Benoist XIV
Benoist XIV Flugboot im Flug

Das Flugboot Benoist XIV bildete die Basis der ersten regelmäßigen Fluglinie in den USA von Tampa nach Saint Petersburg in Florida. Neben der deutschen DELAG war sie die früheste Fluggesellschaft der Welt.

Der amerikanische Flugpionier Thomas Wesley Benoist hatte 1911 eine Flugschule in Kinloch Field bei St. Louis in Missouri errichtet. Hier begann er seine eigenen Flugzeugtypen zu entwickeln. Seine ersten Flugzeuge waren Doppeldecker, wie zum Beispiel die Benoist XII. Die Flugzeuge wurden in der Fabrik von Benoist in St. Louis montiert. Zu seiner Flugschule stieß Tony Jannus, der sein Chefpilot wurde.

Am 1. März 1912 gelang dem Captain der US Army Albert Berry der erste Fallschirmabsprung der Welt aus einem Flugzeug. Dieses Flugzeug, ein Benoist-Doppeldecker, wurde von Tony Jannus gesteuert. Für den neuartigen Fallschirm erhielten Benoist und Jannus das US-Patent #1,053,182.

Im Herbst 1912 begann Benoist mit dem Bau eines Flugboots, dem Vorläufer des Typs XIV. Dieses Flugzeug erreichte große Berühmtheit als Jannus vom 6. November bis 15. Dezember 1912 einen Wasserflugzeug-Rundflug von Omaha nach New Orleans über rund 3.000 km machte. Capt. W. I. Chambers vom US Navy-Hauptquartier wurde beauftragt, die Möglichkeiten von Flugzeugkatapulten damit zu testen. Diese Katapultstarts wurden mehrfach durchgeführt und die Anlage später in North Carolina installiert.

Inhaltsverzeichnis

St. Petersburg-Tampa Airboat Line

Benoist plante Ende 1913 eine regelmäßige Fluglinie von St. Petersburg nach Tampa in Florida. Dazu baute er ein neues Flugboot, die Benoist XIV. Sie war ein zweisitziger Doppeldecker mit 75 PS 6-Zylinder Roberts-Reihenmotor. Das Flugzeug überführte er im August 1913 zum Creve Couer Lake im Westen von St. Louis für Flugtests. Pilot und Passagier saßen nebeneinander. Die Treibstofftanks saßen auf beiden Motorseiten.

Zusammen mit dem Industriellen Percival Elliot Fansler brachte Benoist den ersten Fluglinienvertrag der USA am 17. Dezember 1913 zustande. Die Strecke zwischen Tampa und St. Petersburg betrug 35 km. Fansler wurde der Generaldirektor der Fluglinie, die Namen St. Petersburg-Tampa Airboat Line erhielt.

Ein Flug dauerte 22 Minuten und kostete 5 US-Dollar. Ein Passagier durfte nicht mehr als 90 kg wiegen. Es gab 6 Flüge pro Tag an sechs Wochentagen.

Am 1. Januar 1914 startete Benoist seine Fluglinie. Erster Passagier für den Piloten Tony Jannus war der frühere Bürgermeister von Tampa Abraham C. Pheil. Neben den Linienflügen konnte man auch Rundflüge buchen.

Die Fluglinie existierte allerdings nicht lange, da die Maschine bei einer Landung beschädigt wurde. Sie wurde zwar schnell repariert, aber den Bewohnern im Umkreis galt sie jetzt als unsicher. Schließlich verließ Jannus die Firma Benoist und das Flugzeug wurde verkauft. Es machte jetzt Rundflüge am Conneaut Lake in Pennsylvania. Bei einem Flug mit einem zu schweren Passagier wurde die Maschine allerdings einige Monate später zerstört.

Benoist baute noch ein größeres Flugboot das Benoist Model C mit zwei 100 PS Roberts-Motoren für fünf Passagiere, das aber nur testgeflogen wurde.

Tony Jannus starb am 12. Oktober 1916 bei einem Testflug mit einem Curtiss H-Flugboot für die russische Armee. Die Maschine stürzte ins Schwarze Meer. Sein Leichnam wurde nie gefunden. Thomas Wesley Benoist starb bei einem Autounfall 1917.

Museumsflugzeug

Eine Replika der Benoist XIV No. 43 wurde 1984 zum 70. Jahrestag der Fluglinie gebaut, diese flog einige Demonstrationsflüge. Heute steht es im Benoist-Pavillon im St. Petersburg Historical and Flight One Museum.

Technische Daten

Pilot Tony Jannus mit Passagier im Cockpit
Benoist XIV:
Kenngröße Daten
Länge    7,92 m
Flügelspannweite    13,72 m
Tragflügelfläche    38,65 m²
Höhe    k.A.
Antrieb    Ein Roberts-6-Zylinder 75 PS-Reihenmotor
Höchstgeschwindigkeit    103 km/h
Besatzung    Pilot und Passagier
Leergewicht    540 kg

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Benoist XIV — NOTOC Infobox Aircraft name=XIV caption= type=Airliner manufacturer=Benoist designer=Tom Benoist first flight=1913 introduced=1914 retired=1914 status= primary user=St Petersburg Tampa Airboat Line more users= produced= number built=2 variants… …   Wikipedia

  • Benoist — ist ein französischer Familienname. Bekannte Namensträger Alain de Benoist (* 1943), französischer Publizist François Benoist (1794–1878), französischer Komponist Jacques Benoist Méchin, (1901–1983), französischer Intellektueller Jocelyn Benoist… …   Deutsch Wikipedia

  • Benoist Aircraft — NOTOC The Benoist Aircraft Company was an early manufacturer of aircraft in the United States. It was formed in 1912 in St Louis, Missouri by Tom Benoist. Over the next five years, it would manufacture some 106 aircraft, including Benoist XIVs… …   Wikipedia

  • Benoist — is a surname and may refer to: Alain de Benoist, French academic Antoine Benoist, 18th Century French artist Painter and sculptor to Louis XIV Alexandre Benois, Russian ballet and stage designer Élie Benoist, French Protestant minister François… …   Wikipedia

  • Thomas Wesley Benoist — Thomas (Tom) Wesley Benoist (* 29. Dezember 1874 in Irondale, Missouri; † 14. Juni 1917 bei Sandusky, Ohio) war ein US amerikanischer Luftfahrtpionier. Benoist ist durch seine frühen Flugboote wie die Benoist XIV bekannt geworden. Es waren die… …   Deutsch Wikipedia

  • Antoine Benoist — Louis XIV en 1706, figure en cire par Antoine Benoist, au palais de Versailles …   Wikipédia en Français

  • Antoine Benoist — (1632 1717) was a French painter and sculptor and served as personal painter to King Louis XIV. He was accepted as a member of the Académie Royale, Paris in 1681. Benoist’s fame grew after he exhibited forty three wax figurines of the French… …   Wikipedia

  • Michel Benoist — Michel Benoist, né le 8 octobre 1715 à Dijon (France) et mort le 23 octobre 1774 à Pékin (Chine) était un prêtre jésuite français, missionnaire en Chine, astronome, et cartographe à la cour de l empereur chinois Qianlong. Il est surtout connu… …   Wikipédia en Français

  • Liste von Flugzeugtypen/A-B — Liste von Flugzeugtypen A B C D E H I M N S T Z A – B Inhaltsverzeichnis 1 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Flugzeugtypen/A–B — Liste von Flugzeugtypen A B C D E H I M N S T Z A – B Inhaltsverzeichnis 1 3 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”