Berg-Kuhschelle
Berg-Kuhschelle
Pulsatilla montana 1.jpg

Berg-Kuhschelle (Pulsatilla montana)

Systematik
Ordnung: Hahnenfußartige (Ranunculales)
Familie: Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae)
Unterfamilie: Ranunculoideae
Tribus: Anemoneae
Gattung: Kuhschellen (Pulsatilla)
Art: Berg-Kuhschelle
Wissenschaftlicher Name
Pulsatilla montana
(Hoppe) Rchb.

Die Berg-Kuhschelle (Pulsatilla montana), auch Berg-Küchenschelle genannt, ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Kuhschellen (Pulsatilla) gehört zur Familie der Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae).

Inhaltsverzeichnis

Merkmale

Die Berg-Kuhschelle ist eine behaarte, mehrjährige, krautige Pflanze, die Wuchshöhen von 10 bis 20 Zentimetern erreicht. Der Stängel ist aufrecht. Die Grundblätter erscheinen erst während der Blütezeit und sterben im Herbst ab. Sie sind langgestielt, gefiedert und besitzen fiederteilige Abschnitte sowie schmale, zugespitzte, behaarte Zipfel; diese sind schmaler als bei Hallers Küchenschelle (Pulsatilla halleri). Die Blätter haben keinen seidigen Glanz.

Die Hochblatthülle weist verwachsene, tief zerschlitzte, linealische Zipfel auf und ist stark behaart. Die zwittrigen Blüten sind endständig und nickend. Die meist sechs Blütenhüllblätter sind schwarz- bis dunkelblauviolett gefärbt, 20 bis 30 Millimeter lang und außen zottig behaart. Die Früchtchen sind rauhaarig. Die Griffel sind bis zu 30 Millimeter lang und abstehend behaart.

Die Blütezeit reicht von April bis Mai.

Vorkommen

Das Verbreitungsgebiet erstreckt sich über die Alpen (Südwestalpen, Wallis, Vintschgau und Südalpen), die Karpaten und den Balkan. Die Art kommt vom Tal bis in Höhenlagen von 2000 Metern auf kalkhaltigen Böden in sehr trockenen Lagen vor.

Belege

  • Gunter Steinbach (Hrsg.): Alpenblumen (Steinbachs Naturführer). Mosaik Verlag GmbH, München 1996, ISBN 3-576-10558-1.

Weblinks

 Commons: Berg-Kuhschelle (Pulsatilla montana) – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Berg-Küchenschelle — Berg Kuhschelle Berg Kuhschelle (Pulsatilla montana) Systematik Ordnung: Hahnenfußartige (Ranunculales) Familie …   Deutsch Wikipedia

  • Gewöhnliche Kuhschelle — Gewöhnliche Küchenschelle auf den Lunzbergen Systematik Ordnung: Hahnenfußartige (Ranunculales) …   Deutsch Wikipedia

  • Löschemer Berg — Der Liescher Berg, auch Löschemer Berg genannt, ist eine rund 350 m hohe Erhebung des Saargaues, der hier als nordöstlicher Ausläufer des Lothringer Stufenlandes fast bis an die Mündung der Saar in die Mosel reicht. Er fällt in nordöstlicher… …   Deutsch Wikipedia

  • Raná (Berg) — Raná Blick zum Raná von Osten Höhe 457,2 m&# …   Deutsch Wikipedia

  • Frohser Berg — mit Sendeanlage, Ansicht von Nord Westen Der Frohser Berg ist eine Erhebung südlich der Stadt Magdeburg in Sachsen Anhalt. Ihren Namen verdankt die Erhebung dem heute zu Schönebeck (Elbe) gehörenden Ort Frohse, in dessen Gemarkung der südliche… …   Deutsch Wikipedia

  • Liescher Berg — Der Liescher Berg, auch Löschemer Berg genannt, ist eine rund 350 m hohe Erhebung des Saargaues, der hier als nordöstlicher Ausläufer des Lothringer Stufenlandes fast bis an die Mündung der Saar in die Mosel reicht. Er fällt in nordöstlicher… …   Deutsch Wikipedia

  • Číčov (Berg) — Číčov Bild gesucht  BWf1 Höhe 476,1  …   Deutsch Wikipedia

  • Pulsatilla montana — Berg Kuhschelle Berg Kuhschelle (Pulsatilla montana) Systematik Ordnung: Hahnenfußartige (Ranunculales) Familie …   Deutsch Wikipedia

  • Küchenschelle — Kuhschellen Frühlings Kuhschelle (Pulsatilla vernalis) Systematik Unterklasse …   Deutsch Wikipedia

  • Küchenschellen — Kuhschellen Frühlings Kuhschelle (Pulsatilla vernalis) Systematik Unterklasse …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”