Benno Mugdan

Benno Mugdan (* 1851; † 1928) war ein deutscher Jurist. Er war Kammergerichtsrat in Berlin.

Der Richter Benno Mugdan stammte aus einer ursprünglich in Kempen (Provinz Posen) ansässigen Kaufmannsfamilie. Zu seinen Vettern gehörten der Arzt, Sozialpolitiker und langjährige Reichstagsabgeordnete Dr. Otto Mugdan und der Berliner Stadtrat und Stadtälteste Leo Mugdan[1].

Benno Mugdan trat in den Justizdienst des Landes Preußen ein und war zuletzt Kammergerichtsrat in Berlin. Er wurde als Herausgeber und Bearbeiter der Gesammten Materialien zum Bürgerlichen Gesetzbuch für das Deutsche Reich bekannt. Darin hat er die Plenarprotokolle des Reichstags zu den Beratungen über das Bürgerliche Gesetzbuch zusammengefasst. Auch heute noch können die Gesammten Materialien als Interpretationshilfe im Rahmen der historischen Auslegung herangezogen werden.

Werke

  • Die gesammten Materialien zum Bürgerlichen Gesetzbuch für das Deutsche Reich. 5 Bände. Berlin 1899.
  • Die Reichsversicherungsordnung. Deutsche Presse, Berlin 1911.

Einzelnachweise

  1. Neue Deutsche Biographie Bd.18 "Moller-Nausea", 1997 Berlin S.570 "Otto Mugdan"

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Benno — ist ein männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung des Namens 2 Namenstag 3 Bekannte Namensträger 3.1 Vorname …   Deutsch Wikipedia

  • Mugdan — ist der Familienname folgender Personen: Benno Mugdan (1851–1928), deutscher Jurist Joachim Mugdan (* 1951), deutscher Sprachwissenschaftler Otto Mugdan (1862–1925), deutscher Arzt und Sozialpolitiker Diese Seite ist eine B …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Mua–Mum — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • BGB — Dieser Artikel beschäftigt sich mit dem Bürgerlichen Gesetzbuch Deutschlands; zu anderen Begriffen ähnlichen Namens siehe Bürgerliches Gesetzbuch (Begriffsklärung), zu anderen Begriffen mit der Abkürzung BGB siehe BGB (Begriffsklärung). Das… …   Deutsch Wikipedia

  • Goltdammer's Archiv — Das Goltdammer’s Archiv für Strafrecht (GA) ist das derzeit älteste strafrechtliche Periodikum Deutschlands. Es wurde 1853 durch den Königlichen Obertribunalsrat Theodor Goltdammer (1801 1872) als Archiv für Preußisches Strafrecht im Verlag der… …   Deutsch Wikipedia

  • Goltdammer's Archiv für Strafrecht — Das Goltdammer’s Archiv für Strafrecht (GA) ist das derzeit älteste strafrechtliche Periodikum Deutschlands. Es wurde 1853 durch den Königlichen Obertribunalsrat Theodor Goltdammer (1801 1872) als Archiv für Preußisches Strafrecht im Verlag der… …   Deutsch Wikipedia

  • Goltdammer’s Archiv — Das Goltdammer’s Archiv für Strafrecht (GA) ist das derzeit älteste strafrechtliche Periodikum Deutschlands. Es wurde 1853 durch den Königlichen Obertribunalsrat Theodor Goltdammer (1801 1872) als Archiv für Preußisches Strafrecht im Verlag der… …   Deutsch Wikipedia

  • KG Berlin — Ansicht vom Kleistpark Das Kammergericht (KG) ist die Bezeichnung des Berliner Oberlandesgerichtes. Die in Deutschland einzigartige Bezeichnung als Kammergericht in Abweichung von der sonst üblichen Terminologie erklärt sich allein aus… …   Deutsch Wikipedia

  • Kammergericht Berlin — Ansicht vom Kleistpark Das Kammergericht (KG) ist die Bezeichnung des Berliner Oberlandesgerichtes. Die in Deutschland einzigartige Bezeichnung als Kammergericht in Abweichung von der sonst üblichen Terminologie erklärt sich allein aus… …   Deutsch Wikipedia

  • OLG Berlin — Ansicht vom Kleistpark Das Kammergericht (KG) ist die Bezeichnung des Berliner Oberlandesgerichtes. Die in Deutschland einzigartige Bezeichnung als Kammergericht in Abweichung von der sonst üblichen Terminologie erklärt sich allein aus… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”