Benjamin Eaton

Benjamin Harrison Eaton (* 15. Dezember 1833 in Coshocton, Ohio; † 29. Oktober 1904 in Greeley, Missouri) war ein US-amerikanischer Politiker (Republikanische Partei) und von 1885 bis 1887 der 4. Gouverneur des Bundesstaates Colorado.

Inhaltsverzeichnis

Frühe Jahre und politischer Aufstieg

Eaton besuchte die West Bedford Academy und ergriff dann selbst den Beruf des Lehrers. Diesen Beruf übte er zeitweise in Iowa aus. Im Jahr 1859 zog er nach Colorado. Dort und im angrenzenden New Mexico beteiligte er sich an der Suche nach Gold. Danach wurde er in Colorado Farmer. Während des amerikanischen Bürgerkriegs diente er in einer Freiwilligen-Einheit aus New Mexico.

Im Jahr 1866 wurde er zum Friedensrichter gewählt. Dieses Amt übte er neun Jahre lang aus. Gleichzeitig war er sechs Jahre lang Landrat (County Commissioner) im Weld County. Im Jahr 1872 war er Abgeordneter im territorialen Landesparlament und 1875 wurde er in den Senat des Colorado-Territoriums gewählt. Im Jahr 1884 wurde er als Kandidat der Republikanischen Partei zum neuen Gouverneur seines Staates gewählt.

Gouverneur von Colorado

Eaton trat sein neues Amt am 13. Januar 1885 an. In seiner zweijährigen Amtszeit sorgte er sich vor allem um landwirtschaftliche Belange wie beispielsweise Bewässerungsprobleme oder die Unterstützung der Farmer und deren Einrichtungen. Ein Konflikt über die Nutzung des bis dahin noch freien Landes musste mit Hilfe einer Entscheidung von Präsident Grover Cleveland beigelegt werden. Nach Ablauf seiner Amtszeit verzichtete Eaton auf eine neuerliche Kandidatur.

Weiterer Lebenslauf

Nach dem Ende seiner Gouverneurszeit widmete sich Eaton wieder seinen landwirtschaftlichen Interessen. Er erbaute eines der größten Bewässerungssysteme in Colorado. In der nach ihm benannten Stadt Eaton errichtete er eine Mühle. Benjamin Eaton starb am 29. Oktober 1904. Er war zweimal verheiratet und hatte insgesamt drei Kinder.

Literatur

  • Robert Sobel und John Raimo (Hrsg.): Biographical Directory of the Governors of the United States, 1789–1978. Band 1, Meckler Books, Westport, 1978. 4 Bände.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Eaton Canyon — is a major canyon beginning at the Eaton Saddle near Mount Markham and San Gabriel Peak in the San Gabriel Mountains in the Angeles National Forest, USA. Its drainage flows into the Rio Hondo river and then into the Los Angeles River. cite web… …   Wikipedia

  • Benjamin Harrison Eaton — Benjamin Eaton Benjamin Harrison Eaton (* 15. Dezember 1833 in Coshocton, Ohio; † 29. Oktober 1904 in Greeley, Missouri) war ein US amerikanischer Politiker (Republikanische Partei) und von 1885 bis 1887 der 4. Gouverneur …   Deutsch Wikipedia

  • Eaton — ist der Name folgender Orte: im Vereinigten Königreich: Eaton (Shropshire) in den Vereinigten Staaten: Eaton (Arkansas) Eaton (Colorado) Eaton (Idaho) Eaton (Indiana) Eaton (Kansas) Eaton (Maine) Eaton (New York) Eaton (Ohio) Eaton (Tennessee)… …   Deutsch Wikipedia

  • Eaton (Colorado) — Pour les articles homonymes, voir Eaton (homonymie). 40° 31′ 46″ N 104° 42′ 47″ W …   Wikipédia en Français

  • Benjamin Guggenheim — (* 26. Oktober 1865 in Philadelphia, Pennsylvania; † 15. April 1912 im Nordatlantik beim Untergang der Titanic) war ein US amerikanischer Geschäftsmann. Benjamin Guggenheim gehörte zu den reichsten Männern der …   Deutsch Wikipedia

  • Benjamin Davis Wilson — Benjamin Don Benito Wilson Photo ca. 1870 2nd Mayor of Los Angeles In office 1851–1852 …   Wikipedia

  • Benjamin Outram — (1 April 1764 22 May 1805) was an English civil engineer, surveyor and industrialist. Personal life Born at Alfreton in Derbyshire, he began his career assisting his father Joseph Outram, who described himself as an agriculturalist but this… …   Wikipedia

  • Benjamin Tallmadge — (Gemälde von Ezra Ames) Benjamin Tallmadge (* 25. Februar 1754 in Brookhaven, New York; † 7. März 1835 in Litchfield, Connecticut) war ein US amerikanischer Politiker. Zwischen 1801 und 1817 …   Deutsch Wikipedia

  • Benjamin G. Humphreys II — Benjamin G. Humphreys Benjamin Grubb Humphreys II (* 17. August 1865 im Claiborne County, Mississippi; † 16. Oktober 1923 in Greenville, Mississippi) war ein US amerikanischer Politiker. Zwischen 1903 und 1923 vertrat er den dritten Wah …   Deutsch Wikipedia

  • Benjamin Huntington — (* 19. April 1736 in Norwich, Connecticut; † 16. Oktober 1800 in Rome, New York) war ein US amerikanischer Politiker. Zwischen 1789 und 1791 vertrat er den Bundesstaat …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”