pause nahm er 2004 an der Fernsehsendung Comeback – Die große Chance bei Pro-Sieben teil, in der er hinter Chris Norman, dem ehemaligen Sänger der Band Smokie, den zweiten Platz belegte. In den letzten Jahren nahm er bereits zweimal an der VOX-Sendung Das perfekte Promi-Dinner teil. Am 11. April 2010 war er unter anderem mit Oliver Petszokat, Yvonne de Bark und Kelly Trump zu sehen.

Diskografie

Alben

  • Benjamin Boyce

Singles

  • Change
  • 10.000 Light Years
  • Lonely
  • Across the Sea (feat. Francesco Diaz)
  • Survivor (Comeback-United)
  • Where Is Your Love
  • Angel Eyes
  • Shine On

Sampler

  • Solo 4 C.I.T.A
  • Best of Comeback United

Quellen

  1. a b c d Benjamin Boyce in den deutschen Charts

Weblinks

 Commons: Benjamin Boyce – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Boyce — ist der Familienname folgender Personen: Benjamin Boyce (* 1968), englischer Sänger Darryl Boyce (* 1984), kanadischer Eishockeyspieler Emmerson Boyce (* 1979), englisch barbadischer Fußballspieler Frank Cottrell Boyce (* 1961), britischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Benjamin F. Whittemore — Benjamin Franklin Whittemore (* 18. Mai 1824 in Malden, Middlesex County, Massachusetts; † 25. Januar 1894 in Montvale, Massachusetts) war ein US amerikanischer Politiker. Zwischen 1868 und 1870 vertrat er den …   Deutsch Wikipedia

  • Benjamin Huger (Politiker) — Benjamin Huger (* 1768 in Charleston, South Carolina; † 7. Juli 1823 bei Georgetown, South Carolina) war ein US amerikanischer Politiker. Zwischen 1799 und 1805 sowie nochmals von 1815 bis 1817 vertrat er den Bundesstaat South Carolina im US… …   Deutsch Wikipedia

  • Benjamin Sisko — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Dieser Artikel beschreibt die wichtigsten Personen im Universum von …   Deutsch Wikipedia

  • Benjamin Bathurst (Royal Navy officer) — Sir Benjamin Bathurst Admiral of the Fleet Sir Benjamin Bathurst Crown Copyright Born 27 May 1936 (1936 05 27) (age 75) …   Wikipedia

  • William D. Boyce — Para el compositor británico, véase William Boyce. William D. Boyce …   Wikipedia Español

  • Ed Boyce — (November 8, 1862 – December 24, 1941) was founder and president of the Western Federation of Miners, a radical American labor organizer, socialist and hard rock mine owner.Early lifeEdward Boyce, more commonly known as Ed Boyce, was born in… …   Wikipedia

  • Michael Boyce, Baron Boyce — Admiral The Lord Boyce Boyce in 2002 Born 2 April 1943 (1943 04 02) (age 68) Cape Town, U …   Wikipedia

  • Dorson Boyce — No. 43     Seattle Seahawks Fullback Personal information Date of birth: June 25, 1988 (1988 06 25) (age 23) Plac …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bov–Boz — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”