Beresina
Beresina (Bjaresina)Vorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Weißrussland, Russland
Flusssystem DneprVorlage:Infobox Fluss/FLUSSSYSTEM_falsch
Abfluss über Dnepr → Schwarzes Meer
Quelle bei Malkawa, Woblast Wizebsk, WeißrusslandVorlage:Infobox Fluss/QUELLKOORDINATE_fehltVorlage:Infobox Fluss/QUELLHÖHE_fehlt
Mündung in den Dnepr
52.54989730.249567

52° 33′ 0″ N, 30° 14′ 58″ O52.54989730.249567
Vorlage:Infobox Fluss/MÜNDUNGSHÖHE_fehltVorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge 63 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlenVorlage:Infobox Fluss/EINZUGSGEBIET_fehlt

Vorlage:Infobox Fluss/ABFLUSS_fehltVorlage:Infobox Fluss/BILD_fehlt

Die Beresina ist ein rechter Zufluss des Dnepr. Sie entspringt nahe dem weißrussischen Dorf Malkawa in der Woblast Wizebsk. Von ihren 63 km Gesamtlänge liegen 6 km auf weißrussischem Gebiet und der Rest auf russischem Territorium in der Oblast Smolensk. Hier mündet die Beresina nahe dem Dorf Gussino in den Dnepr.

Der Fluss ist nicht zu verwechseln mit der Bjaresina in Weißrussland, die unter ihrem ebenfalls Beresina lautenden russischen Namen durch die Schlacht an der Beresina bekannt wurde, in der Napoleons Truppen auf dem Russlandfeldzug 1812 endgültig geschlagen wurden. Die Bjaresina fließt weiter westlich und mündet gut 200 km flussabwärts in den Dnepr.

Quellen


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beresina — Beresinạ   die, weißrussisch Bjaresinạ, rechter Nebenfluss des oberen Dnjepr, in Weißrussland, 613 km lang, davon 505 km schiffbar; mündet westlich von Gomel. Am Oberlauf das 762 km2 große Beresina Naturschutzgebiet (seit 1925) mit ausgedehnten …   Universal-Lexikon

  • Beresĭna — Beresĭna, sumpfiger Nebenfluß des Dnjepr im russischen Gouvernement Minsk; Quelle bei Polotzk. Hier nördlich von Borissow bei Weselowo Übergangsort der französischen Rückzugsarmee aus Rußland den 26. November 1812; während Tschitschakow das… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Beresina — Beresina, Fluß im russ. Gouv. Minsk in Litauen, entspringt daselbst im Borissowschen Kreis bei Dokschizy aus einem Sumpf, durchfließt zwischen sumpfigen Ufern das Gouvernement fast seiner ganzen Länge nach von N. nach S. und fällt nach einem… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Beresina — Beresĭna, r. Nebenfluß des Dnjepr, 535 km lg., bekannt durch den Übergang der franz. Armee auf dem Rückzuge von Moskau 26. bis 29. Nov. 1812 (Schlacht an der B.) nördl. von Borissow. Das Beresinische Kanalsystem (23 km) verbindet mittels B. und… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Bérésina — Bérézina Bérézina La Bérézina en Biélorussie Carte du bassin du Dnieper. En beige : la Biélorussie. Au centre de celle ci, le Bérézina coule du nord vers le sud.) …   Wikipédia en Français

  • Beresina — ► Río de Bielorrusia. Desemboca en el Dniéper; 500 km …   Enciclopedia Universal

  • Beresina — Berezina russo …   Sinonimi e Contrari. Terza edizione

  • Beresina — Be|re|si|na [oder ... na], die; (Nebenfluss des Dnjepr) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Beresina (Begriffsklärung) — Beresina bezeichnet: einen Fluss in Weißrussland (russisch Beresina), siehe Bjaresina einen Fluss in Russland (Oblast Smolensk), siehe Beresina die Schlacht an der Beresina den Film Beresina oder Die letzten Tage der Schweiz das Beresinalied… …   Deutsch Wikipedia

  • Beresina-Kanal — (Beresinascher Kanal), verbindet einen Arm des Dnjepr mit der Ulla, einem Arm der Düna, u. so das Schwarze Meer mit der Ostsee; angefangen 1799, geendigt 1805 …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”