Benoît Clapeyron
Benoît Clapeyron
Benoît Clapeyron.

Benoît Paul Émile Clapeyron (* 26. Januar 1799 in Paris; † 28. Januar 1864 in Paris) war ein französischer Physiker.

Seine Ausbildung absolvierte er an der École Polytechnique und der École des Mines. Danach ging er mit Gabriel Lamé nach Sankt Petersburg, wo er 1820 bis 1830 als Mathematiklehrer und als Ingenieur arbeitete. Nach der Rückkehr nach Frankreich arbeitete er als Bauingenieur (unter anderem beim Bau der ersten französischen Eisenbahn 1835 von Paris nach St. Germain) und wurde 1844 Professor für Maschinenbau und Mechanik an der École des Ponts et Chaussées in Paris.

Clapeyron entwickelte in seiner Arbeit Mémoire pour le puissance motrice de la chaleur (1834)[1] eine graphische Darstellung der thermodynamischen Kreisprozesse von Sadi Carnot. Er gab der Arbeit von Carnot auch eine mathematische Form und auch die Zustandsgleichung für ideale Gase stammt in der heute üblichen Form von ihm. Die von ihm eingeführte Clausius-Clapeyron-Gleichung für den Verdampfungs-Phasenübergang bei Flüssigkeiten wurde 1850 von Rudolf Clausius erweitert. Auch in der Baustatik ist eine Gleichung der Balkentheorie nach ihm benannt, die sogenannte Dreimomentengleichung am Durchlaufträger von 1857.

Im März 1858 wurde er Mitglied der Académie des Sciences.

Literatur

  • Karl-Eugen Kurrer: Geschichte der Baustatik, Berlin: Ernst und Sohn 2002.
  • Kurrer: The History of the Theory of Structures. From Arch Analysis to Computational Mechanics, Berlin, Ernst und Sohn, 2008.

Siehe auch

Anmerkungen

  1. in deutscher Übersetzung bei Ostwalds Klassikern 1926 erschienen

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Benoit Clapeyron — Benoît Clapeyron Benoît Clapeyron. Benoît Paul Émile Clapeyron (* 26. Januar 1799 in Paris; † 28. Januar 1864 in Pa …   Deutsch Wikipedia

  • Clapeyron — Benoît Clapeyron Benoît Clapeyron. Benoît Paul Émile Clapeyron (* 26. Januar 1799 in Paris; † 28. Januar 1864 in Pa …   Deutsch Wikipedia

  • Benoît — ist die französische Variante des Namens Benedikt. Benoît / Benoîte ist der Vorname von Benoît Brière (* 1965), kanadischer Schauspieler Benoît Clapeyron (1799–1864), französischer Physiker Benoîte Groult (* 1920), französische Schriftstellerin… …   Deutsch Wikipedia

  • Benoit — Benoît ist die französische Variante des Namens Benedikt. Benoît bzw. Benoit ist der Familienname folgender Personen: André Benoit (* 1984), kanadischer Eishockeyspieler Chris Benoit (1967–2007), kanadischer Wrestler David Benoit (* 1953), US… …   Deutsch Wikipedia

  • Clapeyron-Gleichung — Mit der Clapeyron Gleichung, die Benoît Clapeyron 1834 entwickelte, erhält man die Steigung von Phasengrenzlinien in einem Phasendiagramm. Sie lässt sich für verschiedene Fälle spezifizieren. Aus der Clapeyron Gleichung wurde auch die Clausius… …   Deutsch Wikipedia

  • Clapeyron-Slope — Der Clapeyron Slope (engl. slope ‚Steigung‘; nach Benoît Clapeyron) bezeichnet die Druck Temperatur Abhängigkeit von Phasentransformationen von Mineralstrukturen[1] und basiert auf der Clapeyron Gleichung dp/dT = ΔS(p,T)/ΔV(p,T), ist also… …   Deutsch Wikipedia

  • Clapeyron's theorem (elasticity) — In the linear theory of elasticity Clapeyron s theorem states that the potential energy of deformation of a body, which is in equilibrium under a given load, is equal to half the work done by the external forces computed assuming these forces had …   Wikipedia

  • Benoît Paul Émile Clapeyron — Benoit Paul Émile Clapeyron Benoît Paul Émile Clapeyron (26 February 1799 – 28 January 1864) was a French engineer and physicist, one of the founders of thermodynamics. Contents …   Wikipedia

  • Clapeyron —   [klapɛ rɔ̃], Benoît Pierre Émile, französischer Ingenieur, * Paris 21. 2. (oder 26. 1.) 1799, ✝ ebenda 28. 1. 1864; ging 1820 mit G. Lamé nach Sankt Petersburg und war dort als Ingenieur und Dozent tätig. Nach seiner Rückkehr (1830) war… …   Universal-Lexikon

  • CLAPEYRON — FRANCE (see also List of Individuals) 26.2.1799 Paris/F 28.1.1864 Paris/F Benoît Paul Emile Clapeyron was both a physicist and an engineer. He graduated in 1818 from Ecole Polytechnique as a mining engineer. He moved then for ten years to Saint… …   Hydraulicians in Europe 1800-2000

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”