Berenike (Deire)

Berenike epi Deires (griechisch Βερενίκη ἐπὶ Δειρῆς) war eine ptolemäische Hafenstadt am Roten Meer, im Bab-el-Mandeb bei Kap Deirê bei Dschibuti gelegen. Sie wurde vermutlich von einem Nachfolger Ptolemaios’ II. gegründet.[1] Nach Plinius dem Älteren lag die Stadt südlich von Berenice Troglodytica und Berenike Panchrysos. Strabo erwähnt die Mangroven, die dort an der Küste zu finden waren (Geographica 14.4.14)

Literatur

  • Lionel Casson: The Periplus Maris Erythraei: text, translation, and commentary. Princeton University Press, Princeton 1989.
  • Getzel M. Cohen: The Hellenistic Settlements in Syria, the Red Sea Basin, and North Africa. 2006.
  • G. F. Hourani: Arab seafaring in the Indian Ocean. New Jersey 1951.
  • G. W. B. Huntingford (Hrsg.): Periplus Maris Erythraei/The Periplus of the Erythraean Sea by an unknown author with some extracts from Agatharkhidēs ‘On the Erythraean sea’. Hakluyt Society, London 1980.
  • Katja Mueller: Settlements of the Ptolemies: City foundations and new settlement in the Hellenistic World. Peeters 2006 (Studia Hellenistica).
  • D. Schlingloff: Indische Seefahrer in römischer Zeit. In: Hermann Müller-Karpe (Hrsg.) Zur geschichtlichen Bedeutung der frühen Seefahrt. Beck, München 1982, S. 51–82.

Einzelnachweise

  1. Katja Mueller, Settlements of the Ptolemies: City foundations and new settlement in the Hellenistic World (Studia Hellenistica) Peeters 2006, S. 154.
12.48333333333335.466666666667

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Berenike — (Βερενίκη, „Siegbringerin“) ist ein makedonischer Name, der besonders in der Zeit des Hellenismus verbreitet war. Die standardgriechische Form des Namens ist Pherenike, die lateinische Veronika, die französische Bérénice, die englische Berenice.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”