ABDe 4/4
ABDe 4/4 483 (RhB)

Die schweizerische Bauartbezeichnung ABDe 4/4 steht für vierachsige Elektrotriebwagen, die mit Erster und Zweiter Klasse sowie Gepäckabteil ausgestattet sind. Die Eigentümer von Triebwagen dieses Typs waren die Mittelthurgaubahn (MThB), Martigny-Orsières-Bahn (MO), Chemins de fer fribourgeois (GFM) und die Chemin de fer Régional du Val-de-Travers (RVT). Die zuletzt gebauten Triebwagen dieses Typs waren weitgehend baugleich und werden als EAV-Triebwagen bezeichnet.

Bei den Schmalspurbahnen gab es diesen Fahrzeugtyp bei der Maggiatalbahn und Centovallibahn (FART), der Nyon-St-Cergue-Morez-Bahn (NStCM), der Bière-Apples-Morges-Bahn, den Chemins de fer fribourgeois (GFM), der Aigel-Sépey-Diablerets-Bahn (ASD), den Chemins de fer du Jura (CJ), den Chemins de fer Electriques Veveysans (CEV), der Montreux-Berner Oberland-Bahn (MOB), der Lugano-Tesserete-Bahn (LT), der Birsigtalbahn (BTB), der Solothurn-Zollikofen-Bern-Bahn (SZB) und der Rhätischen Bahn (RhB).

Viele dieser Triebwagen stammten aus der Zeit der Elektrifizierung und sind inzwischen abgebrochen worden. Ausserdem wurde bei vielen Bahnen die erste Klasse abgeschafft, die Triebwagen fuhren dann als BDe 4/4 weiter.

Die RhB beschaffte 1957 und 1958 die ABDe 4/4 481 bis 486 für die Arosabahn. Nach der Umstellung der Linie von Gleich- auf Wechselstrom im Jahre 1997 wurden sie ausrangiert; zwei Triebwagen gingen an die Chemins de fer da la Mure, die restlichen wurden abgebrochen.

Siehe auch: RhB AB(D)e 4/4 (Arosa).


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ABe 4/4 — 41 (Berninabahn) ABe 4/4 ist in der Schweiz die Sammelbezeichnung für Elektrotriebwagen mit Sitzplätzen der ersten und zweiten Wagenklasse und vier, sämtlich angetriebenen, Achsen (Achsformel Bo Bo ). Fahrzeuge mit dieser Serienbezeichnung sind… …   Deutsch Wikipedia

  • RhB AB(D)e 4/4 (Arosa) — ABDe 4/4 483 in Chur Die Bahnlinie von Chur nach Arosa, seit 1942 im Besitz der Rhätischen Bahn (RhB), wurde von 1914 bis 1997 mit Gleichstrom betrieben. Als Streckentriebfahrzeuge kamen in jener Epoche ausschliesslich Elektrotriebwagen der …   Deutsch Wikipedia

  • GFM ABDe 4/4 — MO Zug am 20. Juli 1985 in Martigny Als EAV Triebwagen bezeichnet man die vom damaligen Eidgenössischen Amt für Verkehr (EAV), dem heutigen BAV zwischen 5 kleineren Privatbahnen koordinierte Beschaffung von 12 technisch gleichen Triebwagen mit… …   Deutsch Wikipedia

  • MO ABDe 4/4 — MO Zug am 20. Juli 1985 in Martigny Als EAV Triebwagen bezeichnet man die vom damaligen Eidgenössischen Amt für Verkehr (EAV), dem heutigen BAV zwischen 5 kleineren Privatbahnen koordinierte Beschaffung von 12 technisch gleichen Triebwagen mit… …   Deutsch Wikipedia

  • MThB ABDe 4/4 — MO Zug am 20. Juli 1985 in Martigny Als EAV Triebwagen bezeichnet man die vom damaligen Eidgenössischen Amt für Verkehr (EAV), dem heutigen BAV zwischen 5 kleineren Privatbahnen koordinierte Beschaffung von 12 technisch gleichen Triebwagen mit… …   Deutsch Wikipedia

  • RVT ABDe 4/4 — MO Zug am 20. Juli 1985 in Martigny Als EAV Triebwagen bezeichnet man die vom damaligen Eidgenössischen Amt für Verkehr (EAV), dem heutigen BAV zwischen 5 kleineren Privatbahnen koordinierte Beschaffung von 12 technisch gleichen Triebwagen mit… …   Deutsch Wikipedia

  • WM BDe 4/4 — MO Zug am 20. Juli 1985 in Martigny Als EAV Triebwagen bezeichnet man die vom damaligen Eidgenössischen Amt für Verkehr (EAV), dem heutigen BAV zwischen 5 kleineren Privatbahnen koordinierte Beschaffung von 12 technisch gleichen Triebwagen mit… …   Deutsch Wikipedia

  • ABe 4/4 I — ABe 4/4I 34 und 30 Als ABe 4/4 I werden bei der Rhätischen Bahn (RhB) die auf der Berninabahn eingesetzten Elektrotriebwagen mit den Betriebsnummern 30 bis 38 (motrice trenta) bezeichnet. Sie entstanden in den Jahren 1946–53 durch Umbau aus… …   Deutsch Wikipedia

  • RhB ABe 4/4 I — ABe 4/4I 34 und 30 Als ABe 4/4 I werden bei der Rhätischen Bahn (RhB) die auf der Berninabahn eingesetzten Elektrotriebwagen mit den Betriebsnummern 30 bis 38 (motrice trenta) bezeichnet. Sie entstanden in den Jahren 1946–53 durch Umbau aus… …   Deutsch Wikipedia

  • GFM RABDe 4/4 — tpf ABt 371 B 362 RBDe 567 171 in Neuchâtel tpf RBDe 567 171 in Freiburg …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”