Berberis asiatica
Berberis asiatica
Berberis asiatica

Berberis asiatica

Systematik
Klasse: Bedecktsamer (Magnoliopsida)
Eudikotyledonen
Ordnung: Hahnenfußartige (Ranunculales)
Familie: Berberitzengewächse (Berberidaceae)
Gattung: Berberitzen (Berberis)
Art: Berberis asiatica
Wissenschaftlicher Name
Berberis asiatica
Roxb.

Berberis asiatica (Syn.: Berberis hypoleuca Lindl.) ist eine Pflanzenart aus der Familie der Berberitzengewächse (Berberidaceae). Diese Art wurde 1821 von William Roxburgh beschrieben. Ein nicht gebräuchlicher deutscher Name für diese Art ist Asiatische Berberitze. Sie stammt aus dem Ost-Himalaya und kommt dort in Höhenlagen bis zu 2000 Meter NN vor.

Beschreibung

Berberis asiatica ist ein kräftig verästelter, wintergrüner bis immergrüner Strauch, der Wuchshöhen von bis zu 1,80 Meter erreicht. Die Zweige sind fein behaart, gefurcht und hell- oder gelbbraun. Die Dornen sind ein- bis dreiteilig, ebenfalls hell- oder gelbbraun und 0,5 bis 0,8 Zentimeter lang. Die Laubblätter sitzen an bis 0 bis 1 Zentimeter langen Stielen, sind dünn, verkehrt-eiförmig bis eiförmig-länglich, spitz oder abgestutzt endend, ganzrandig oder mit 2-5 Zähnen an jeder Seite besetzt, 2 bis 7 Zentimeter lang und 1,5 bis 3 Zentimeter breit, oberseits sattgrün, unterseits weißlich mit scharf hervortretender Nervatur.

Der Blütenstand ist 8- bis 25-blütig, 2 bis 5 Zentimeter lang, gestreckt, und die Blätter überragend. Die Beerenfrüchte sind purpurn gefärbt, bereift und weisen einen deutlichen Griffel auf. Sie enthalten vier bis sechs Samen.

Verwendung

Diese nicht winterharte Pflanzenart wird sehr selten als Hecken- und Zierstrauch verwendet.

Quellen

  • Camillo Karl Schneider: Illustriertes Handbuch der Laubholzkunde, 1906 bis 1912, Verlag Gustav Fischer, Jena
  • Georg Tischler: Die Berberidaceen und Podophyllaceen. Versuch einer morphologisch-biologischen Monographie., veröffentlicht in Botanische Jahrbücher für Systematik, Pflanzengeschichte und Pflanzengeographie herausgegeben von A. Engler, 31. Band, 1902, Verlag von Wilhelm Engelmann, Leipzig

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Berberis — Berberitzen Gewöhnliche Berberitze (Berberis vulgaris), Illustration Systematik Klasse …   Deutsch Wikipedia

  • Berberis —   Berberis …   Wikipedia Español

  • Asiatische Berberitze — Berberis asiatica Berberis asiatica Systematik Klasse: Dreifurchenpollen Zweikeimblättrige (Rosopsida) …   Deutsch Wikipedia

  • Виды рода Барбарис — Приложение к статье Барбарис Список видов, входящих в род Барбарис (Berberis) Список составлен на основе данных сайтов GRIN[1] и NCBI. Русские названия видов даны по книгам «Флора СССР» и «Деревья и кустарники СССР» (см. раздел …   Википедия

  • Berberitzen — Gewöhnliche Berberitze (Berberis vulgaris), Illustration Systematik Klasse: Bedecktsamer (Magnoliopsida) …   Deutsch Wikipedia

  • Барбарис — Барбарис …   Википедия

  • Nainital Lake — View of Lake in the backdrop of Nainital Location Uttarakhand Coordinates …   Wikipedia

  • Liste des plantes à feuilles comestibles — Cette liste recense les plantes dont les feuilles sont, ou ont été, consommées par l homme, par exemple comme légume feuille ou herbes aromatiques. L inscription sur cette liste n implique pas nécessairement la sécurité. Bien que la plupart de… …   Wikipédia en Français

  • Флористические деления суши —         Каждая страна, каждая область суши имеет свою, характерную для нее флору, т. е. свой набор семейств, родов и видов, который более или менее отличается от флоры других стран. Флоры (как и фауны) никогда не бывают совершенно одинаковыми в… …   Биологическая энциклопедия

  • List of invasive species — This is a list of invasive species by country or region. A species is regarded as invasive if it has been introduced by human action to a location, area, or region where it did not previously occur naturally (i.e., is not native), becomes capable …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”