Benjamin Huggel
Benjamin Huggel
Benjamin Huggel
Spielerinformationen
Geburtstag 7. Juli 1977
Geburtsort DornachSchweiz
Größe 190 cm
Position Mittelfeld
Vereine in der Jugend
1987–1996
1996–1998
FC Münchenstein
FC Arlesheim
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1998–2005
2005–2007
2007–
FC Basel
Eintracht Frankfurt
FC Basel
153 (31)
53 0(1)
135 (30)
Nationalmannschaft2
2003-2010 Schweiz 41 0(2)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 19. November 2011
2 Stand: 12. Dezember 2010

Benjamin «Beni» Huggel (* 7. Juli 1977 in Dornach) ist ein Schweizer Fussballspieler. Seine Position ist das defensive Mittelfeld. Er ist Bürger von Münchenstein und wuchs auch dort auf.

Inhaltsverzeichnis

Vereinskarriere

Huggel wurde mit 21 Jahren erst relativ spät Fussball-Profi. Zuvor hatte er eine Ausbildung als Landschaftsgärtner beendet. Er eroberte sich bald einen Stammplatz beim FC Basel, wurde mit diesem dreimal Schweizer Meister und spielte in der UEFA Champions League.

Seit 2005 stand Huggel beim deutschen Erstligisten Eintracht Frankfurt unter Vertrag. Nachdem er anfangs Stammspieler in der jungen Frankfurter Mannschaft war, verlor er zunächst seinen Platz in der Startelf wieder. Nachdem er sich an das Tempo der Bundesliga gewöhnt hatte, gelang es ihm, seinen verloren gegangenen Stammplatz im defensiven Mittelfeld zurückzuerobern, auch begünstigt durch Verletzungen mehrerer Mitspieler. Am 5. Mai 2007 im Spiel gegen Alemannia Aachen gelang ihm sein erstes Bundesliga-Tor in seinem 51. Spiel.

Zur Saison 2007/08 wechselte Huggel für gemutmasste 400.000 Euro[1] zurück in seine Heimat zum FC Basel, wo er einen Dreijahresvertrag bis 2010 unterschrieb.[2] Dieser wurde am 18. November 2009 vorzeitig um zwei Jahre verlängert.[3]

Nationalmannschaft

Huggel bestritt seit dem 20. August 2003 41 Partien für die Schweizer Fussballnationalmannschaft. Anlässlich des WM-Qualifikationsspieles gegen Luxemburg am 10. Oktober 2009 erzielte er das 1000. Tor der Schweizer Fussballnationalmannschaft.[4] Am 14. November 2009 übernahm Huggel nach der Auswechslung von Alexander Frei und der Abwesenheit von Christoph Spycher erstmals die Kapitänsbinde in der Nationalmannschaft. An der «Nacht des Schweizer Fussballs» im Jahr 2010 wurde Benjamin Huggel zum besten Schweizer Nationalspieler des Jahres 2009 gewählt.[5] Nach der Fussball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika gab Huggel seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft.[6]

Sperre

Nach den skandalösen Vorfällen im entscheidenden WM-Qualifikationsspiel gegen die Türkei wurde Benjamin Huggel am 7. Februar 2006 von der FIFA für sechs Nationalmannschafts-Pflichtspiele gesperrt.[7] Diese Sperre wurde im Nachhinein allerdings, wie auch für andere Spieler, reduziert, so dass Huggel nur für vier Spiele gesperrt wurde.[8] Da die Schweiz sich für die Achtelfinals der WM 2006 qualifiziert hatte, war diese Sperre bereits abgesessen. Er war somit bei der Europameisterschaft 2008 im eigenen Land wieder spielberechtigt und stand im Aufgebot der Schweiz. Dieser Einsatz wäre bei sechs Spielsperren gefährdet gewesen, da die Schweiz als Veranstalter keine Qualifikationsspiele bestreiten musste. Am 26. März 2008 wurde Huggel erstmals seit dem Skandal wieder in einem Länderspiel für die Schweiz eingesetzt: Er wurde in der 88. Minute im Länderspiel gegen Deutschland eingewechselt.

Titel und Erfolge

Basel

Weblinks

 Commons: Benjamin Huggel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Eintracht Frankfurt: Huggel kehrt nach Basel zurück auf faz-Online
  2. FCB verpflichtet Benjamin Huggel auf FC Basel – Die offizielle Website
  3. FCB verlängert Vertrag mit Huggel und Aratore auf BAZ-online
  4. Wie war das mit dem 1000. Tor?, 20 Minuten, 12. Oktober 2009
  5. Doumbia und Huggel sind Spieler des Jahres auf Schweizer Fernsehen vom 24. Mai 2010
  6. Benjamin Huggel gibt Nati-Rücktritt auf Schweizer Fernsehen vom 30. Juli 2010
  7. Türkei-Schweiz-Spiel: Harte Strafen nach Prügelszenen – WM 2006 auf Focus online vom 8. Februar 2008
  8. Skandalspiel – Fifa reduziert Strafe gegen Türkei auf SZ-Online vom 24. Juni 2006

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Benjamin Huggel — Benjamin Huggel …   Wikipédia en Français

  • Benjamin Huggel — Nacimiento 7 de julio de 1977 (34 años) Dornach, Suiza …   Wikipedia Español

  • Benjamin Huggel — Football player infobox playername= Benjamin Huggel fullname = Benjamin Huggel | dateofbirth = birth date and age|1977|7|7 cityofbirth = Dornach countryofbirth = Switzerland height = height|m=1.90 currentclub = FC Basel clubnumber = 8 position =… …   Wikipedia

  • Huggel — Benjamin Huggel Spielerinformationen Voller Name Benjamin Huggel Geburtstag 7. Juli 1977 Geburtsort Dornach, Schweiz …   Deutsch Wikipedia

  • Fußball-Europameisterschaft 2004/Gruppe B — Resultate der Gruppe B der Fußball Europameisterschaft 2004: Rang Land Tore Punkte 1 Frankreich 7:4 7 2 England 8:4 6 3 Kroatien 4:6 2 …   Deutsch Wikipedia

  • FC Basel 1893 — FC Basel Voller Name FC Basel 1893 Gegründet 15. November 1893 Vereinsfarben Rot Blau St …   Deutsch Wikipedia

  • Schweizer Fussball-Nationalmannschaft — Schweiz Spitzname(n) «Nati» Verband Schweizerischer Fussballverband Konföderation UEFA Technischer Sponsor …   Deutsch Wikipedia

  • Schweizer Fußball-Nationalmannschaft — Schweiz Spitzname(n) «Nati» Verband Schweizerischer Fussballverband Konföderation UEFA Technischer Sponsor …   Deutsch Wikipedia

  • Schweizer Fußballnationalmannschaft — Schweiz Spitzname(n) «Nati» Verband Schweizerischer Fussballverband Konföderation UEFA Technischer Sponsor …   Deutsch Wikipedia

  • Schweizerische Fussballnationalmannschaft — Schweiz Spitzname(n) «Nati» Verband Schweizerischer Fussballverband Konföderation UEFA Technischer Sponsor …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”