Berberis hookeri
Hookers Berberitze
Systematik
Klasse: Dreifurchenpollen-
Zweikeimblättrige
(Rosopsida)
Unterklasse: Hahnenfußähnliche (Ranunculidae)
Ordnung: Hahnenfußartige (Ranunculales)
Familie: Berberitzengewächse (Berberidaceae)
Gattung: Berberitzen (Berberis)
Art: Hookers Berberitze
Wissenschaftlicher Name
Berberis hookeri
Lem.

Hookers Berberitze (Berberis hookeri) (var. hookeri) ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Berberitzen (Berberis) in der Familie der Berberitzengewächse (Berberidaceae).

Inhaltsverzeichnis

Verbreitung

Die Heimat von Hookers Berberitze liegt in Nepal, in Bhutan, in den indischen Provinzen Sikkim und Assam, sowie in der chinesischen Provinz Sinkiang.

Beschreibung

Hookers Berberitze ist ein immergrüner aufrecht wachsender Strauch der bis 1,2 Meter hoch werden kann. Die Zweige sind braun und kantig, die Dornen sind dreiteilig und bis 3 Zentimeter lang. Die Laubblätter sind elliptisch-lanzettlich geformt, dünnledrig, oberseits glänzend dunkelgrün und unterseits fast blauweiß gefärbt; sie werden bis 7 Zentimeter lang, sind netznervig und weisen an jeder Seite 7 bis 15 nach vorne gerichtete Zähne auf. Die Blüten sind gelbgrün und stehen von Mai bis Juni zu 2 bis 6 in Doldentrauben.

Verwendung

Wie viele andere Berberitzen findet diese Art sehr häufig als Zierstrauch Verwendung.

Formen

  • B. hookeri var. viridis weist unterseits grüne Blätter auf.
  • B. hookeri var. latifolia hort. ist ein Synonym für Berberis manipurana.

Ein Synonym für die Nominatform var. hookeri von Hookers Berberitze ist Berberis wallichiana.

Hybride

Die Art bildet mit anderen Arten der Gattung Hybride:

Mit der Warzigen Berberitze (Berberis verruculosa) bildet die Varietät var. viridis die Hybride Berberis × interposita.

Quellen

  • Erhardt, Götz, Bödeker, Seybold: Zander Handwörterbuch der Pflanzennamen, 17. Auflage, Eugen Ulmer GmbH & Co., Stuttgart 2002, ISBN 3-8001-3573-6
  • Andreas Roloff, Andreas Bärtels: Flora der Gehölze, 2. Aufl., Eugen Ulmer KG, Stuttgart 2006, ISBN 978-3-8001-4832-5

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Berberis interposita — Berberis × interposita ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Berberitzen (Berberis). Sie ist eine Hybride aus Hookers Berberitze (Berberis hookeri var. viridis) und der Warzigen Berberitze (Berberis verruculosa). Der immergrüne Strauch ist… …   Deutsch Wikipedia

  • Berberis × interposita — ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Berberitzen (Berberis). Sie ist eine Hybride aus Hookers Berberitze (Berberis hookeri var. viridis) und der Warzigen Berberitze (Berberis verruculosa). Der immergrüne Strauch ist dicht verzweigt und kann… …   Deutsch Wikipedia

  • Berberis —   Berberis …   Wikipedia Español

  • Berberis verruculosa — Warzige Berberitze Warzige Berberitze (Berberis verruculosa) Systematik Klasse: Dreifurchenpollen Zweikeimb …   Deutsch Wikipedia

  • Berberis — Berberitzen Gewöhnliche Berberitze (Berberis vulgaris), Illustration Systematik Klasse …   Deutsch Wikipedia

  • Hookers Berberitze — Systematik Klasse: Bedecktsamer (Magnoliopsida) Eudikotyledonen Ordnung: Hahnenfußartige (Ranunculales) Familie …   Deutsch Wikipedia

  • Виды рода Барбарис — Приложение к статье Барбарис Список видов, входящих в род Барбарис (Berberis) Список составлен на основе данных сайтов GRIN[1] и NCBI. Русские названия видов даны по книгам «Флора СССР» и «Деревья и кустарники СССР» (см. раздел …   Википедия

  • Berberitzen — Gewöhnliche Berberitze (Berberis vulgaris), Illustration Systematik Klasse: Bedecktsamer (Magnoliopsida) …   Deutsch Wikipedia

  • Warzige Berberitze — (Berberis verruculosa) Systematik Klasse: Bedecktsamer (Magnoliopsida) …   Deutsch Wikipedia

  • Liste des plantes à feuilles comestibles — Cette liste recense les plantes dont les feuilles sont, ou ont été, consommées par l homme, par exemple comme légume feuille ou herbes aromatiques. L inscription sur cette liste n implique pas nécessairement la sécurité. Bien que la plupart de… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”