Benjamin Eastman

Benjamin Bounding Eastman (* 19. Juli 1911 in Burlingame, Kalifornien; † 6. Oktober 2002 in Colorado) war ein US-amerikanischer Leichtathlet, der in den 30-er Jahren des 20. Jahrhunderts über 800 m erfolgreich war. Der 1,85 m große und 72 kg schwere Läufer startete für die Universität Stanford. Er gewann einmal olympisches Silber und lief mehrfach Weltrekord, was ihm den Spitznamen „Blazin’ Ben“ eintrug.

Erfolge

Seinen ersten Wettkampf bestritt er 1931, als er beim IC4A Sieger über 880 yard wurde. Diesen Erfolg wiederholte er im darauffolgenden Jahr. 1933 wurde er zum dritten Mal Sieger beim IC4A, diesmal jedoch über 880 yard. 1934 wurde er beim AAU amerikanischer Meister über diese Strecke.

Am 26. März 1932 in Palo Alto lief Eastman mit 46,4 Min. Weltrekord über 400 m. Er verbesserte damit die vier Jahre alte Bestmarke seines Landsmanns Emerson Spencer um 6 Zehntelsekunden.

Am 4. Juni 1932 gelangen Eastman gleich zwei Weltrekorde:

  • über 440 yard in 46,4 Sek. (dieser Rekord sollte mehr als 40 Jahre lang Bestand haben) und
  • über 880 yard in 1:50,9 Min. (womit er den Weltrekords des Deutschen Otto Peltzer um 0,7 Sek. verbesserte)

An den Olympischen Spielen 1932 in Los Angeles nahm er teil, jedoch nur über 400 m. Er gewann in 46,4 Sek. Silber hinter Bill Carr, der mit 46,2 Sek. Weltrekord lief.

1933 gelangen ihm in der Halle zwei Weltrekorde über selten gelaufene Strecken:

  • 500 m in 1:02,0 Min. und
  • 600 yard in 1:09,2 Min.

Am 16. Juni 1934 stellte er in Princeton mit 1:49,8 Min. den von dem Briten Thomas Hampson gehaltenen 800-m-Weltrekord ein.

An den Olympischen Spielen 1936 in Berlin konnte er als Fünfter der US-Ausscheidungen nicht teilnehmen.

Beruf

Eastman arbeitete zunächst als Angestellter bei einem Dieselmotorenhersteller. Später machte er sich selbständig. Nach Beendigung seiner aktiven Laufbahn zog er mit seiner Familie nach Colorado. Dort wurde er Farmer und betrieb eine Apfel-Plantage. Er war 12 Jahre lang Mitglied der Kommission für Landwirtschaft.

Benjamin Eastman starb hochbetagt (91 Jahre) an Lungenentzündung. Er hinterlässt drei Söhne, sieben Enkel und vier Urenkel.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Benjamin Eastman — Informations Discipline(s) 400 m et …   Wikipédia en Français

  • Benjamin Rush Rhees — (1860 1939) was the third president of the University of Rochester, serving from 1900 1935.EducationRhees earned his undergraduate degrees from Amherst College. He graduated from the Hartford Theological Seminary and was ordained a Baptist… …   Wikipedia

  • Benjamin F. Hopkins — Benjamin Franklin Hopkins (* 22. April 1829 in Hebron, Washington County, New York; † 1. Januar 1870 in Madison, Wisconsin) war ein US amerikanischer Politiker. Zwischen 1867 und 1870 vertrat er den Bundesstaat Wisconsin im US… …   Deutsch Wikipedia

  • Eastman School of Music Composition Department — The Eastman School of Music of the University of Rochester, which is located downtown in the metropolitan city of Rochester, New York, has Mr. Arthur Battista as their composition teacher and he has been a major center for composition study and… …   Wikipedia

  • Benjamin Fein — Portraitbild von Benjamin Fein, aufgenommen um das Jahr 1920 Benjamin „Dopey Benny“ Fein (eigentlich Benjamin Feinschneider) (* 1887 Lower East Side, New York City; † 1962) war ein US amerikanischer Mobster, der heute der Kosher Nostra… …   Deutsch Wikipedia

  • Ben Eastman — Benjamin ( Ben ) Bangs Eastman (July 19 1911 ndash; October 6 2002), alias Blazin Ben , was an American middle distance runner. He was born in Burlingame, California.He competed for the United States in the 1932 Summer Olympics held in Los… …   Wikipedia

  • Frances Benjamin Johnston — in ihrem Studio in Washington D.C. 1896 …   Deutsch Wikipedia

  • Kevin Eastman — This article is about the comic book artist. For basketball coach, see Kevin Eastman (basketball). Kevin Eastman Born May 30, 1962 (1962 05 30) (age 4 …   Wikipedia

  • Frances Benjamin Johnston — Frances Fannie Benjamin Johnston (15 January 1864 ndash;16 May 1952) was one of the earliest American female photographers and photojournalists. Life The only surviving child of wealthy and well connected parents, she was raised in Washington D.C …   Wikipedia

  • Ben Eastman — (eigentlich Benjamin Bangs Eastman; * 9. Juli 1911 in Burlingame, Kalifornien; † 6. Oktober 2002 in Hotchkiss, Colorado) war ein US amerikanischer Sprinter und Mittelstreckenläufer, der in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts über 400 m und 800 m …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”