Benromach
Benromach
Benromach distillery.jpg

Benromach Distillery

Land Schottland
Region Speyside
Geographische Lage 57° 36′ 47,7″ N, 3° 37′ 13,8″ W57.613245-3.620489Koordinaten: 57° 36′ 47,7″ N, 3° 37′ 13,8″ W
Typ Malt
Status aktiv
Eigentümer Gordon and MacPhail
Gegründet 1898
Gründer Benromach Distillery Company
Architekt Charles Chree Doig
Wasserquelle Chapelton Quellen
Washstill(s) 1 × 7.500 l
Spiritstill(s) 1 × 5.000 l
Produktionsvolumen 500.000 l
Website www.benromach.com

Benromach ist eine Whiskybrennerei in Forres, Morayshire, Schottland, Großbritannien.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Brüder Duncan und John MacCallum von der Glen Nevis Distillery in Campbeltown und F. W. Brickmann gründeten 1898 die Benromach Distillery Company. Sie beauftragten den Architekten Charles Doig mit der Planung der Brennerei, und gegen Ende des Jahres begannen die Bauarbeiten auf einem Gelände von Alexander Edward. Im Mai 1900 begann man mit der Produktion von Whisky, doch schon 1907 wurde die Brennerei stillgelegt, da Brickmann in finanzielle Schwierigkeiten geriet. Jetzt versuchten es die MacCallums alleine unter dem Namen Forres Distillery, doch schon 1910 gaben sie auf und legten die Brennerei wieder still, bevor sie sie 1911 an Harvey McNair & Co verkauften. Diese betrieben die Destillerie von 1912 bis 1914 und verkauften sie nach dem ersten Weltkrieg an John Joseph Calder, der sie sofort an die 1919 gegründete Benromach Distillery Ltd weiterverkaufte. Diese betrieben die Brennerei bis 1925. Die Stilllegung dauerte bis 1937, als die Brennerei von Joseph Hobbes gekauft wurde, welcher sie schon 1938 an Train & McIntyre weiterverkaufte. Train & McIntyre wurden 1953 durch die Distillers Company Limited (DCL) übernommen. DCL übergab die Brennerei ihrer Tochter Scottish Malt Distillers Ltd (SMD), welche sie 1966 renovieren ließen, 1968 den Malzboden in ein Lagerhaus umwandelten und 1974 zwei neue Brennblasen einbauten. Am 24. März 1983 wurde die Brennerei stillgelegt. Nach der Übernahme der DCL durch United Destillers, heute Diageo, wurden unter anderem die Brennblasen demontiert. 1993 wurden die ausgeräumte Brennerei und deren Lagerbestände durch Gordon and MacPhail gekauft. Diese renovierten die Destillerie und statteten sie mit zwei Brennblasen neu aus. Am 15. Oktober 1998 erfolgte die offizielle Wiedereröffnung durch Prince Charles. Eines ihrer Produkte ist ein Whisky, basierend auf Gerste aus ökologischem Anbau (Benromach Organic).

Produktion

Das Wasser der zur Region Speyside gehörenden Brennerei stammt aus den Chapelton Quellen. Die Destillerie verfügt über einen Maischbottich (mash tun) (1,5 t) aus Edelstahl und vier Gärbottiche (wash backs) aus Lärchenholz (je 11.000 l). Destilliert wird in einer wash still (7.500 l) und einer spirit still (5.000 l), die durch Dampf erhitzt werden.

Adresse

Invererne Road, Forres, Moray, IV36 3EB

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Benromach — is a Speyside distillery founded by Duncan McCallum and F.W. Brickman in 1898 and currently owned and run by Gordon and Macphail of Elgin. It is situated near Forres in Morayshire and is fed with spring water from the Chapelton Springs in the… …   Wikipedia

  • Benromach — Distillerie Pays Écosse Ville Forres (Moray) Coordonnées …   Wikipédia en Français

  • List of distilleries in Scotland — is an incomplete list of distilleries in Scotland. =Currently operating Scottish whisky distilleries= * Aberfeldy , Aberfeldy, Perth and Kinross/Highlands (Midlands) * Aberlour , in Charlestown of Aberlour, Speyside * Allt á Bhainne ,… …   Wikipedia

  • Speyside Single Malts — are single malt Scotch whiskies, distilled in Strathspey, the area around the River Spey in Moray and Badenoch and Strathspey, in northeastern Scotland. With so many whiskies, there are few similarities across the region,Fact|date=October 2007… …   Wikipedia

  • Dalwhinnie Single Malt — Dalwhinnie Region: Highland Location Dalwhinnie Owner Diageo Founded 1897 …   Wikipedia

  • List of whisky brands — American Whiskey/Bourbon BrandsAmerican Single Malt Whiskeys *Charbay *McCarthy s *Notch *Old Overholt *Old Potrero *Peregrine Rock *St. George *Stranahan s *Templeton Rye *Wasmund s *Woodstone Creek American Corn Whiskeys *Catdaddy *Mountain… …   Wikipedia

  • Dailuaine — Coordinates: 57°27′17.35″N 3°16′25.98″W / 57.4548194°N 3.2738833°W / 57.4548194; 3.2738833 Dailuaine (pronounced dale YOU an ) is a …   Wikipedia

  • Cragganmore — Distillery Cragganmore is a Scotch whisky distillery situated in the village of Ballindalloch in Banffshire in Scotland. The distillery was founded in 1869 by John Smith on land leased from Sir George Macpherson Grant. The site was chosen by… …   Wikipedia

  • Oban Distillery — Oban Oban distillery, with McCaig s Tower in the background Region: Highland Location Oban Owner Diageo …   Wikipedia

  • Scotland's Malt Whisky Trail — Speyside is home to over half of Scotland s Malt Whisky distilleries, not all of which are open to the public. The Malt Whisky Trail is a local marketing initiative established to promote the region s Whisky heritage and encourage tourism.Eight… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”