Zürcher und Londoner Abkommen

Die Zürcher und Londoner Abkommen wurden am 19. Februar 1959 zwischen der Türkei, Griechenland, dem Vereinigten Königreich und den Zyprioten unter Führung des Erzbischofs Makarios III. und Fazıl Küçük im Lancaster House in London geschlossen und regelten u.a. verfassungsrechtliche Fragen beim Übergang der damaligen britischen Kronkolonie Zypern zur unabhängigen Republik Zypern. Großbritannien, Griechenland und die Türkei fungierten in der Folge als Schutzmächte des neu gegründeten Staates.

Die Verhandlungen zu den konstituierenden Teilverträgen, -abkommen, -deklarationen dieser Abkommen waren am 11. Februar 1959 in Zürich abgeschlossen worden.

Die Zürcher und Londoner Abkommen bestehen aus folgenden Verträgen, Abkommen und Deklarationen:

  • Abkommen über die Grundstruktur der Republik Zypern
  • Vertrag zur Festlegung Griechenlands, der Türkei und des Vereinigten Königreichs als Garantiemächte
  • Allianzvertrag zwischen Zypern, Griechenland und der Türkei
  • Deklaration des Vereinigten Königreichs vom 17. Februar 1959 bezüglich militärischer Stützpunkte auf a. Akrotiri, Episkopi, Paramali und b. Dhekelia, Pergamos, Ayios Nikolaos, Xylophagou. Diese Gebiete bleiben unter voller britischer Souveränität.
  • zustimmende Deklarationen der Außenminister Griechenlands und der Türkei zu der Deklaration des Vereinigten Königreichs
  • zustimmende Deklaration des Repräsentanten der griechischen Zyprer (Makarios III.) zu allen Teilen der Zürcher und Londoner Abkommen
  • zustimmende Deklaration des Repräsentanten der türkischen Zyprer (Fazıl Küçük) zu allen Teilen der Zürcher und Londoner Abkommen
  • Vereinbarte Maßnahmen zur Vorbereitung auf die neuen Regelungen auf Zypern

Nach der Unterzeichnung dieser Abkommen fing die Vorbereitungsphase an, die im August 1960 endete. Bei den Wahlen am 13. Dezember 1959 wurden Makarios III. zum Präsidenten und Fazıl Küçük zum Vizepräsidenten gewählt.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Londoner Abkommen — steht für: das Londoner Übereinkommen (Übereinkommen über die Anwendung des Artikels 65 EPÜ) das Londoner Abkommen vom 23. Oktober 1923 zur Regelung von Staatsangehörigkeitsfragen für die ehemalige Siedlungskolonie Deutsch Südwestafrika. Das… …   Deutsch Wikipedia

  • Abkommen von Zürich — Die Zürcher und Londoner Abkommen wurden am 19. Februar 1959 zwischen der Türkei, Griechenland, dem Vereinigten Königreich und den Zyprioten unter Führung des Erzbischofs Makarios III. und Fazıl Küçük im Lancaster House in London geschlossen und… …   Deutsch Wikipedia

  • Londoner Garantievertrag — Der Londoner Garantievertrag von 1959 ist einer der Verträge zur Ausrufung Zyperns als unabhängiger Staat und wurde geschlossen zwischen Zypern auf der einen Seite und Griechenland, der Türkei und dem Vereinigten Königreich auf der anderen Seite …   Deutsch Wikipedia

  • Londoner Garantievertrag 1959 — Der Londoner Garantievertrag von 1959 ist einer der Verträge zur Ausrufung Zyperns als unabhängiger Staat und wurde geschlossen zwischen Zypern auf der einen Seite und Griechenland, der Türkei und dem Vereinigten Königreich auf der anderen Seite …   Deutsch Wikipedia

  • Londoner Konferenz (1959) — Auf der Londoner Konferenz vom 17. bis 19. Februar 1959 war die Situation auf der Mittelmeerinsel Zypern Gegenstand von Verhandlungen zwischen Großbritannien, Griechenland und der Türkei. Man einigte sich darauf, Zypern in einem Jahr in die… …   Deutsch Wikipedia

  • Akrotiri und Dhekelia — Akrotiri and Dhekelia (Western and Eastern) Sovereign Base Areas …   Deutsch Wikipedia

  • Akrotiri und Dekelia — Akrotiri and Dhekelia (Western and Eastern) Sovereign Base Areas …   Deutsch Wikipedia

  • Kriegsziele Österreichs und Ungarns im Ersten Weltkrieg — Erster Weltkrieg – beteiligte Staaten ██ Entente, Alliierte und Assoziierte ██ Mittelmächte …   Deutsch Wikipedia

  • Zypern-Konflikt — Als Zypern Konflikt bezeichnet man die Auseinandersetzungen zwischen der griechischsprachigen und der türkischsprachigen Bevölkerung Zyperns. Die Folge war eine Besetzung von 1/3 des Staatsgebiets der Republik Zypern durch Türkische Streitkräfte… …   Deutsch Wikipedia

  • Zypern-Krieg — Als Zypern Konflikt bezeichnet man die Auseinandersetzungen zwischen der griechischsprachigen und der türkischsprachigen Bevölkerung Zyperns. Die Folge war eine Besetzung von 1/3 des Staatsgebiets der Republik Zypern durch Türkische Streitkräfte… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”