Benji Madden
Good Charlotte
Good Charlotte bei einem Liveauftritt
Good Charlotte bei einem Liveauftritt
Gründung 1996
Genre Pop-Punk
Website http://www.goodcharlotte.com/
Aktuelle Besetzung
Lead-Gesang Joel Reuben Madden
Lead-Gitarre, Background-Gesang Benjamin Levi Madden
Rhythmus-Gitarre, Keyboard William George Dean Martin
E-Bass Paul Anthony Thomas
Schlagzeug Dean Butterworth
Ehemalige Mitglieder
Schlagzeug Brian Garner (1995-1996),
Aaron Escolopio (1997-2001),
Dusty Brill (2001-2002),
Chris Wilson (2003-2005)

Good Charlotte ist eine US-amerikanische Pop-Punk-Band aus Waldorf, Maryland.

Der Bandname leitet sich von dem Kinderbuch Good Charlotte: The Girls of the Good Day Orphanage der Autorin Carol Beach York ab, aus dem Joel und Benjamin Maddens Mutter oft vorgelesen haben soll.

Inhaltsverzeichnis

Bandgeschichte

Gegründet wurde Good Charlotte 1996 in Waldorf, Maryland. Nachdem sie ein Nachwuchsfestival gewann, bekam die Band im Mai 2000 einen Plattenvertrag, der es ihnen ermöglichte, ihre Musik international zu vermarkten. Ihr erstes Album Good Charlotte war u. a. in Australien und Neuseeland erfolgreich, wo es Platinstatus erreichte. Nach zahlreichen Touren in den Staaten und Europa veröffentlichten sie ihr zweites Album The Young & The Hopeless.

In den Staaten räumten Good Charlotte für dieses Album dreifach Platin ab. Eine Welt-Tournee folgte. Daraufhin nahmen sie sich eine Auszeit und zogen sich ins Studio zurück.

Ihr drittes Album The Chronicles Of Life And Death wurde im Oktober 2004 veröffentlicht. Es ist als Death- und limitierte Life-Version erhältlich.

Im Frühjahr 2005 begaben sich Good Charlotte auf Europa-Tournee. Bei dieser Tour fehlte bereits ihr Drummer Chris Wilson. Im Mai 2005 trennte sich die Band schließlich ganz von ihm. „Persönliche gesundheitliche Probleme“ wurden als Grund dafür angegeben.

Ende 2005 zogen sie sich erneut ins Studio zurück, um an ihrem viertem Album, Good Morning Revival, zu schreiben. Nach eigenen Angaben soll es „das beste Good Charlotte Album von allen“ werden. Sie geben an, alte und neue Einflüsse mit einbeziehen zu wollen. Im Oktober 2006 kam ein neuer Song namens „Keep Your Hands Off My Girl“ heraus, welcher kostenlos auf der offiziellen Homepage anzuhören ist. Am 16. März 2007 erschien das Album Good Morning Revival in Deutschland und stieg auf Platz 10 der Album Charts ein. Nach der ersten Singleauskopplung „Keep Your Hands Off My Girl“ erschien am 25. Mai 2007 die zweite Single „The River“.

Anfang Juni 2007 traten Good Charlotte auf den Festivals Rock im Park und Rock am Ring auf.

Am 28. November 2008 erschien das Remix-Album Good Charlotte, Greatest Remixes, an dem Künstler wie The Game oder Fall Out Boy beteiligt waren.

Für 2009 ist ein neues Good Charlotte Album angekündigt, welches den Namen Cardiology tragen wird. Es wird wieder in die Punk-Richtung gehen, so Joel Madden in einem Interview mit MTV.

Bandmitglieder

Joel und Benji Madden

Joel Ryan Reuben Madden und Benjamin Levi Madden wurden am 11. März 1979 in Waldorf (Maryland) als eineiige Zwillinge geboren.

Beide gingen auf die La Plata High-School und wurden oft als „Freaks“ bezeichnet, was sie zu den Liedern The Anthem und Little Things inspirierte.

Benjamin Madden brachte sich nur vier Wochen vor der Gründung der Band das Gitarre spielen bei. Zu dem Zeitpunkt als Good Charlotte gegründet wurde, konnte auch Leadsänger Joel „noch gar nicht so gut“ singen, was man angeblich in alten Aufnahmen wie A Place Where We Can Go, der Vorversion von East-Coast-Anthem, deutlich hören könne.

Benjamin und Joel haben zwei weitere Geschwister. Eine jüngere Schwester namens Sarah und einen älteren Bruder, Josh, der mit ihnen ihre Mode-Firma Made betreibt. Ihr Vater verließ die Familie am 24. Dezember 1995, als die beiden Brüder 16 Jahre alt waren. Dieses Erlebnis spiegelte sich in den Stücken Emotionless, "The Young & The Hopeless", Story Of My Old Man und Little Things wieder. Letztgenanntes Lied wurde ihre erste Single.

Benji und Joel sind Vegetarier und haben sich wiederholt für die Tierschutzorganisation Peta engagiert.

Joel ist mit Nicole Richie verlobt. Die gemeinsame Tochter wurde am 11. Januar 2008 geboren. [1][2] Benji war mit Paris Hilton eine Zeit lang liiert.

William George Dean Martin

William Dean Martin (Billy Martin) wurde am 15. Juni 1981 in Annapolis, Maryland geboren.

Martin spielt seit seinem 12. Lebensjahr Gitarre. Seine erste Band, Overflow gründete er gemeinsam mit J. D. und Steve Sievers, mit Steve betreibt er jetzt sein Mode-Label LeveL 27. Er traf Benji und Joel in Annapolis bei einem Newcomer-Wettbewerb.

Er zeichnet gern; die Bilder im Album „The Chronicles of Life and Death“ sind aus seiner Hand und auch für die Videos von „The Chronicles of Life and Death“ und „Predictable“ hat er die Kulissen entworfen.

Paul Anthony Thomas

Paul Thomas wurde am 5. Oktober 1980 in Maryland geboren.

Früher spielte er Gitarre, wechselte dann aber zum Bass. Joel und Benji Madden kennt er schon seit seiner Kindheit und ging mit ihnen zusammen in die La Plata High-School. Billy Martin lernte er erst 1996 kennen, als er in die Band kam.

Dean Butterworth

Dean „Deano“ Butterworth geboren am 26. September 1977 in Rochdale, England

Im Alter von 10 Jahren zog er nach Amerika und begann mit 13 Schlagzeug zu spielen. Während der ersten Jahre konzentrierte er sich auf Jazz und fusion drumming. Er sammelte Erfahrungen, ähnlich wie Stewart Copeland von The Police flüssig, häufig innerhalb desselben Liedes, von einem Stil in einen anderen zu wechseln und begann, sich in viele verschiedene Stile auszubreiten. Es ist diese Vielseitigkeit, die ihm später erlaubte, mit vielen verschiedenen Künstlern und Bands wie z.B. Morrissey, The Innocent Criminals, The Used oder der Blues Legende John Lee Hooker zusammenzuarbeiten.

Bereits im Jahr 2005, nachdem Good Charlotte sich von ihrem Drummer getrennt hatten, fragte man Dean, ob er vorübergehend als Ersatz einspringen könne. Offiziell ist er seit März 2007 Mitglied der Band.

Diskografie

Alben

Jahr Titel Chart-Positionen
DE[3] AT[4] CH[5] UK[6] US[7]
2000 Good Charlotte - - - - 185
2002 The Young & The Hopeless 37 20 46 15 7
2004 The Chronicles Of Life And Death 18 11 20 8 3
2007 Good Morning Revival 10 10 7 13 7

Singles

Jahr Titel Chart-Positionen Album
DE[8] AT[9] CH[10] UK[6] US[11]
2001 Little Things - - - - - Good Charlotte
2001 Motivation Proclamation - - - - - Good Charlotte
2001 Festival Song - - - - - Good Charlotte
2003 Lifestyles Of The Rich And Famous 27 24 19 8 20 The Young & The Hopeless
2003 Girls and Boys 47 45 84 6 48 The Young & The Hopeless
2003 The Anthem 52 - - 10 43 The Young & The Hopeless
2003 The Young and The Hopeless - - - 34 - The Young & The Hopeless
2003 Hold On 67 - - - 63 The Young & The Hopeless
2004 Predictable 29 43 45 12 - The Chronicles Of Life And Death
2005 I Just Wanna Live 19 15 21 9 51 The Chronicles Of Life And Death
2005 The Chronicles of Life and Death 65 50 47 30 - The Chronicles Of Life And Death
2005 We Believe 38 39 - - - The Chronicles Of Life And Death
2007 Keep Your Hands Off My Girl 32 29 27 23 - Good Morning Revival
2007 Dance Floor Anthem - - - - 25 Good Morning Revival
2007 Misery - - - - - Good Morning Revival
2008 Victims Of Love TBA - - - - Good Morning Revival

DVDs

  • 2003: The Video Collection
  • 2004: Live At Brixton Academy
  • 2005: The Chronicles of Life and death (DVD Version)
  • 2006: Fast Future Generation (Tourdokumentation)

Quellen

  1. Spiegel Online: Nicole Richie ist jetzt Mutter
  2. FocusOnine: Ein Mädchen für Nicole Richie
  3. Deutsche Longplaycharts
  4. Österreichische Album-Charts
  5. Schweizer Album-Charts
  6. a b UK Top 40 Hit Database
  7. Albumcharts für USA
  8. Deutsche Singlecharts
  9. Österreichische Singlecharts
  10. Schweizer Singlecharts
  11. Singlecharts für USA

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Benji Madden — Saltar a navegación, búsqueda Benji Madden Información personal Nombre real Benjamin Levi Combs …   Wikipedia Español

  • Benji Madden — Pour les articles homonymes, voir Madden. Benji Madden Nom Benjamin Levis Combs Na …   Wikipédia en Français

  • Benji Madden — Infobox Musical artist Name = Benji Madden Alias = Benji, Benj, Kid Vicious Background = non vocal instrumentalist Img capt = Birth name = Benjamin Levi Combs Born = Birth date and age|1979|03|11 [cite web |title=Good Charlotte… …   Wikipedia

  • Madden — bezeichnet: Lake Madden, früherer Name des Alajuelasees Madden NFL, ein American Football Videospiel Madden ist der Familienname folgender Personen: Beezie Madden (* 1964), amerikanische Springreiterin Benjamin Madden (* 1979), US amerikanischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Madden — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Madden est un nom de famille notamment porté par : Beezie Madden (née en 1963), cavalière de saut d obstacles américaine ; Benji Madden (né en… …   Wikipédia en Français

  • Madden — could refer to any of several things:People:* John Madden (football), former NFL coach and longtime football announcer. * Ray J. Madden, US senator in the 1950s. * Owney Madden, U.S gangster, owner of the Cotton Club in NYC, later active in Hot… …   Wikipedia

  • Joel Madden — Good Charlotte Good Charlotte bei einem Liveauftritt Gründung 1996 Genre Pop Punk Website …   Deutsch Wikipedia

  • Joel Madden — Infobox musical artist 2 Name = Joel Madden Background = solo singer Birth name = Joel Ryan Reuben Combs Born = birth date and age|1979|03|11 caption = Joel Madden Origin = Waldorf, Maryland Occupation = Musician, vocalist, songwriter, guitarist… …   Wikipedia

  • Joel madden — Joel Madden Nom de naissance Joel Ruben Madden Naissance 11 mars 1979 (30 ans) Waldorf, Maryland, États Unis Nationalité(s) …   Wikipédia en Français

  • Joel Madden — Pour les articles homonymes, voir Madden. Joel Madden Nom Joel Ruben Madden Naissance …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”