Benz Velo
Benz
Benz Patent-Motorwagen Velo (1894)

Benz Patent-Motorwagen Velo (1894)

Patent-Motorwagen Velo / Comfortable
Hersteller: Benz & Co.
Produktionszeitraum: 1894–1901
Klasse:
Karosserieversionen:
Motoren: 1,05 l-Einzylinder, 1,5–3,5 PS (1,1–2,6 kW)
Länge: 2250–2400 mm
Breite: 1250 mm
Höhe: 1350 mm
Radstand: 1340 mm
Leergewicht: 280–425 kg
Vorgängermodell: Benz Patent-Motorwagen Nummer 3
Nachfolgemodell: Benz Patent-Motorwagen Ideal
Benz Velo

Der von Carl Benz patentierte Motorwagen wurde Velo genannt, und es war das erste in Serie produzierte Auto. Bis 1895 wurden 134 Stück hergestellt. Duryea in Springfield, Massachusetts baute ebenfalls in Serie, während andere Autopioniere wie Panhard & Levassor auf Einzelfertigung setzten.

Der Benz Patent-Motorwagen Velo wurde dem Benz Patent-Motorwagen Victoria als kleineres Modell zur Seite gestellt.

Auch er war mit einem Einzylindermotor im Heck ausgestattet, der aus 1045 cm³ Hubraum (Bohrung x Hub = 110 mm x 110 mm) zunächst eine Leistung von 1,5 PS (1,1 kW) bei 450 min-1 zog. 1896 stieg die Leistung auf 2,75 PS (2,1 kW) bei 600 min-1, 1900 auf 3 PS (2,2 kW) bei 700 min-1 und 1901 auf 3,5 PS (2,6 kW) bei 800 min-1. Gab es zunächst noch einen Oberflächenvergaser, und einen Induktor für die Zündung, wurden ab 1896 ein Schwimmervergaser und Batteriezündung angeboten. Ab diesem Zeitpunkt gab es auch eine Andrehkurbel zum Starten der Maschine.

Ein Zweistufengetriebe leitete die Motorkraft an die Hinterräder weiter, ab 1896 gab es wahlweise auch einen dritten Gang und einen Rückwärtsgang. Ab 1900 wurde beides in die Serie aufgenommen.

Zwischen 1894 und 1900 wurden die Wagen als Velo (Velociped) für 2000,-- - 2200,-- verkauft, von 1896 bis 1901 gab es den Comfortable (Velociped Comfortable) für 2500,-- - 2800,--. Insgesamt entstanden 1200 Fahrzeuge dieser Typen.

Weblinks

 Commons: Benz Patent-Motorwagen Velo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quelle

Werner Oswald: Mercedes-Benz Personenwagen 1886–1986. 4. Auflage. Motorbuch Verlag Stuttgart (1987). ISBN 3-613-01133-6, SS. 28-30


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Benz Velo — Benz Velo …   Википедия

  • Benz Velo — Constructeur Rheinische Gasmotorenfabrik Benz Cie. Années de production 1894–1895 …   Wikipédia en Français

  • Benz Velo — Karl Benz followed his successful three wheeled Patent Motorwagen which was patented as the first commercially available automobile on January 29, 1886 and put into production from 1886 through 1893 with the four wheeled Benz Velo model of 1894.… …   Wikipedia

  • Benz Patent Motorwagen — Constructeur Rheinische Gasmotorenfabrik Benz …   Wikipédia en Français

  • Benz Patent-Motorwagen Nummer 3 — Hersteller: Benz Co. Produktionszeitraum: 1886–1894 …   Deutsch Wikipedia

  • Velo — ist: die Schweizer Bezeichnung für Fahrrad der Name einer Stadt in Griechenland, siehe Velo (Griechenland) Benz Velo ist der Name des ersten serienmäßig hergestellten Automobils von Carl Benz und ist der Name folgender Personen Marco Velo (*… …   Deutsch Wikipedia

  • Benz & Cie — Fahrzeugschild Carl Benz 1844–1929 Die Benz Cie. Rheinische Gasmotorenfabrik in Mannheim war ein deutsches Maschinenbau und Automobilunternehmen, das in Mannheim gegründet wurde und spä …   Deutsch Wikipedia

  • Benz & Cie. — Fahrzeugschild Carl Benz 1844–1929 Die Benz Cie. Rheinische Gasmotorenfabrik in Mannheim war ein deutsches Maschinenbau und Automobilunternehmen, das in Mannheim gegründet wurde und spä …   Deutsch Wikipedia

  • Benz & Co. — Fahrzeugschild Carl Benz 1844–1929 Die Benz Cie. Rheinische Gasmotorenfabrik in Mannheim war ein deutsches Maschinenbau und Automobilunternehmen, das in Mannheim gegründet wurde und spä …   Deutsch Wikipedia

  • Benz & Co. Rheinische Gasmotorenfabrik Mannheim — Fahrzeugschild Carl Benz 1844–1929 Die Benz Cie. Rheinische Gasmotorenfabrik in Mannheim war ein deutsches Maschinenbau und Automobilunternehmen, das in Mannheim gegründet wurde und spä …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”