Beppe Grillo
Beppe Grillo, 2009

Giuseppe Piero Grillo, besser bekannt als Beppe Grillo (* 21. Juli 1948 in Savignone) ist ein Komiker und Schauspieler und wurde in den letzten Jahren zum erfolgreichsten Blogger in Italien. Er wird auch als der Michael Moore Genuas bezeichnet. Er ist Urheber der Protestintiative „V-Day“ (Vaffanculo-Day – zu deutsch in etwa „Leck-mich-am-Arsch-Tag“), die in Italien über 50.000 Mitglieder zählt.

Für seine Rolle als Giovanni im Film Keine Zeit für Wunder (Cercasi Gesù) wurde er 1982 sowohl mit dem David di Donatello als auch mit dem Nastro d’Argento des Sindacato Nazionale Giornalisti Cinematografici Italiani als bester Nachwuchsschauspieler ausgezeichnet.

Inhaltsverzeichnis

Biographie

Grillo wurde in Savignone, einer kleinen Stadt in der Provinz Genua, geboren. Nach einer Ausbildung zum Buchhalter wurde er Komiker, indem er bei einem Vorsprechen einen Monolog improvisierte. Zwei Wochen später wurde er vom italienischem Fernsehmoderator Pippo Baudo entdeckt. Anschließend spielte er für zwei Jahre (1977–78) bei der Show Secondo Voi mit. 1979 nahm er an den Fernsehshows Luna Park und Fantastico teil.

In den 1980ern folgten Sendungen wie Te la do io l'America (1982, 4 Episoden) und Te lo do io il Brasile (1984, 6 Episoden), in denen er Anekdoten von seinen Reiseerlebnissen in die USA und nach Brasilien erzählte.

Seine Popularität nahm immer weiter zu, und er moderierte die extra für ihn entwickelten TV-Show Grillometro.

1986 bekamen seine Auftritte immer politischere Züge bis hin zur Satire, wobei er italienische Politiker oft direkt angriff. 1987 attackierte er die Sozialistische Partei Italiens (Partito Socialista Italiano) und ihren Führer Bettino Craxi aus Anlass seines Chinabesuchs. Grillo sagte:

„Wenn die Chinesen alle Sozialisten sind, wen bestehlen sie dann?“

Diese Aussage spielte auf den Totalitarismus in China an, aber noch mehr auf die für Korruption berüchtigte Sozialistische Partei Italiens. Als Konsequenz wurde Grillo vom öffentlich-rechtlichen Fernsehen weitgehend ausgeschlossen. Einige Jahre später löste sich die Sozialistische Partei Italiens auf, als Folge des landesweiten Korruptionsskandals, der als Tangentopoli bekannt und von der Mani pulite Untersuchung offen gelegt wurde. Craxi starb in Tunesien, bei einer Rückkehr nach Italien hätte ihm eine Gefängnisstrafe wegen mehrerer in seiner Abwesenheit ergangenen Verurteilungen gedroht.

Grillos TV-Auftritte wurden in den 1990ern immer seltener. Die Initiative für seine Verbannung ging von Politikern aus, die von ihm wegen ihrer finanziellen Unregelmäßigkeiten angegriffen worden waren.

Eine seiner letzten Shows wurde 1993 von der Radiotelevisione Italiana ausgestrahlt und erreichte 16 Millionen Zuschauer. Danach verschwand er wegen seiner wiederholten und provozierenden Attacken auf diverse Politiker endgültig aus dem italienischen Fernsehen.

Beppegrillo.it

Derzeit tritt Grillo mit sehr großem Erfolg an Theatern und in Arenen in Italien und im Ausland auf. Er behandelt dabei Themen wie Energiepolitik, Korruption, Meinungsfreiheit und Globalisierung. Kürzlich regte Grillo die verstärkte Nutzung der Wikipedia an, um Wissen zu teilen.

Er betreibt einen täglich aktualisierten Blog, der auf italienisch, englisch und japanisch verfügbar ist. Laut Technorati lag dieser Blog zeitweise unter den zehn häufigsten besuchten Blogs weltweit, fiel jedoch schrittweise auf derzeit Rang 60 zurück (Stand 8. März 2009).[1] Grillo erhält oft Anerkennungsschreiben und Unterstützung von Prominenten, wie z. B. Antonio Di Pietro (ehem. italienischer Infrastrukturminister), Fausto Bertinotti (ehem. Präsident der italienischen Abgeordnetenkammer), Renzo Piano (italienischer Architekt) und sogar von Nobelpreisträgern wie Dario Fo, Joseph E. Stiglitz, dem Dalai Lama und Muhammad Yunus.[2]

Am 1. September 2005 kaufte Grillo dank Unterstützung durch Leser seines Blogs eine ganzseitige Anzeigenseite in der italienischen Tageszeitung La Repubblica, in der er zur Entlassung des Direktors der Banca d'Italia Antonio Fazio wegen des Antonveneta Bankskandals aufrief.

Im Oktober 2005 wählte ihn das TIME Magazin wegen seines beständigen Kampfes gegen Korruption und Wirtschaftsskandale zu einem der „Europäischen Helden 2005“.[3]

Am 22. November 2005 kaufte Grillo eine ganze Seite in der International Herald Tribune, wobei er diesmal anregte, dass Mitglieder des italienischen Parlaments keine Bürger repräsentieren sollten, wenn sie jemals für ein Verbrechen verurteilt worden sind. [4].

Zurzeit enthält sein Blog eine regelmäßig aktualisierte Liste von italienischen Abgeordneten, die wegen Verbrechen verurteilt worden sind – die Operation „Parlamento Pulito“ (deutsch: sauberes Parlament).

Am 26. Juli 2007 wurde es Grillo ermöglicht, vor den Abgeordneten des Europäisches Parlaments zu sprechen. Dabei wies er auf Gefahren durch die seiner Meinung nach negative aktuelle italienischen Politik hin.[5]

Beppe Grillo in Bologna am V-Day

Bei dieser Gelegenheit warb Grillo auch für seine Protestinitative V-Day (Vaffanculo-Day) am 8. September 2007. Der V-Day wurde von ihm angeregt, um die Bürger Italiens davon zu überzeugen, eine Petition zu unterzeichnen, um kriminelle Abgeordnete ihres Amtes zu entheben.[6]

Im Februar 2008 richtete er einen Appell an das deutsche Volk, der in der Zeit veröffentlicht wurde:

„Italien appelliert an die deutschen Brüder: Erklärt uns den Krieg! Wir ergeben uns gern. ... Ihr seid unsere letzte Hoffnung. ... Schon jetzt schicken wir euch jeden Tag den Müll aus Kampanien - bitte nehmt uns auch die Politiker ab! Wir bezahlen euch gut. ... Ihr bekommt auch keine Staatsanleihen, das schwöre ich. Italien hat die höchste öffentliche Verschuldung in Europa, rund 1626 Milliarden Euro.“[7]

In diesem Appell warnt Grillo zudem eindringlich vor der Rückkehr Silvio Berlusconis an die Macht.

V-Day

Der V-Day ist eine Protestinitiative, die sich gegen die italienischen Politiker wendet, da diese überbezahlt seien und den Staat zugrunde richteten, anstatt ihm zu dienen. In den vergangenen Aktionen wurde dazu aufgerufen, nicht wählen zu gehen, da man damit ein Komplize der Politik würde. Wichtige zentrale Forderungen sind, dass Vorbestrafte kein passives Wahlrecht mehr haben sollen, Politiker nur für zwei Legislaturperioden gewählt werden und Politiker direkt, anstatt über Parteilisten, gewählt werden sollen. [8] [9]

Bisher fanden Aktionstage am 8. September 2007 und am 25. April 2008 statt.

Justiz

1980 wurde Grillo wegen fahrlässiger Tötung verurteilt. Er wurde für schuldig befunden, als Fahrer für einen Autounfall verantwortlich zu sein, bei dem drei Menschen starben.

Während seiner Shows zögerte Grillo nie, die Namen der Firmen und Personen zu nennen, die er für korrupt hielt, wobei er seine Aussagen stets mit Dokumenten belegte. Er wurde deswegen mehrmals wegen Verleumdung angeklagt, unter anderem von der Telecom Italia.

Als die italienische Justiz einen der größten Unternehmensskandale der jüngeren Geschichte untersuchte, den Parmalat Skandal, soll ein Manager des Lebensmittelkonzerns dem italienischen Kabarettisten verraten haben, dass die Verschuldung des Konzerns längst seinen Jahresumsatz überstieg. Grillo nutzte diese Information für einen Sketch, den die Öffentlichkeit aber nicht ernst nahm.

Kritik

Grillo wird oft für seinen Lebensstil kritisiert, insbesondere dafür, dass er eine Motorjacht und einen Ferrari besitzt, beides im Widerspruch zu seiner propagierten ökologischen Sicht. Auf seinem Blog, räumte er ein, dass er beides besaß, mittlerweile jedoch verkauft habe.

Weiterhin wird Grillo dafür kritisiert, dass er von der Condono Tombale profitierte, einer finanziellen Amnestie, die 2001 von der Regierung von Silvio Berlusconi bewilligt und von Grillo öffentlich stark kritisiert wurde. Grillo bemerkte beim V-Day dazu, dass sein persönlicher Vorteil bei einer Summe von lediglich 500 € gelegen habe.

Grillos Vorschlag, jemals verurteilte Abgeordnete von allen öffentlichen Ämtern auszuschließen, würde auch bedeuten, dass er selbst aufgrund seiner Verurteilung wegen fahrlässiger Tötung nicht berechtigt wäre, die italienischen Bürger zu repräsentieren. Grillo hat sich diesbezüglich mehrmals geäußert, dass er gar nicht daran interessiert sei, Abgeordneter zu werden.

Seine Forderung, dass das Abgeordnetenamt auf lediglich zwei Amtszeiten beschränkt sein soll, wird dahingehend kritisiert, dass auf diese Weise viel Kompetenz und Expertenwissen verloren gehen würde.

Grillo wird zudem häufig vorgeworfen, dass er lediglich ein Demagoge oder Populist sei, der Politiker und ihr privates Leben angreift, ohne in der Lage zu sein, eine stichhaltige Alternative anzubieten.

Der italienische Journalist Gad Lerner beschrieb ihn in einem Dokumentarfilm als Populisten und warf ihm vor, sich genau so zu verhalten, wie die von Grillo verschiedentlich kritisierten Politiker. Die vom Dokumentarfilmer Matan Rochlitz produzierte und im Original 22 Minuten lange Dokumentation wurde im Juni 2008 auf dem englischen Nachrichtensender Al Jazeera English ausgestrahlt und später auf YouTube veröffentlicht. Grillo bot auf seinem Blog ebenfalls eine, jedoch auf 10 Minuten gekürzte Version an. Hierbei wurden sämtliche kritischen Äußerungen herausgeschnitten, was Grillo in der Presse noch zusätzlich den Vorwurf einbrachte, Kritikzensur zu betreiben und sich durch gezielte Manipulationen in ein besseres Licht zu rücken.[10]

Am 30. April 2008 stellte das italienische Finanzministerium in einer bislang einmaligen Aktion die Steuerdaten aller italienischen Bürger im World Wide Web und für jeden einsehbar zur Verfügung.[11] Daraus ging hervor, dass Beppe Grillo 2005 ein versteuerbares Jahreseinkommen von knapp 4,3 Millionen Euro deklarierte, womit er zu den bestverdienenden Bürgern des Landes zählt. Zu teils heftiger Empörung und Kritik unter seinen Anhängern sorgte nicht nur die bisher nicht geahnte Höhe seines Einkommens, sondern vor allem seine Reaktion auf das Bekanntwerden der Einkommensdaten, die bei seinen Blog-Anhängern kaum Zustimmung fand. So wird ihm u. a. vorgeworfen, dass sein Ruf nach sofortiger Sperrung der Steuerdaten in Widerspruch zu seiner immer wieder propagierten Forderung nach Transparenz steht. Ebenfalls fragen sich viele enttäuschte seiner Anhänger, inwiefern er seine Bewegung überhaupt aus Überzeugung steuere, da sein Leben, seine finanzielle Situation und sein eigenes Verhalten in teils starkem Widerspruch zu den von ihm propagierten Parolen stehen. Grillo wird daher auch vorgeworfen, er führe seine Bewegung lediglich aus Profitzwecken. [12][13][14]

Filmografie

  • 1982: Keine Zeit für Wunder (Cercasi Gesù), Regie von Luigi Comencini
  • 1985: Scemo di guerra, Regie von Dino Risi
  • 1987: Topo Galileo, Regie von Francesco Laudadio (mit Stefano Benni am Drehbuch beteiligt)

Fernsehsendungen

  • 1977-1978: Secondo voi
  • 1979: Luna Park
  • 1979: Fantastico
  • 1981: Te la do io l'America (vier Folgen)
  • 1984: Te lo do io il Brasile (sechs Folgen)
  • 1985: Grillometro

Auszeichnungen

Weblinks

Einzelnachweise

  1. technorati.com - top 100 blogs
  2. Dario Fo Joseph E. Stiglitz Muhammad Yunus
  3. Jeff Israely: Seriously Funny, TIME Europe
  4. http://www.beppegrillo.it/immagini/beppe_ht.pdf
  5. Video clip Youtube
  6. Beppe Grillo's Blog
  7. Deutsche, bitte erobert uns!, Die Zeit, 13. Februar 2008
  8. Michael Braun: Mit dem Stinkefinger gegen Italiens Politiker. In: www.taz.de. 10. September 2007.
  9. Phil Stewart: Italy's "V-Day" protest targets news media. In: Reuters UK. Fri Apr 25, 2008 7:49pm BST.
  10. Corriere della Sera, 22. Januar 2009: Quando Grillo tagliò Gad Lerner
  11. Spiegel Online, 1. Mai 2008
  12. Corriere della Sera, 30. April 2008
  13. Repubblica, 30. April 2008
  14. Repubblica, 1. Mai 2008

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beppe Grillo — Nom de naissance Giuseppe Grillo Naissance 21 juillet 1948 Savignone (Italie) Nationalité …   Wikipédia en Français

  • Beppe Grillo — Saltar a navegación, búsqueda Beppe Grillo, 2009 Giuseppe Piero Grillo más conocido como Beppe Grillo (Savignone, Italia, 21 de julio de 1948) es un cómico y actor italiano que trabaja en el cine, la televisión y el teatro. También es …   Wikipedia Español

  • Beppe Grillo — Infobox person name=Giuseppe Piero Grillo imagesize= 200px caption = Beppe Grillo birth date=birth date and age|1948|7|21 birth place=Savignone, Italy death date = death place= occupation= Activist Comedian Actor nationality = flagicon|Italy… …   Wikipedia

  • Grillo — ist der Familienname folgender Personen: Antonio Grillo (* 1986), italienischer Fußballspieler Beppe Grillo (* 1948), italienischer Schauspieler Chuck Grillo (* ?), US amerikanischer Eishockeyscout Fabrizio Grillo (* 1987), italienischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Grillo (disambiguation) — Grillo is a Spanish and an Italian word indicating the cricket insect. It may refer to:*Grillo, the grape variety. *Grillo (scooter). *Grillo telephone. *El Grillo, a song.The following people are named Grillo:*Beppe Grillo, an Italian comedian.… …   Wikipedia

  • Giuseppe Grillo — Beppe Grillo Beppe Grillo Nom de naissance Giuseppe Grillo Naissance 21 juillet 1948 Savignone (Italie) Nationalité …   Wikipédia en Français

  • Grillometro — Beppe Grillo, Januar 2008 Giuseppe Piero Grillo, besser bekannt als Beppe Grillo (* 21. Juli 1948 in Savignone) ist ein Komiker und Schauspieler und wurde in den letzten Jahren zum erfolgreichsten Blogger in Italien. Er wird auch als der Michael… …   Deutsch Wikipedia

  • Mouvement 5 étoiles — Le Mouvement 5 étoiles (en italien, MoVimento 5 Stelle) est un parti politique italien. Sommaire 1 Historique 2 Bibliographie 3 Voir aussi 3.1 Articles connexes …   Wikipédia en Français

  • Five Star Movement — Leader Beppe Grillo Founded 4 October 2009 Newspaper beppegrillo.it Ideology Environmentalism, Anti corrupti …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Gri — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”