Beowulf & Grendel
Filmdaten
Deutscher Titel: Beowulf & Grendel
Originaltitel: Beowulf & Grendel
Produktionsland: Kanada, Island, Großbritannien
Erscheinungsjahr: 2005
Länge: 100 Minuten
Originalsprache: Englisch
Altersfreigabe: FSK 16
Stab
Regie: Sturla Gunnarsson
Drehbuch: Andrew Rai Berzins
Produktion: Paul Stephens
Eric Jordan
Sturla Gunnarsson
Musik: Hilmar Örn Hilmarsson
Kamera: Jan Kiesser
Schnitt: Jeff Warren
Besetzung

Beowulf & Grendel ist eine von Sturla Gunnarsson gedrehte Verfilmung des epischen Heldengedichts Beowulf. Die kanadisch-isländisch-britische Koproduktion mit den Hauptdarstellern Gerard Butler als Beowulf, Stellan Skarsgård als König Hrothgar, Ingvar Sigurðsson als Grendel und Sarah Polley als Selma entstand im Jahre 2005.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Dänemark im 5. Jahrhundert: In jungen Jahren muss der Troll Grendel ansehen, wie sein Vater vom dänischen König Hrothgar getötet wird. Grendel selbst wird verschont und nimmt den Kopf seines toten Vaters mit. Er wächst heran und schwört Rache. Jahre später fährt der junge Held Beowulf nach Dänemark, um Hrothgar im Kampf gegen den inzwischen erwachsenen, übermächtigen Troll beizustehen, welcher Krieger aus Hrothgars Volk in großer Zahl gnadenlos und brutal umbringt. Hilfe bekommt Beowulf dabei von der Hexe Selma, die die Einzige ist, die Grendel verstehen kann und seine Taten richtig deutet.

Obwohl Beowulf sich mehrmals stellt, um gegen Grendel zu kämpfen, rennt der Troll davon, was den jungen Helden ärgert. Beowulfs Truppe sucht schließlich sogar die Höhle von Grendel auf, in welcher Hondscioh den Schädel von Grendels Vater zertrümmert. Während Grendel bisher die Auseinandersetzung mit Beowulfs Truppe scheute, erklärt er nun wutentbrannt auch diesen Menschen den Krieg. In der folgenden Nacht greift er das Dorf Hrothgars, wo sich Beowulf und seine Männer aufhalten, erneut an, kämpft sich zu Hondscioh durch und tötet ihn. Sofort darauf versucht Grendel zu fliehen und verletzt sich dabei schwer, da er sich den Arm abreißen lässt, um zu entkommen. An dieser Wunde stirbt Grendel dann, was seine Mutter, ein Seeungeheuer, erzürnt. Sie versucht nun, Beowulf zu töten, doch Beowulf kann sich retten und erschlägt sie.

Erst später erfährt der Held, dass Grendel mit Selma ein Kind gezeugt hat.

Kritiken

  • Das Lexikon des internationalen Films schrieb, dass der Film „neben bemüht authentischen Dialogen, mit einigen Geschmacklosigkeiten und recht blutigen Kampfhandlungen aufwarte“.[1]

Auszeichnungen

  • 2007 wurde der Film in drei Kategorien bei den Genie Awards nominiert. Dazu gewann er einen Spezialpreis für das Make-Up Design.

Hintergründe

Der Film wurde auf einem abgelegenen Teil Islands gedreht, wo das Filmteam zum Teil schweren Stürmen von über 250 km/h trotzen musste.

Beowulf & Grendel erschien im Dezember 2006 als deutschsprachige DVD.

Weblinks

Quellen

  1. Lexikon des internationalen Films

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beowulf and Grendel (book) — Infobox Book name = Beowulf Grendel: The Truth Behind England s Oldest Legend image caption = author = John Grigsby country = England language = English genre = Non Fiction publisher = Watkins (Sterling Publishers, distributer) release date =… …   Wikipedia

  • Beowulf & Grendel — Beowulf Grendel Beowulf Grendel est une adaptation cinématographique à petit budget du poème épique Beowulf, œuvre fondamentale de la culture anglo saxonne et germano scandinave. Réalisé par Sturla Gunnarsson en 2005, c est une coproduction… …   Wikipédia en Français

  • Grendel — ist eine Gestalt der frühen angelsächsischen Heldenepik. Im Stabreimepos „Beowulf“ ist er der sagenhafte Gegenspieler des Protagonisten. Etymologie des Namens Der Ursprung des Namens „Grendel“ ist bisher noch nicht abschließend geklärt. Manche… …   Deutsch Wikipedia

  • Beowulf: Altenglische Literatur zwischen Heidentum und Christentum —   Die altenglische Dichtung ist umfangreicher überliefert als alle anderen volkssprachlichen Literaturen des europäischen Frühmittelalters. Aus der Zeit zwischen dem späten 7. und 11. Jahrhundert sind (neben zahlreichen Prosatexten) nicht weniger …   Universal-Lexikon

  • Grendel (disambiguation) — Grendel can refer to:* Grendel, the antagonist in the Anglo Saxon epic poem Beowulf * Grendel (novel), a novel by John Champlin Gardner, Jr. that retells Beowulf from Grendel s point of view. * Grendel (film), a made for television motion picture …   Wikipedia

  • Grendel Grendel Grendel — is an animated film based on John Gardner s novel Grendel and starring Peter Ustinov. It was released in 1981.Written, directed and designed by local designer Alexander Stitt, this was the second full length fully animated film ever made in… …   Wikipedia

  • Beowulf — This article is about the epic poem. For the character, see Beowulf (hero). For other uses, see Beowulf (disambiguation). Beowulf first page of Beowulf in Cotton Vitellius A. xv …   Wikipedia

  • Beowulf (2007 film) — Infobox Film name = Beowulf caption = Theatrical release poster director = Robert Zemeckis producer = Steve Bing Robert Zemeckis writer = Neil Gaiman Roger Avary starring = Ray Winstone Anthony Hopkins Angelina Jolie Crispin Glover Robin Wright… …   Wikipedia

  • Grendel's mother — [ thumb|150 px|right|The first page of the Beowulf manuscript.] Grendel s mother (Old English: Grendles modor) is one of three antagonists (along with Grendel and the dragon) in the work of Anglo Saxon literature of anonymous authorship, Beowulf… …   Wikipedia

  • Beowulf & Grendel — Infobox Film name = Beowulf Grendel caption = amg id = 1:333382 imdb id = 0402057 director = Sturla Gunnarsson producer = writer = Andrew Rai Berzins starring = Gerard Butler Stellan Skarsgård Sarah Polley Ingvar E. Sigurdsson Eddie Marsan music …   Wikipedia

  • Grendel — For other uses, see Grendel (disambiguation). An illustration of Grendel by J.R. Skelton from Stories of Beowulf. Grendel is described as Very terrible to look upon. Grendel is one of three antagonists, along with Grendel s mother and the dragon …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”