Berg Xumi

Die Xumishan-Grotten (chin. 須彌山石窟 / 须弥山石窟, Xūmíshān shíkū, W.-G. Hsü-mi-shan shih-k'u, engl. Xumishan Grottoes / Mount Sumeru Grottoes) im Autonomen Gebiet Ningxia der Hui-Nationalität, China, sind eine Reihe von ab der späten Zeit der Nördlichen Wei-Dynastie (386-534) bis in die Sui- und Tang-Dynastie (581-907) gegrabenen buddhistischen Höhlentempeln. Sie liegen nordwestlich der Stadt Guyuan (固原 auf dem Osthang des Berges Xumu (须弥山, Xumishan), wobei der Name im Buddhismus den Berg Sumeru bzw. Meru bezeichnet.

Die Grotten sind insgesamt über zwei Kilometer lang und verteilen sich über fünf Berggipfel. Von den über 140 Grotten sind über zwanzig relativ vollständig erhalten, darunter 70 mit buddhistischen Steinschnitzereien. In den Grotten sind viele historische Inschriften erhalten. Die Statue des sitzenden Buddha Shakyamuni (Shijia zuoxiang) hat eine Höhe von 25 Metern.

Seit 1996 steht die Stätte auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China (2—12).

Inhaltsverzeichnis

Übersicht

  • Dafo lou (Große-Buddha-Kammer)
  • Zisun gong (Nachfahren-Palast)
  • Yuanguang-Tempel
  • Xiangguo-Tempel
  • Taohua-Höhle (Pfirsichblütenhöhle)

Siehe auch

Literatur

  • Ningxia Huizu zizhiqu wenwu guanli weiyuanhui [Komitee zur Verwaltung der Kulturgüter des Selbstverwaltungsgebiets der Huizu in Ningxia] & Zhongyang meishu xueyuan meishu shixi [Kunsthistorisches Institut an der Zentralakademie für Bildende Künste] (Hrsg.): Xumishan shiku [Ximishan-Höhlentempel]. Beijing, Wenwu chubanshe 1988

Weblinks


Koordinaten fehlen! Hilf mit.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Xumishan-Grotten — Statue des sitzenden Buddha Shakyamuni (Shijia zuoxiang) Die Xumishan Grotten (chinesisch 須彌山石窟 / 须弥山石窟 …   Deutsch Wikipedia

  • Hsü-mi-shan shih-k'u — Die Xumishan Grotten (chin. 須彌山石窟 / 须弥山石窟, Xūmíshān shíkū, W. G. Hsü mi shan shih k u, engl. Xumishan Grottoes / Mount Sumeru Grottoes) im Autonomen Gebiet Ningxia der Hui Nationalität, China, sind eine Reihe von ab der späten Zeit der Nördlichen …   Deutsch Wikipedia

  • Xumishan — Die Xumishan Grotten (chin. 須彌山石窟 / 须弥山石窟, Xūmíshān shíkū, W. G. Hsü mi shan shih k u, engl. Xumishan Grottoes / Mount Sumeru Grottoes) im Autonomen Gebiet Ningxia der Hui Nationalität, China, sind eine Reihe von ab der späten Zeit der Nördlichen …   Deutsch Wikipedia

  • Xumishan shiku — Die Xumishan Grotten (chin. 須彌山石窟 / 须弥山石窟, Xūmíshān shíkū, W. G. Hsü mi shan shih k u, engl. Xumishan Grottoes / Mount Sumeru Grottoes) im Autonomen Gebiet Ningxia der Hui Nationalität, China, sind eine Reihe von ab der späten Zeit der Nördlichen …   Deutsch Wikipedia

  • Meru (Mythologie) — Der Berg Meru (Sanskrit, m., मेरु, meru; chinesisch 須彌山 Xūmí shān, W. G. Hsü mi shan; hgl. 수미산, Sumisan; jap. 須弥山, Shumisen; viet. Tu di sơn, tib.: ri rab) bildet gemäß der hinduistischen, jainistischen und der buddhistischen Kosmologie …   Deutsch Wikipedia

  • Pagode — im Kloster Linji von Zhengding Eine Pagode (chinesisch 塔 tǎ) ist ein markantes, mehrgeschossiges, turmartiges Bauwerk, dessen einzelne Geschosse meist durch vorragende Gesimse oder Dachvorsprünge voneinander getrennt sind. Gebäude… …   Deutsch Wikipedia

  • Traducciones de Harry Potter — Las novelas fantásticas de la serie Harry Potter, escritas por la autora británica J. K. Rowling, se han convertido en unas de las obras más leídas de la literatura infantil en la historia, con lectores de todas las edades en muchos países. Se… …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”