Beobachtungskorps

Observationsarmee (oder Beobachtungskorps) ist eine von einem neutralen Staat aus politischen Gründen aufgestellte Armee.

Der Zweck der Observationsarmee kann verschiedener Natur sein:

  • direkter Schutz der Staatsgrenze, wenn kriegerische Handlungen sich in der Nähe entwickeln
  • Erfüllung von Neutralitätspflichten, z. B. durch Gefangensetzung von Überläufern
  • Unterstützung einer diplomatischen Aktion durch bewaffnete Drohung.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beobachtungskorps — (Observationskorps), ein Truppenkorps, das zur Beobachtung feindlicher Unternehmungen oder allgemeiner politischer Verhältnisse wegen aufgestellt wird. Häufig soll das B. eine Festung, die man demnächst vielleicht angreifen will, im Auge behalten …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Württembergische Armee — Das Heerwesen des deutschen Staates Württemberg bis 1918 wird als Württembergische Armee bezeichnet. Es handelt sich hierbei um die Truppen, die von Württemberg für die Landesverteidigung und als Kontingente des Schwäbischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Bogislav Friedrich Emanuel von Tauentzien — Graf Tauentzien, 1816 Bogislav Friedrich Emanuel Graf Tauentzien von Wittenberg (* 15. September 1760 in Potsdam; † 20. Februar 1824 in Berlin) war ein preußischer General. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich von Schomberg — Friedrich (Hermann) Graf von Schomberg, eigentlich von Schönberg, seit 1674 Herzog, (* Ende Dezember 1615 in Heidelberg; † 11. Juli 1690 in der Schlacht am Boyne, Irland, gefallen) war ein deutschstämmiger Heerführer, der im Laufe seines Lebens… …   Deutsch Wikipedia

  • Georg von Habermann — Georg Freiherr von Habermann (* 11. Mai 1766 in Würzburg; † 30. November 1825 in Nürnberg) war ein General der königlich bayerischen Armee und Inhaber des Kommandeurkreuzes des Militär Max Joseph Ordens. Leben Georg von Habermann wurde am 11. Mai …   Deutsch Wikipedia

  • Georges Mouton — Georges Mouton, comte de Lobau (* 21. Februar 1770 in Pfalzburg, Lothringen; † 21. November 1838 in Paris) war ein französischer General, Pair und Marschall von Frankreich. Leben Georges Mouton trat 1792 als Freiwilliger in die französische Armee …   Deutsch Wikipedia

  • Georges Mouton, comte de Lobau — (* 21. Februar 1770 in Pfalzburg, Lothringen; † 21. November 1838 in Paris) war ein französischer General, Pair und Marschall von Frankreich. Leben Georges Mouton trat 1792 als Freiwilliger in die französische Armee, wurde 1797 Bataillonschef und …   Deutsch Wikipedia

  • Georges Mouton de Lobau — Georges Mouton, comte de Lobau (* 21. Februar 1770 in Pfalzburg, Lothringen; † 21. November 1838 in Paris) war ein französischer General, Pair und Marschall von Frankreich. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Grande Armée — La Grande Armée (französisch für die Große Armee) ist der Name, den die kaiserlich französische Armee zwischen 1805 und 1815 führte, während der Zeit des Ersten Kaiserreichs unter Kaiser Napoleon I..[1] Da es zwischen Ende 1808 und Anfang 1812… …   Deutsch Wikipedia

  • Heinrich von Brandt — August Heinrich von Brandt (* 2. August 1789 in Lakie bei Posen; † 23. Januar 1868 in Berlin) war ein preußischer General und Militärschriftsteller. Heinrich von Brandt studierte seit 1805 Rechtswissenschaft und wurde 1807 Fähnrich bei einem der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”