Benuss

Femi Benussi (* 4. März 1945 in Rovigno, Istrien, Italien (jetzt Kroatien) ist eine italienische Schauspielerin.

Femi Benussi war vor allem in zahlreichen Spaghetti-Western, Sex-Filmen und Giallos zuhause. Zudem spielte sie 1966 in ihrem einzigen beachtenswerten Film, Pier Paolo Pasolinis Große Vögel - kleine Vögel, sowie in einigen Sex-Komödien von Franz Antel (Frau Wirtin hat auch einen Grafen, Frau Wirtins tolle Töchterlein) und neben Dean Reed in Harald Philipps Blonde Köder für den Mörder. Ihre letzte Rolle hat Femi Benussi 1983 in Corpi nudi.

Filmografie (Auswahl)

  • 1965: Scarletto - Schloß des Blutes
  • 1966: Große Vögel - kleine Vögel
  • 1967: Zeit der Geier
  • 1968: Requiem für Django
  • 1968: Radhapura - Endstation der Verdammten
  • 1968: Django - Unersättlich wie der Satan
  • 1968: Zorro, der Mann mit der Peitsche
  • 1969: Poppea - Die Kaiserin der Gladiatoren
  • 1969: Tarzana
  • 1969: Blonde Köder für den Mörder
  • 1971: Homo Eroticus
  • 1972: Schön, nackt und liebestoll
  • 1972: Poppea, die Hure von Rom
  • 1973: Frau Wirtins tolle Töchterlein
  • 1974: Das Mädchen aus der Via Condotti
  • 1974: Dein Vergnügen ist auch mein Vergnügen
  • 1974: In meiner Wut wieg' ich vier Zentner
  • 1975: Eine Jungfrau in Blue Jeans
  • 1975: Verführung einer Nonne
  • 1976: Die Nacht der blanken Messer
  • 1976: Freche Teens drehen ein tolles Ding
  • 1981: Die Schwarze Nymphomanin
  • 1983: Corpi nudi

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”