Benjamin Warren
Ben Warren
Spielerinformationen
Voller Name Benjamin Warren
Geburtstag 1879
Geburtsort Newhall, DerbyshireEngland
Sterbedatum 15. Januar 1917
Sterbeort Mickleover, England
Position Mittelfeldspieler („Wing-half“)
Vereine in der Jugend
Newhall Town
Newhall Swifts
Vereine als Aktiver1
Jahre Verein Spiele (Tore)
1899-1908
1908-1911
Derby County
FC Chelsea
242 (19)
092 0(4)
Nationalmannschaft
1906-1911 England 022 0(2)

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Benjamin „Ben“ Warren (* 1879 in Newhall, Derbyshire; † 15. Januar 1917 in Mickleover, Derbyshire) war ein englischer Fußballspieler. Der 22-fache Nationalspieler zwischen 1906 und 1911 agierte zumeist auf der rechten Halbposition und war zudem während seiner aktiven Zeit bei den Vereinen Derby County und FC Chelsea einer der profiliertesten Spieler im ersten Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts.

Nachdem er zuvor in einem Spiel einer Jugendmannschaft entdeckt worden war, begann der in Newhall geborene Warren seine Profilaufbahn bei Derby County und bekleidete dort vornehmlich die Rolle eines so genannten „half-back“ im rechten Mittelfeld, wobei er auch als etwas zurückhängender Angriffsspieler im Spielzentrum eingesetzt werden konnte. Im Jahre 1902 trug er acht Tore in sieben FA Cup-Spielen bei und war dabei maßgeblich am Halbfinaleinzug seiner Mannschaft beteiligt. In der anschließenden Spielzeit erreichte er mit Derby County sogar das Endspiel, verlor dort aber mit 0:6 gegen den FC Bury. Warren entwickelte sich fortan zu einem der besten Spieler auf der Halbposition und kam 1906 gegen Irland zu seinem ersten Länderspiel für England. Bis 1908 absolvierte er insgesamt 242 Spiele für Derby und schoss in dieser Zeit 19 Tore.

Im Juli 1908 wurde Warren vom FC Chelsea verpflichtet. Er debütierte für seinen neuen Verein gegen Preston North End und war in der Folgezeit dort genauso Stammspieler, wie auch weiterhin in der Nationalmannschaft. Erneut zog er 1911 in ein FA Cup-Halbfinale ein - er hatte bis dahin in allen Pokalspielen auf dem Spielfeld gestanden - und verlor dort gegen Newcastle United. In seinen 101 Spielen für den FC Chelsea erzielte er fünf Tore, kam zudem für England auf insgesamt 22 Einsätze, wo ihm insgesamt zwei Treffer gelangen, bevor dann eine Verletzung seiner Karriere ein abruptes Ende bereiten sollte.

Seine Fußballerlaufbahn endete mit einer schweren Knieverletzung, die sich Warren bei einem 4:1-Sieg des FC Chelsea gegen Clapton Orient zuzog, vorzeitig. Die anschließend lange Phase des Gesundungsprozesses wirkte sich zudem negativ auf seine psychische Konstitution aus. In einer Zeit, wo Fußballspieler noch äußerst dürftig bezahlt wurden, fand sich Warren plötzlich einer Situation gegenübergestellt, wo er seine noch junge Familie nicht mehr ausreichend unterstützen konnte. Er erlitt einen schweren Nervenzusammenbruch, wurde zudem von Halluzinationen heimgesucht und wähnte sich dabei in der Illusion, vergiftet worden zu sein. Im Jahre 1912 wurde Warren in die psychiatrische Klinik in Mickleover (Derbyshire) eingeliefert, wo sich sein Zustand jedoch weiter stetig verschlechterte und er letztlich aufgrund erhöhter Selbstmordgefahr unter verstärkter Kontrolle stand. Er verstarb schließlich im Jahre 1917 an Tuberkulose in dieser Klinik.

Literatur

  • Rick Glanvill: Chelsea FC: The Official Biography - The Definitive Story of the First 100 Years. Headline Book Publishing Ltd, 2005, ISBN 0-7553-1465-4. 

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Benjamin Graham — Saltar a navegación, búsqueda Benjamin Graham (nacido Benjamin Grossbaum) (Londres, 8 de mayo de 1894 – 21 de septiembre de 1976) fue un economista influyente y un inversionista profesional. Graham es considerado el primer proponente y partidario …   Wikipedia Español

  • Warren Buffett — spricht zu Studenten (2005). Wa …   Deutsch Wikipedia

  • Warren Buffet — Warren Buffett Warren Buffett Warren Buffett (né le 30 août 1930) est un homme d affaires et investisseur américain. Surnommé « l oracle d Omaha », il fait partie des hommes les plus riches du monde depuis le début du …   Wikipédia en Français

  • Warren Buffett — Warren Buffett, 2005. Naissance 30 août 1930 …   Wikipédia en Français

  • Benjamin Grossbaum — Benjamin Graham (* 9. Mai 1894 in London als Benjamin Grossbaum; † 21. September 1976) war ein einflussreicher US amerikanischer Wirtschaftswissenschaftler und legendärer Investor. Er gilt als Vater der fundamentalen Wertpapieranalyse, die als… …   Deutsch Wikipedia

  • Warren Gamaliel Harding — Warren G. Harding (1920) Warren Gamaliel Harding (* 2. November 1865 bei Corsica, Ohio, † 2. August 1923 in San Francisco, Kalifornien) war ein amerikanischer Politiker und der 29. Präsident der Vereinigten Staaten …   Deutsch Wikipedia

  • Warren Hymer — Dans Meet the Boyfriend (1937) Données clés Naissance …   Wikipédia en Français

  • Warren G. Harding — Warren Gamaliel Harding Pour les articles homonymes, voir Harding. Warren G. Harding …   Wikipédia en Français

  • Warren Harding — Warren Gamaliel Harding Pour les articles homonymes, voir Harding. Warren G. Harding …   Wikipédia en Français

  • Warren Chaney — Warren H. Chaney, Ph.D. in January of 2010 Born Warren Herbert Chaney November 3, 1942 (1942 11 03) (age 69) Louisville, Kentuc …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”