ABT Sportsline
Abt Sportsline GmbH
Logo der Abt Sportsline GmbH
Unternehmensform GmbH
Gründung 1970
Unternehmenssitz Kempten
Unternehmensleitung
  • Hans-Jürgen Abt
  • Christian Abt
Mitarbeiter 164 (2006) [1]
Branche Automobil
Website

abt-sportsline.de

Abt Audi TT-R
Abt Audi Q7

Die Abt Sportsline GmbH aus Kempten im Allgäu ist ein weltweit tätiger Tuner für Fahrzeuge der Hersteller Audi, Volkswagen, Škoda und Seat.

Der Familienbetrieb unter der Führung der Brüder Hans-Jürgen und Christian Abt geht auf eine im Jahr 1896 gegründete Pferdeschmiede zurück, heute konzentriert sich das Unternehmen auf das Veredeln einzelner Fahrzeuge, unter anderem durch Sportfahrwerke, Chiptuning oder aerodynamische Veränderungen.

Inhaltsverzeichnis

Abt Sportsline im Rennsport

Abt Sportsline ist in der DTM mit fünf Fahrzeugen vertreten. Den Fahrern des Teams Abt Sportsline (Mattias Ekström, Martin Tomczyk, Tom Kristensen und Timo Scheider) steht der von Audi Sport gebaute Audi A4 des Baujahres 2009 in der Rennversion zur Verfügung. Erstmalig setzt Abt 2009 auch einen Jahreswagen unter dem Teamnamen „Audi Sport Team Abt Lady Power“ ein. Fahrerin ist die Britin Katherine Legge. Das Team Abt Sportsline gewann im Jahr 2002 mit dem Franzosen Laurent Aïello, in den Jahren 2004 und 2007 mit dem Schweden Mattias Ekström und im Jahr 2008 mit Timo Scheider den DTM-Titel.

Mit dem Sieg einer Bergfahrt startete Johann Abt im Jahr 1952 seine Laufbahn und damit auch die Motorsport-Karriere seiner Firma. 2006 zählt Abt Sportsline zu den erfolgreichsten Motorsport-Teams in Europa und hat mit den Titeln in der Super-Tourenwagen-Meisterschaft und der DTM die beiden wichtigsten Championate der vergangenen Jahrzehnte für sich entschieden. Eng verknüpft sind die Erfolge mit Christian Abt, der zu den besten und routiniertesten Tourenwagen-Piloten der Szene gehört. Aber auch Namen wie Mattias Ekström, Tom Kristensen, Timo Scheider oder Laurent Aiello prägen die motorsportliche Geschichte von Abt Sportsline.

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Elektronischer Bundesanzeiger, 5. November 2008, Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01. Januar 2006 bis zum 31. Dezember 2006

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abt Sportsline — GmbH Rechtsform GmbH Gründung 1991 Sitz …   Deutsch Wikipedia

  • Abt-Sportsline — GmbH Unternehmensform GmbH Gründung 1970 …   Deutsch Wikipedia

  • Abt Sportsline — Logotipo de Abt Sportsline. Tipo Privada Fundación 1970 …   Wikipedia Español

  • Abt Sportsline — Эта статья или раздел носит ярко выраженный рекламный характер. Это не соответствует правилам Википедии. Вы можете помочь проекту, исправив текст согласно стилистическим рекомендациям Википедии …   Википедия

  • Abt Sportsline — Infobox Company name = Abt Sportsline type = Privately held company foundation = 1970 founder = Johann Abt location = flagicon|GER: Kempten im Allgäu, Germany locations = area served = Worldwide, with European main emphasis key people = Jürgen… …   Wikipedia

  • Abt Sportsline — http://www.action tuning.fr/wp content/uploads/2009/04/logo abt action tuning.png Logo de Abt Sportsline Création 1970 Personnages clés Jürgen Abt, Christian Abt …   Wikipédia en Français

  • Abt Sportline — Abt Sportsline http://www.action tuning.fr/wp content/uploads/2009/04/logo abt action tuning.png Logo de Abt Sportsline Création 1970 Personnages clés Jürgen Abt , Christian Abt …   Wikipédia en Français

  • Abt AS7 — Abt Sportsline AS7/AS7 R Hersteller: Audi AG Abt Sportsline Produktionszeitraum: seit 2006 Klas …   Deutsch Wikipedia

  • Abt AS7-R — Abt Sportsline AS7/AS7 R Hersteller: Audi AG Abt Sportsline Produktionszeitraum: seit 2006 Klas …   Deutsch Wikipedia

  • Abt Q7 — Abt Sportsline AS7/AS7 R Hersteller: Audi AG Abt Sportsline Produktionszeitraum: seit 2006 Klas …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”