Benjamin Wolf Heidenheim
Wolf Heidenheim

Wolf (Benjamin Se'ew) Heidenheim (* 1757 in Heidenheim (Mittelfranken); † 23. Februar 1832 in Rödelheim, heute Frankfurt a. M.) war ein deutsch-jüdischer Gelehrter und Drucker.

Wolf Heidenheim besuchte die Rabbinerschule in Fürth und setzte unter Rabbiner Nathan Adler in Frankfurt a. M. seine Studien fort. 1788 ließ er sich in Offenbach nieder, wo er Ibn Esras Mosnajim, den Pentateuch mit Targum Onkelos', Raschis, Raschbams, Norzis und eigenen Kommentaren herausgab. 1799 gründete er mit Baruch Baschwitz in Rödelheim bei Frankfurt eine Buchdruckerei. Als er im nächsten Jahr den Machsor, das Gebetbuch für jüdische Festtage herausgab, stützte er sich dabei auf historische deutsche und italienische Quellen, die bis 1258 zurückreichen. Später folgten weitere historisch fundierte Ausgaben des Siddur (Gebetbuch für Wochentage und Sabbat), des Pentateuchs, eine hebräische Grammatik sowie religionsphilosophische Werke. Durch seine grammatisch-masoretischen Studien und korrekten Textausgaben hat Heidenheim Kritik und Exegese der Bibel wesentlich gefördert. Zahlreiche Werke von Heidenheim sind unveröffentlicht geblieben, die meisten seiner Manuskripte wurden von der Bodleian Library in Oxford erworben.

Literatur

  • Encyclopedia Judaica, Bd. 8, 2. 258-259
  • Ernst Roth (Red.): Gewidmet dem Andenken des Wolf Heidenheim anläßlich seines 150. Sterbetages 23. Adar 5742. Frankfurt, Main: Rabbinerkonferenz, 1982.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wolf Heidenheim — Wolf (Benjamin Se ew) Heidenheim (* 1757 in Heidenheim (Mittelfranken); † 23. Februar 1832 in Rödelheim, heute Frankfurt a. M.) war ein deutsch jüdischer Gelehrter und Drucker. Wolf Heidenheim besuchte die Rabbinerschule in Fürth und setzte unter …   Deutsch Wikipedia

  • Wolf Heidenheim — Wolf (Benjamin) ben Samson Heidenheim (1757–February 23, 1832) was a German exegete and grammarian born at Heidenheim am Hahnenkamm At an early age Heidenheim was sent to Fürth, where he studied Talmud under Joseph Steinhardt, author of Zikron… …   Wikipedia

  • HEIDENHEIM, WOLF — (Benjamin Ze ev; 1757–1832), Hebrew grammarian, masoretic scholar, exegete, and commentator on the liturgy. Born in Heidenheim, Germany, he studied with Rabbi Nathan Adler in Frankfurt. In 1788 he established himself in Offenbach, where he… …   Encyclopedia of Judaism

  • Heidenheim [2] — Heidenheim, Benjamin Wolf, Hebraist, geb. 1757 in Heidenheim (Mittelfranken), gest. 23. Febr. 1832 in Rödelheim, studierte Talmud und hebräische Grammatik in Fürth und bildete sich von 1782 an in Frankfurt a. M. weiter aus. Die kritische Ausgabe… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Heidenheim, Wolf Benjamin — (1757 1832)    German Hebrew grammarian, masoretic scholar, exegete and commentator on the liturgy. He was born in Heidenheim. In 1800 he published the first volume of a nine volume edition of the mahzor. He also published other works in the… …   Dictionary of Jewish Biography

  • Гейденгейм — (Benjamin Wolf Heidenheim) немецкий гебраист (1737 1832). Его сочинения по истории еврейского языка и комментарии к Пятикнижию, а также ряд изданий еврейских богослужебных и др. книг значительно подвинули вперед еврейскую экзегетику …   Энциклопедический словарь Ф.А. Брокгауза и И.А. Ефрона

  • Гейденгейм Беньямин-Вольф — (Benjamin Wolf Heidenheim) немецкий гебраист (1737 1832). Его сочинения по истории еврейского языка и комментарии к Пятикнижию, а также ряд изданий еврейских богослужебных и др. книг значительно подвинули вперед еврейскую экзегетику …   Энциклопедический словарь Ф.А. Брокгауза и И.А. Ефрона

  • Rödelheim — Stadtteil von Frankfurt am Main …   Deutsch Wikipedia

  • Frankfurt-Rödelheim — Rödelheim …   Deutsch Wikipedia

  • FRANKFURT ON THE MAIN — (Heb. פרנקפורט דמיין; abbr. פפד״מ), city in Germany with an ancient and important community. Early History Reports and legends about Jews residing in Frankfurt go back to the earliest period in the city s history. Frankfurt was an important… …   Encyclopedia of Judaism

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”