Benjamin Maack

Benjamin Maack (* 1978 in Winsen an der Luhe) ist ein deutscher Schriftsteller.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Benjamin Maack lebt seit 1998 als Redakteur und freier Autor in Hamburg. Er studierte Kunstgeschichte, Philosophie und Volkskunde.

Neben den Einzelpublikationen Du bist es nicht, Coca Cola ist es und Die Welt ist ein Parkplatz und endet vor Disneyland veröffentlichte er Gedichte und Erzählungen in Anthologien (u.a. Macht - Organisierte Literatur, Rotbuch Verlag 2002; Hamburger Ziegel, Jahrbuch für Literatur, Dölling & Galitz 2002; Streulicht (Minimal Trash Art 2003). Er tritt regelmäßig bei Literaturveranstaltungen wie dem Machtclub, Poets on the Beach, Kaffee.Satz.Lesen und TRANSIT auf. Er ist Mitveranstalter des Machtclubs, der von der Kulturbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg gefördert wird.

Als Redakteur hat Benjamin Maack für die Magazine Prinz, Blond und 23 gearbeitet und machte gemeinsam mit Bernd Begemann den Podcast Ohrensessel. Im Splitscreen, dem Podcast des Magazins GEE, spricht er mit Gästen aus der Redaktion über aktuelle Videospiele. Seit Januar 2008 ist Maack Redakteur bei einestages.[1]

Maack ist außerdem Chef des Kassettenlabels EK und tritt auch selbst als Musiker auf.

Werke

Besprechungen etc.

Einzelnachweise

  1. Profil auf einestages

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Maack — ist der Familienname folgender Personen: Alfred Maack (1882–1961), deutscher Schauspieler. Benjamin Maack (* 1978), deutscher Schriftsteller Harald Maack (* 1955), deutscher Schauspieler Ferdinand Maack (1861–1930), deutscher esoterischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Maa — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Trudzinski — Friederike Trudzinski (* 1982 in Aachen, aufgewachsen in Hamburg Harburg) ist eine deutsche Autorin und Dramaturgin. Trudzinski gehört zu den Jungautoren der Hamburger Szene und ist in zahlreichen Anthologien vertreten (u. A. „Sex ist eigentlich… …   Deutsch Wikipedia

  • Milton Rokeach — (December 27, 1918 – October 25, 1988) was a Polish American social psychologist. He taught at Michigan State University, the University of Western Ontario, Washington State University, and the University of Southern California. Contents 1 Early… …   Wikipedia

  • Bob Marley — am 30. Mai 1980 live während eines Konzertes im Hallenstadion in Zürich, Schweiz. Bob Marley [bɒb ˈmɑː(ɹ)li] (* 6. Februar 1945 in Nine Miles, Jamaika; † …   Deutsch Wikipedia

  • Die Feuerzangenbowle (1944) — Filmdaten Originaltitel Die Feuerzangenbowle …   Deutsch Wikipedia

  • Friederike Trudzinski — (* 1982 in Aachen, aufgewachsen in Hamburg) ist eine deutsche Autorin und Dramaturgin. Trudzinski gehört zu den Jungautoren der Hamburger Szene und ist in zahlreichen Anthologien vertreten (u. A. „Sex ist eigentlich nicht so mein Ding“, Eichborn) …   Deutsch Wikipedia

  • L. Ron Hubbard — Lafayette Ronald Hubbard (* 13. März 1911 in Tilden, Nebraska; † 24. Januar 1986 in San Luis Obispo, Kalifornien) war ein Science Fiction , Pulp Fiction und Self Help Autor. 1954 gründete er die Organisation Scientology. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Nellie Bly — in den 1880er Jahren Ende der 1880er Jahre …   Deutsch Wikipedia

  • Roger Corman — 2006 Roger Corman (* 5. April 1926 in Detroit, Michigan) ist ein einflussreicher US amerikanischer unabhängiger Filmproduzent und Regisseur. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”