Beno Gutenberg Medal

Die Beno Gutenberg Medal ist eine geophysikalische Auszeichnung, die von der European Geosciences Union (EGU) vergeben wird.

Die Auszeichnung wurde 1996 durch die European Geophysical Society (EGS) in der Sektion „Geophysik der festen Erde“ eingeführt. Nach deren Fusion mit der European Union of Geosciences (EUG) im Jahre 2003 wird die Verleihung seither durch die daraus hervorgegangene EGU vorgenommen.

Mit dem Preis sollen Personen für ihre herausragenden Beiträge und Arbeiten auf dem Gebiet der Seismologie geehrt werden. Die Medaille ist nach Beno Gutenberg (1889–1960) benannt, der durch seine Forschungsarbeit entscheidend zum Verständnis von Erdbeben und dem Aufbau der Erde sowie der Entwicklung der Seismologie als geophysikalische Methode beigetragen hat. Gutenberg gilt bis heute als einer der bedeutendsten Seismologen der Geschichte.

Bisherige Preisträger

  • 1996 – Frank Press
  • 1997 – Vastislav Cervený
  • 1998 – Markus Båth
  • 2000 – Giuliano F. Panza
  • 2002 – Tatiana B. Yanovskaya
  • 2003 – Barbara Romanowicz
  • 2004 – Lev Vinnik
  • 2005 – Keiiti Aki
  • 2006 – Guust Nolet
  • 2007 – Brian Kennett
  • 2008 – John Woodhouse
  • 2010 – Jean Paul Montagner
  • 2011 – Thomas Guy Masters

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beno Gutenberg — (auch: Benno, * 4. Juni 1889 in Darmstadt, Deutschland; † 25. Januar 1960 in Pasadena, USA) war ein deutscher Seismologe, der mit seinem Lebenswerk entscheidend zum heutigen Verständnis des Erdaufbaus beigetragen hat. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 1 …   Deutsch Wikipedia

  • William Bowie Medal — Die William Bowie Medal ist ein geowissenschaftlicher Preis und stellt die höchste Auszeichnung dar, die von der American Geophysical Union (AGU) vergeben wird. Die meist kurz als Bowie Medal bezeichnete Medaille wird jährlich verliehen. Mit der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Wissenschaftspreisen — Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z A Abelpreis (neben der Fi …   Deutsch Wikipedia

  • European Geosciences Union — Die European Geosciences Union (EGU) ist eine interdisziplinäre wissenschaftliche Gesellschaft für Forscher, die in der Geophysik und benachbarten Fachgebieten arbeiten. Die Ziel der EGU sind die Förderung der Geowissenschaften und die… …   Deutsch Wikipedia

  • Keiiti Aki — (jap. 安芸 敬一, Aki Keiichi; * 3. März 1930 in Yokohama, Japan; † 17. Mai 2005 auf Réunion, Frankreich) war ein japanischer Geophysiker und Seismologe. Aki wuchs in Japan auf und studierte an der Universität Tokio, wo er seinen Bachelor und später… …   Deutsch Wikipedia

  • William Bowie-Medaille — Die William Bowie Medal ist ein geowissenschaftlicher Preis und stellt die höchste Auszeichnung dar, die von der American Geophysical Union (AGU) vergeben wird. Die meist kurz als Bowie Medal bezeichnete Medaille wird jährlich verliehen. Mit der… …   Deutsch Wikipedia

  • UES — Université de Strasbourg Cette page est consacrée à l université de Strasbourg. Pour les pages sur les trois universités créées en 1970 et réunifiées, voir université Strasbourg I, université Strasbourg II, université Strasbourg III. Université… …   Wikipédia en Français

  • UdS — Université de Strasbourg Cette page est consacrée à l université de Strasbourg. Pour les pages sur les trois universités créées en 1970 et réunifiées, voir université Strasbourg I, université Strasbourg II, université Strasbourg III. Université… …   Wikipédia en Français

  • Universite de Strasbourg — Université de Strasbourg Cette page est consacrée à l université de Strasbourg. Pour les pages sur les trois universités créées en 1970 et réunifiées, voir université Strasbourg I, université Strasbourg II, université Strasbourg III. Université… …   Wikipédia en Français

  • Universite europeenne de Strasbourg — Université de Strasbourg Cette page est consacrée à l université de Strasbourg. Pour les pages sur les trois universités créées en 1970 et réunifiées, voir université Strasbourg I, université Strasbourg II, université Strasbourg III. Université… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”