Bereich Saar
Weinbau-Steillage an der Saar

Als Saarwein bezeichnet man in Deutschland den am Unterlauf der Saar erzeugten Wein, der zum Weinanbaugebiet Mosel in Rheinland-Pfalz gehört. Bis zum Frühjahr 2007 hieß das Weinbaugebiet „Mosel-Saar-Ruwer“, seither nur noch "Mosel".

Der im einzigen Weinanbaugebiet des Saarlandes erzeugte Wein ist dagegen ein Moselwein; er wächst an der Obermosel auf dem Gebiet der Großgemeinde Perl.

Der Saarwein wird flussabwärts in den Weinbaugemeinden Serrig, Saarburg, Irsch, Ockfen, Ayl, Schoden, Wiltingen, Kanzem und Wawern, ferner im Bereich der an der Mündung der Saar in die Mosel gelegenen Stadt Konz angebaut, zu der die Weinorte Filzen und Könen sowie das von Konz aus abzweigende Seitental der Saar, das so genannte "Konzer Tälchen", mit den Weinbaugemeinden Niedermennig, Obermennig, Krettnach und Oberemmel gehören.

Der Saarwein, überwiegend sind es Rieslingweine, wird auf insgesamt 1.480 ha, vielfach auch in Steillagen mit bis zu 55 Grad Neigung, angebaut. Nur etwa die Hälfte der Anbaufläche wird heute noch bewirtschaftet. Dennoch gehört der hier erzeugte eher blassfarbige Rieslingwein zu den qualitativ bedeutendsten Weißweinen Deutschlands. Verantwortlich hierfür sind die außergewöhnlichen klimatischen- und Bodenverhältnisse im unteren Saartal. Neben den klimatischen Bedingungen verleiht vor allem der blaue Devon-Schiefer, auf dem die Reben wachsen, dem Saarwein seine unverwechselbare Eigenart. Fachleute zählen die hier erzeugten Rieslingweine zu den größten Weißweinen der Welt. Daneben werden u. a. die Rebsorten Blauer Spätburgunder, Dornfelder, Grauer Burgunder, Kerner, Rivaner und Weißer Burgunder angebaut.

Das vergleichsweise kühle Klima verzögert den Reifeprozess, sodass die Rieslingrebe ihren vollen Reifegrad noch bis in den Monat November hinein mit einem relativ hohen Anteil von natürlichen Fruchtsäuren auch ohne Bildung eines hohen Zuckeranteils erreichen kann. Die Riesling-Saarweine sind daher besonders lange lagerfähig und besitzen nur selten einen Alkoholgehalt von mehr als 12 Vol.-%. Zu den bekanntesten Weinlagen an der Saar gehören:

  • Ayler Kupp
  • Filzener Pulchen
  • Kanzemer Altenberg
  • Kanzemer Sonnenberg
  • Oberemmeler Hütte
  • Ockfener Bockstein
  • Saarburger Rausch
  • Scharzhofberg
  • Serriger Schoss Saarfels
  • Wiltinger Braune Kupp
  • Wiltinger Gottesfuss
  • Wiltinger Braunfels "VOLS"
  • Wawerner Herrenberger

An der Saar wird schon seit 2000 Jahren Wein angebaut. Etwa bis 1800 befanden sich hier die meisten guten Weinlagen im kirchlichen Besitz. Im Zuge der Säkularisierung Anfang des 19. Jahrhunderts sind viele Besitzungen in private Hände übergegangen. Aber auch heute noch bewirtschaften kirchliche Weingüter, etwa die Bischöflichen Weingüter der nahe gelegenen Stadt Trier, einige der bekanntesten Weinlagen an der Saar.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bereich (Weinbau) — Als Bereich oder Weinbaubereich bezeichnet man im Weinbau ein definiertes Gebiet innerhalb eines bestimmten Anbaugebietes (Weinbaugebiet), das aus Lagen dieses Anbaugebietes besteht. Die Bereiche wurden geschaffen, um größere Weinmengen unter… …   Deutsch Wikipedia

  • Saar — Saarschleife oberhalb von MettlachVorlage:Infobox Fluss/KARTE fehlt …   Deutsch Wikipedia

  • Saar-Lor-Lux — Saar Lor Lụx,   Raum mit vielfältigen grenzüberschreitenden Kooperationen öffentlicher und privater Institutionen, bestehend aus dem Saarland, der französischen Region Lothringen (Lorraine) und dem Großherzogtum Luxemburg sowie in Abhängigkeit… …   Universal-Lexikon

  • Saar-Kohlen-Kanal — Gewässer in Lothringen Der Saarkanal (früher auch: Saar Kohlen Kanal, französisch Canal des houillères de la Sarre) ist ein 63 km langer Kanal in den französischen Regionen Elsass und Lothringen. Der Bau erfolgte in den Jahren 1862 bis 1866. Er… …   Deutsch Wikipedia

  • Saar-Kohlenkanal — Gewässer in Lothringen Der Saarkanal (früher auch: Saar Kohlen Kanal, französisch Canal des houillères de la Sarre) ist ein 63 km langer Kanal in den französischen Regionen Elsass und Lothringen. Der Bau erfolgte in den Jahren 1862 bis 1866. Er… …   Deutsch Wikipedia

  • Bereich Ruwertal — Winzervesper im Ruwertal Winzer im Weinkontor …   Deutsch Wikipedia

  • Bereich Obermosel — An der Obermosel zwischen Wincheringen und Nittel Als Obermosel bezeichnet man in Deutschland den landschaftlich reizvollen ca. 45 km langen Flussabschnitt der Mosel vom deutsch französisch luxemburgischen Dreiländereck bei Perl bis zur… …   Deutsch Wikipedia

  • Bereich Bernkastel — Brauneberger Juffer Weinberg im Bereich Bernkastel Der Bereich Bernkastel ist ein Weinanbaubereich im Weinbaugebiet Mosel in Rheinland Pfalz. Es werden Rebstöcke auf 5 904 Hektar überwiegend im Steilhang bewirtschaftet. Das entspricht rund 65… …   Deutsch Wikipedia

  • Mosel-Saar-Ruwer — Mosel Saar Ruwer,   viertgrößtes deutsches Weinbaugebiet (flächenmäßiger Anteil 11,5 %), in Rheinland Pfalz und (Bereich Moseltor im Süden) im Saarland, im Tal der Mosel zwischen Perl und Koblenz (245 km) und in ihren Nebentälern, v. a. in denen… …   Universal-Lexikon

  • Mosel-Saar-Ruwer — Daten Weinbaugebiet: Mosel Land: Rheinland Pfalz, Saarland Weinanbau seit: 1. Jahrhundert Fläche: 9.086 ha …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”