Benoit Joseph Labre
Totenmaske St. Benoîts

Benoît Joseph Labre, auch Benedikt Joseph Labre (* 26. März 1748 in Amettes, Département Pas-de-Calais; † 16. April 1783 in Rom) war ein heiliger Pilger und Mystiker.

Als Sohn aus wohlhabendem Elternhaus sollte er ursprünglich Priester werden. Als schlechter Schüler schien dieses Ziel aber unerreichbar zu sein. Im Alter von 18 Jahren wurde er von den Kartäusern in Neuville abgewiesen. Als 21-Jähriger fand er Aufnahme in der Zisterzienserabtei von Sept-Fonts. Durch Krankheit konnte er aber auch hier die Weihe nicht erreichen. Bei den Trappisten wurde er dann doch in die Gemeinschaft aufgenommen, aber alsbald stellten sich unerklärliche Ängste ein und er floh aus dem Kloster.

Im Jahre 1770 machte sich Benoit nach seiner Genesung auf den Weg zu einer Pilgerreise nach Rom. Seinen Eltern schrieb er, er „habe endlich seine Bestimmung gefunden“. Über 7 Jahre pilgerte er durch Europa, um wichtige Stätten der Christenheit zu besuchen. Auch Almosen ablehnend, lebte er dann weitere 6 Jahre unter äußerster Selbstverleugnung im Rom. Völlig entkräftet starb er am 16. April 1783 auf den Stufen der Kirche Santa Maria dei Monti in Rom. Bei der Beisetzung des armen Bettlers waren die Straßen Roms gesäumt von unzähligen Gläubigen. In den nachfolgenden drei Monaten wurden 136 durch Benoit-Joseph vollbrachte Heilungswunder verifiziert.

Benoit-Joseph wurde 1881 von Papst Leo XIII. heilig gesprochen. In Rom ist er einer der volkstümlichsten Heiligen. Er gilt als Heiliger der Obdachlosen. In Trier trägt daher die Begnungsstätte der Caritas als Benedikt-Labre-Haus seinen Namen.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Benoit Joseph Labre — Benoît Joseph Labre Pour les articles homonymes, voir Saint Benoît. Saint Benoît Joseph Labre …   Wikipédia en Français

  • Benoît Joseph Labre — Pour les articles homonymes, voir Saint Benoît. Saint Benoît Joseph Labre …   Wikipédia en Français

  • BENOÎT-JOSEPH LABRE — saint (1748 1783) Aîné de quinze enfants, Benoît Joseph Labre naquit à Amettes (Pas de Calais) dans une famille modeste. Aimant la prière et la solitude, à seize ans, il manifesta le désir d’être trappiste. Ses parents s’y opposèrent. À dix huit… …   Encyclopédie Universelle

  • Benoît-Joseph Labre — Pour les articles homonymes, voir Saint Benoît et Labre. Saint Benoît Joseph Labre Tableau dans l église d Amettes Naissance …   Wikipédia en Français

  • Benoît Joseph Labre — Totenmaske St. Benoîts Benoît Joseph Labre, auch Benedikt Joseph Labre (* 26. März 1748 in Amettes, Département Pas de Calais; † 16. April 1783 in Rom) war ein heiliger Pilger und Mystiker. Als Sohn aus wohlhabendem Elternhaus sollte er… …   Deutsch Wikipedia

  • Saint Benoît-Joseph Labre — Benoît Joseph Labre Pour les articles homonymes, voir Saint Benoît. Saint Benoît Joseph Labre …   Wikipédia en Français

  • Benedict Joseph Labre — Infobox Saint name=Saint Benedict Joseph Labre birth date=birth date|1748|3|25|mf=y death date=death date and age|1783|4|17|1748|3|25|mf=y feast day=April 16 venerated in=Roman Catholic Church imagesize=250px caption=A representation of the… …   Wikipedia

  • Saint Benoît-Joseph — Benoît Joseph Labre Pour les articles homonymes, voir Saint Benoît. Saint Benoît Joseph Labre …   Wikipédia en Français

  • Labre — ist der Familienname folgender Personen: Benoît Joseph Labre (1748–1783), französischer Pilger und Mystiker Yvon Labre (* 1949), kanadischer Eishockeyspieler und trainer Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidun …   Deutsch Wikipedia

  • Labre — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Sommaire 1 Zoologie 2 Patromymes 3 Voir …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”