Benutzergeschichte

Eine User Story („Benutzergeschichte“) ist eine in Alltagssprache formulierte Software-Anforderung. Sie ist bewusst kurz gehalten und umfasst in der Regel nicht mehr als zwei Sätze.

User Stories werden in Extreme Programming (XP) zusammen mit Akzeptanztests zur Spezifikation von Anforderungen eingesetzt. Dabei wird jede User Story auf eine Story-Card geschrieben. Der Autor der Story sollte der Kunde des Software-Projektes sein. Die User Story ist die wichtigste Methode, um ein agiles Projekt zu steuern.

Inhaltsverzeichnis

Beispiele

Die beiden folgenden Beispiele zeigen den Aufbau aus jeweils einer Überschrift und einem einzigen Satz.

Anwendung starten
Die Anwendung startet, indem sie das zuletzt bearbeitete Dokument des Anwenders öffnet, damit der Anwender Zeit spart.
Anwendung schließen
Wenn der Anwender die Anwendung beendet, erscheint eine Anfrage, ob das bearbeitete Dokument gespeichert werden soll, damit durchgeführte Änderungen nicht verloren gehen.

Siehe auch

Literatur

  • Mike Cohn: User Stories Applied. For Agile Software Development. Addison-Wesley, 2004, ISBN 0-321-20568-5.
  • Daniel H. Steinberg, Daniel W. Palmer: Extreme Software Engineering. a hands on approach. Pearson Prentice Hall, Upper Saddle River, N.J. 2004, ISBN 0-13-047381-2.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • User-Story — Eine User Story („Benutzergeschichte“) ist eine in Alltagssprache formulierte Software Anforderung. Sie ist bewusst kurz gehalten und umfasst in der Regel nicht mehr als zwei Sätze. User Stories werden in Extreme Programming (XP) zusammen mit… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”